Épron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Épron
Wappen von Épron
Épron (Frankreich)
Épron
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Caen-3
Gemeindeverband Caen la Mer
Koordinaten 49° 13′ N, 0° 22′ WKoordinaten: 49° 13′ N, 0° 22′ W
Höhe 25–60 m
Fläche 1,42 km2
Einwohner 1.636 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 1.152 Einw./km2
Postleitzahl 14610
INSEE-Code
Website www.mairie-epron.fr

Épron ist eine französische Gemeinde mit 1.636 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Calvados in der Region Normandie. Épron gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Caen-3 (bis 2015: Kanton Caen-4). Die Einwohner werden Épronnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Épron liegt in der Ebene von Caen. Umgeben wird Épron von den Nachbargemeinden Cambes-en-Plaine im Norden und Nordwesten, Biéville-Beuville im Norden und Nordosten, Hérouville-Saint-Clair im Osten und Südosten, Caen im Süden sowie Saint-Contest im Westen.

Im Gemeindegebiet befindet sich das Areal des Grand Accélérateur National d’Ions Lourds, ein kernphysikalisches Forschungszentrum.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 267 325 568 858 1.425 1.755 1.634 1.577
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Ursin
  • Kirche Saint-Ursin, nach dem Zweiten Weltkrieg wieder errichtet

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der spanischen Gemeinde Zufre in Andalusien besteht seit 2007 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Épron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien