DB-Baureihe 147

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DB-Baureihe 147
BR 147 013.jpg
Anzahl: 20 (DB Regio) (147 001 – 147 025)

25 (DB Fernverkehr)

Hersteller: Bombardier Transportation
Spurweite: 1.435 (Normalspur)
Länge über Puffer: 18.900 mm
Höhe: 4.283 mm
Breite: 2.977 mm
Dienstmasse: 87 t
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Anfahrzugkraft: 300 kN
Zugbeeinflussung: PZB,LZB (EBICAB 500)

Die Baureihe 147 der Deutschen Bahn ist eine Baureihe von Mehrzwecklokomotiven des Herstellers Bombardier (Bombardier Traxx AC3).

Zwanzig Lokomotiven des Typs wurden von DB Regio Baden-Württemberg bestellt und werden seit Januar 2017 eingesetzt.[1] Weitere 25 Lokomotiven wurden Ende März 2017 für DB Fernverkehr bestellt und sollen ab 2019 ausgeliefert werden.[2] Die Lokomotiven sind für den Verkehr zwischen Stuttgart und Zürich vorgesehen.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DVV Media Group GmbH: DB Regio: Einsatz der Baureihe 147 hat begonnen. In: Eurailpress. (eurailpress.de [abgerufen am 17. April 2017]).
  2. Bombardier liefert 25 TWINDEXX Vario-Intercity-Doppelstockzüge an die Deutsche Bahn. Bombardier Transportation, 30. März 2017, abgerufen am 4. April 2017.
  3. Neues Konzept auf der Gäubahn. In: Eisenbahn-Revue International. Nr. 2, Februar 2018, ISSN 1421-2811, S. 110 f.