Internationale Filmfestspiele von Cannes 1960

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 13. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1960 fanden vom 4. Mai bis zum 20. Mai 1960 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
L’Amérique insolite François Reichenbach Frankreich Dokumentarfilm
Die Ballade vom Soldaten Grigori Tschuchrai Sowjetunion
Ein Brief, der nie ankam Michail Kalatosow Sowjetunion
Ching nu yu hun Han Hsiang Li Taiwan, Hongkong
Cidade Ameaçada Roberto Farias Brasilien
Die Dame mit dem Hündchen Iossif Cheifiz Sowjetunion
Die mit der Liebe spielen Michelangelo Antonioni Italien, Frankreich Gabriele Ferzetti, Monica Vitti, Lea Massari
Das Erbe des Blutes Vincente Minnelli USA Robert Mitchum, Eleanor Parker, George Peppard
Pao aus dem Dschungel Astrid Henning-Jensen Dänemark
Im Land der langen Schatten Nicholas Ray Frankreich, Italien, Großbritannien Anthony Quinn, Yoko Tani, Peter O’Toole
Jakten Erik Løchen Norwegen
Das junge Mädchen Luis Buñuel Mexiko, USA Zachary Scott
Die Jungfrauenquelle Ingmar Bergman Schweden Max von Sydow
Kagi Kon Ichikawa Japan Machiko Kyō
Das Loch Jacques Becker Frankreich
Macario Roberto Gavaldón Mexiko Pina Pellicer
Der neunte Kreis France Stiglic Jugoslawien
Parvi urok Wladimir Petrow, Rangel Vulchanov Sowjetunion, Bulgarien
La Procesión Francis Lauric Argentinien
Si le vent te fait peur Emile Degelin Belgien
Sonntags … nie! Jules Dassin Griechenland Melina Mercouri, Jules Dassin
Sons and Lovers Jack Cardiff Großbritannien Trevor Howard, Dean Stockwell, Wendy Hiller
Die Straßenjungen Carlos Saura Spanien
Stunden voller Zärtlichkeit Peter Brook Italien, Frankreich Jeanne Moreau, Jean-Paul Belmondo
Sujata Bimal Roy Indien Nutan, Sunil Dutt
Das süße Leben* Federico Fellini Italien, Frankreich Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée
Telegramme Aurel Miheles, Gheorghe Naghi Rumänien
Wo der Teufel nicht hinkann Zdenek Podskalský Tschechoslowakei Vlastimil Brodský
Das schielende Glück Andrzej Munk Polen Bogumił Kobiela, Barbara Kwiatkowska

* = Goldene Palme

Internationale Jury[Bearbeiten]

In diesem Jahr hieß der Jurypräsident Georges Simenon. Er stand folgender Jury vor: Grigori Kosinzew, Diego Fabbri, Henry Miller, Hidemi Ima, Louis Chauvet, Marc Allégret, Maurice Le Roux, Max Lippmann, Simone Renant und Ulises Petit de Murat.

Preisträger[Bearbeiten]

  • Goldene Palme: Das süße Leben
  • Beste Schauspielerin: Jeanne Moreau und Melina Mercouri
  • Sonderpreis: Die mit der Liebe spielen und Kagi

Weblinks[Bearbeiten]