Gouvix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gouvix
Gouvix (Frankreich)
Gouvix
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Thury-Harcourt
Gemeindeverband Cingal-Suisse Normande
Koordinaten 49° 2′ N, 0° 18′ WKoordinaten: 49° 2′ N, 0° 18′ W
Höhe 56–133 m
Fläche 5,18 km2
Einwohner 843 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 163 Einw./km2
Postleitzahl 14680
INSEE-Code
Website www.gouvix.fr

Blick auf Gouvix

Gouvix ist eine französische Gemeinde mit 843 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Thury-Harcourt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gouvix liegt rund 18 Kilometer südsüdöstlich von Caen und 18,5 Kilometer nordnordwestlich von Falaise. Umgeben wird die Gemeinde von Cintheaux im Norden, Cauvicourt im Nordosten, Bretteville-le-Rabet im Osten, Urville im Südosten und Süden, Barbery im Südwesten sowie Bretteville-sur-Laize in nordwestlicher Richtung.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2016
Einwohner 472 490 375 548 617 789 878 827
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Calvados. Band 1, Flohic Editions, Paris 2001, ISBN 2-84234-111-2, S. 331–332.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gouvix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Commune de Gouvix (14309) – INSEE
  2. Kirche Notre-Dame in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Château d’Outrelaize in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  4. Schloss-Gehöft in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  5. Menhir in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)