Internationale Filmfestspiele von Cannes 1971

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 24. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1971 fanden vom 12. Mai bis zum 27. Mai 1971 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Im Wettbewerb des diesjährigen Festivals wurden folgende Filme gezeigt:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
Animale bolnave Nicolae Breban Rumänien
Apokal Paul Anczykowski Deutschland Tilo Prückner
Le bateau sur l'herbe Gérard Brach Frankreich Claude Jade, Jean-Pierre Cassel
La Califfa Alberto Bevilacqua Italien, Frankreich Romy Schneider, Ugo Tognazzi
Drive, He Said Jack Nicholson USA William Tepper, Karen Black, Bruce Dern
Familienleben Krzysztof Zanussi Polen Daniel Olbrychski, Jan Kreczmar
Die Flucht Alexander Alow, Wladimir Naumow Sowjetunion Ljudmila Saweljewa, Alexei Batalow
Goya, historia de una soledad Nino Quevedo Spanien Francisco Rabal
Die größten Gauner weit und breit Silvio Narizzano Großbritannien Richard Attenborough, Lee Remick
Herzflimmern Louis Malle Frankreich, Italien, Deutschland Lea Massari, Daniel Gélin
Ich bin durchgebrannt Miloš Forman USA Lynn Carlin
Joe Hill Bo Widerberg Schweden, USA Thommy Berggren
Johnny zieht in den Krieg Dalton Trumbo USA Timothy Bottoms, Jason Robards, Donald Sutherland
Mira Fons Rademakers Belgien, Niederlande
Der Mittler* Joseph Losey Großbritannien Julie Christie, Alan Bates, Michael Redgrave
Musketier mit Hieb und Stich Jean-Paul Rappeneau Italien, Frankreich, Rumänien Jean-Paul Belmondo, Marlène Jobert, Laura Antonelli
Panik im Needle Park Jerry Schatzberg USA Al Pacino, Kitty Winn
Per grazia ricevuta Nino Manfredi Italien Nino Manfredi, Lionel Stander
Pindorama Arnaldo Jabor Brasilien
Raphael, der Wüstling Michel Deville Frankreich Maurice Ronet, Brigitte Fossey
Sacco und Vanzetti Giuliano Montaldo Italien, Frankreich Gian Maria Volonté, Riccardo Cucciolla
Liebe Károly Makk Ungarn
Tod in Venedig Luchino Visconti Italien, Frankreich Dirk Bogarde, Romolo Valli, Marisa Berenson
Wake in Fright Ted Kotcheff Australien, USA Donald Pleasence
Walkabout Nicolas Roeg Großbritannien Jenny Agutter
Yami no naka no chimimoryo Kô Nakahira Japan

* = Grand Prix

Internationale Jury[Bearbeiten]

Jurypräsidentin war in diesem Jahr die französische Schauspielerin Michèle Morgan. Weitere Jurymitglieder: Pierre Billard, Michael Birkett, Anselmo Duarte, István Gaál, Sergio Leone, Aleksandar Petrovic, Maurice Rheims und Erich Segal.

Preisträger[Bearbeiten]

  • Grand Prix: Der Mittler
  • Großer Preis der Jury: Johnny zieht in den Krieg und Ich bin durchgebrannt
  • Bester Schauspieler: Riccardo Cucciolla in Sacco und Vanzetti
  • Beste Schauspielerin: Kitty Winn in Panik im Needle Park
  • Sonderpreis: Joe Hill und Szerelem

Weitere Preise[Bearbeiten]

  • FIPRESCI-Preis: Johnny zieht in den Krieg
  • Sonderpreis zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals: Tod in Venedig
  • Preis für den besten Debütfilm: Per grazia ricevuta von Nino Manfredi

Weblinks[Bearbeiten]