Beaumais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beaumais
Beaumais (Frankreich)
Beaumais
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Falaise
Gemeindeverband Pays de Falaise
Koordinaten 48° 54′ N, 0° 5′ WKoordinaten: 48° 54′ N, 0° 5′ W
Höhe 47–83 m
Fläche 10,73 km2
Einwohner 183 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 14620
INSEE-Code

Beaumais ist eine französische Gemeinde mit 183 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Falaise.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beaumais liegt in der Ebene von Falaise und ist etwa 9,5 km von Falaise selbst entfernt. Umgeben wird die Gemeinde von Morteaux-Coulibœuf in nordwestlicher und nördlicher Richtung, Norrey-en-Auge im Nordosten und Osten, Crocy im Südosten und Süden, Pertheville-Ners im Südwesten sowie Fresné-la-Mère im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 688 688 454 249 238 217 157 182
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Nativité-Notre-Dame aus dem 11. Jahrhundert, Monument historique
  • Schloss aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Beaumais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien