Liste von Zwischenfällen mit der Boeing 727

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Liste schwerer Zwischenfälle mit dem Flugzeugtyp Boeing 727

Datum Fluggesellschaft, ggf. Flugnummer Ort des Zwischenfalls Tote Überlebende Art des Zwischenfalls Folgen am Flugzeug
16. August 1965 United Airlines (Kennzeichen N7036U) Michigansee 30 0 Absturz aus unbekannter Ursache Totalschaden[1]
8. November 1965 American Airlines (N1996) nahe Flughafen Cincinnati 58 4 Flug ins Gelände vor der Landebahn Totalschaden[2]
11. November 1965 United Airlines, Flug 227 Salt Lake City International Airport 43 47 Flug ins Gelände vor der Landebahn durch zu hohe Sinkrate im Landeanflug Totalschaden[3]
4. Februar 1966 All Nippon Airways, Flug 60 Pazifischer Ozean östlich vom Flughafen Tokio-Haneda 133 0 Absturz aus unbekannter Ursache Totalschaden
15. November 1966 Pan Am, Flug 708 Dallgow-Döberitz, DDR 3 0 Absturz aus unbekannten Gründen nach Beginn des Landeanflugs Totalschaden
19. Juli 1967 Piedmont Airlines Asheville Regional Airport 82 0 Kollision mit einem Privatflugzeug Totalschaden[4]
16. Februar 1968 Civil Air Transport (B-1018) Taipeh 22[5] 42 im Landeanflug zerschellt Totalschaden
21. März 1968 United Airlines Chicago O’Hare International Airport 0 3 Startabbruch kurz nach dem Abheben Totalschaden[6]
18. Januar 1969 United Airlines, Flug 266 Pazifischer Ozean, nahe Los Angeles 38 0 Strömungsabriss nach Triebwerksausfall, Sturz ins Meer Totalschaden[7]
4. Juni 1969 Mexicana, Flug 704 23 km nordwestlich vom Flughafen Monterrey 79 0 nach Abweichen von Flugkurs gegen Berg geflogen Totalschaden[8]
21. September 1969 Mexicana, Flug 801 Flughafen Mexiko-Stadt 27 91 aus ungeklärter Ursache 1500 m vor der Landebahn abgestürzt Totalschaden[9]
28. Dezember 1970 Trans Caribbean Airways, Flug 505 Flughafen Saint Thomas 2 53 Sprungstart, Flugzeug nach zweitem Wiederaufsetzen seitlich von der Landebahn abgekommen und gegen Straßenböschung gestoßen Totalschaden[10]
30. Juli 1971 All Nippon Airways, Flug 58 (JA8329) bei Shizukuishi 162 0 Kollision mit einer F-86 Sabre Totalschaden[11]
4. September 1971 Alaska Airlines, Flug 1866 Haines Borough, Alaska, USA 111 0 CFIT nach zu früh eingeleitetem Sinkflug aufgrund irreführender Navigationsanzeigen Totalschaden[12]
21. Februar 1973 Libyan-Arab-Airlines-Flug 114 nahe Ismailia, Ägypten 108 5 von israelischen Kampfflugzeugen über der Sinai-Halbinsel abgeschossen Totalschaden[13]
15. September 1974 Air Vietnam, Flug 706 Phan Rang, Vietnam 75 0 Maschine auf Flug von Đà Nẵng nach Saigon entführt und umgeleitet. Absturz infolge von Kontrollverlust bei Queranflug Totalschaden[14]
1. Dezember 1974 TWA, Flug 514 Mount Weather, Upperville, Virginia, USA 92 0 CFIT gegen Berghang nach zu früh eingleitetem Sinkflug infolge missverständlicher Kommunikation zwischen Besatzung und Flugaufsicht Totalschaden[15]
1. Dezember 1974 Northwest Orient Airlines, Flug 6231 (Überführungsflug) Stony Point, New York USA 3 0 fehlerhafte Geschwindigkeitsanzeige durch Vereisung des Pitotrohrs, Strömungsabriss durch falsche Reaktion der Piloten Totalschaden[16]
24. Juni 1975 Eastern Air Lines, Flug 66 nahe John F. Kennedy International Airport 113 11 Scherwinde und Downburst im Landeanflug Totalschaden[17]
30. September 1975 Avianca, Frachtflug Flughafen Barranquila, Kolumbien 4 0 während des zweiten Landeversuchs bei schlechten Sichtverhältnissen in Waldstück 1000 m vor der Landebahn gestürzt und ausgebrannt Totalschaden[18]
5. April 1976 Alaska Airlines, Flug 60 Ketchikan International Airport, Alaska, USA 1 56 Landebahn überrollt, in Sturzrinne gerutscht Totalschaden[19]
27. April 1976 American Airlines, Flug 625 Flughafen Saint Thomas 37 40 durch Pilotenfehler bei der Landung verursachte Kollision mit einer Straßenböschung Totalschaden
19. September 1976 Turkish Airlines, Flug 452 Karatepe 154 0 Flug ins Gelände beim Landeanflug Totalschaden
19. November 1977 TAP Portugal, Flug 425 Flughafen Madeira 131 33 Überrollen des Landebahnendes, Sturz von einer Klippe Totalschaden
8. Mai 1978 National Airlines, Flug 193 Escambia Bay bei Pensacola, Florida 3 55 nach Unterschreiten der Sicherheitsflughöhe im flachen Wasser aufgeschlagen Totalschaden[20]
25. September 1978 Pacific Southwest Airlines, Flug 182 San Diego, nördlich der Innenstadt 144 0 Kollision mit einem Sportflugzeug Totalschaden
14. März 1979 Alia Royal Jordanian Airlines, Flug 600 Flughafen Doha, Katar 45 19 Scherwinde und Downburst im Landeanflug Totalschaden[21]
21. Januar 1980 Iran Air, Flug 291 Elburs-Gebirge 128 0 CFIT gegen Berghang wegen nicht funktionsfähigem Instrumentenlandesystem und Bodenradar (vermutet) Totalschaden[22]
12. April 1980 Transbrasil, Flug 303 24 km vom Flughafen Florianópolis entfernt 55 3 CFIT in hügeliges Gelände wegen falsch eingeschätzter Geschwindigkeit und Entfernung zum Flughafen Totalschaden[23]
25. April 1980 Dan-Air Services, Flug 1008 Teneriffa 146 0 CFIT bei Unterschreitung der Sicherheitsflughöhe Totalschaden[24]
8. Juni 1982 VASP, Flug 168 Pacatuba, nahe Fortaleza, Brasilien 137 0 CFIT in einen bewaldeten Berghang nach Unterschreitung der Sicherheitsflughöhe im Landeanflug Totalschaden[25]
9. Juli 1982 Pan Am, Flug 759 nahe New Orleans International Airport 153 0 Scherwinde und Downburst Totalschaden
16. Januar 1983 Turkish Airlines, Flug 158 Flughafen Ankara-Esenboğa 47 20 Im Landeanflug bei Schneegestöber 50 Meter vor der Landebahn abgestürzt und ausgebrannt Totalschaden[26]
7. Dezember 1983 Iberia, Flug 350 Flughafen Madrid-Barajas 93 0 Kollision beim Start mit einer Douglas DC-9-32 der Aviaco Totalschaden[27]
1. Januar 1985 Eastern Air Lines, Flug 980 Berg Illimani, Bolivien 29 CFIT infolge von falsch eingeschätzter Flugposition Totalschaden[28]
23. Januar 1985 Lloyd Aéreo Boliviano im Luftraum 55 km vor Santa Cruz, Bolivien 1 126 ein Passagier brachte in der vorderen Toilettenkabine eine Aktentasche mit Sprengstoff zur Explosion, das Flugzeug konnte sicher gelandet werden. reparabler Sachschaden[29]
19. Februar 1985 Iberia-Flug 610 Monte Oiz bei Bilbao, Spanien 148 0 CFIT durch zu früh eingeleiteten Landeanflug infolge falsch eingeschätzter Flugposition Totalschaden[30]
31. März 1986 Mexicana, Flug 940 Las Mesas 167 0 Feuer und Hydraulikverlust durch Platzen eines Reifens Totalschaden
2. April 1986 TWA, Flug 840 über Argos, Griechenland 4 0 Bombenanschlag durch Abu Nidal Organisation reißt Loch in Flugzeugrumpf, durch das vier Passagiere hinausgesaugt wurden. Das Flugzeug konnte sicher auf dem Flughafen Athen gelandet werden. reparabler Sachschaden[31]
27. Februar 1988 Talia Airways bei Girne, Nordzypern 15 0 CFIT: Flug in Gebirgskette Totalschaden[32]
17. März 1988 Avianca, Flug 410 Berg El Espartillo bei Cúcuta, Kolumbien 143 0 CFIT infolge einer Ablenkung der Besatzung durch unerlaubte Anwesenheit Dritter im Cockpit Totalschaden[33]
31. August 1988 Delta Air Lines, Flug 1141 Dallas/Fort Worth International Airport 14 94 Absturz kurz hinter der Startbahn wegen nicht ausgefahrener Auftriebshilfen Totalschaden[34]
21. Oktober 1989 Tan-Sahsa, Flug 414 Berg Cerro de Hula, nahe Tegucigalpa, Honduras 131 15 nach Unterschreiten der Sicherheitsflughöhe durch zu steilen Sinkflug gegen Berg geflogen Totalschaden[35]
27. November 1989 Avianca-Flug 203 Soacha, Kolumbien 110 0 Bombenanschlag durch Pablo Escobar Totalschaden[36]
11. September 1990 Faucett Perú, Überführungsflug von Leasingflugzeug Atlantischer Ozean, ca. 290 km vor Neufundland 16 Vermisste 0 vermutlich wegen Treibstoffmangel abgestürzt verschollen[37]
22. Dezember 1992 Libyan Arab Airlines, Flug 1103 9 km östlich vom Flughafen Tripolis, Libyen 157 0 Kollision mit Kampfflugzeug des Typs MiG-23UB Totalschaden[38]
19. Mai 1993 SAM Colombia, Flug 501 Berg Paramo Frontino, Kolumbien 132 0 Zusammenstoß mit Berg durch zu früh eingeleiteten Sinkflug bei Ausfall der ADF-Navigation infolge eines Rebellenangriffs auf Sendemast Totalschaden[39]
27. April 1994 Transafrik, Frachtflug Flughafen M'banza Congo, Angola 7 3 vor der Landebahn aufgesetzt, nach anschließendem Bruch des Fahrwerks seitlich von der Landebahn abgekommen Totalschaden[40]
9. Juni 1996 Iran Air, Trainingsflug Flughafen Teheran-Mehrabad 4 3 Bodenkontakt bei Landeanflug mit eingefahrenem Fahrwerk, nach anschließendem Abheben Brandentwicklung an Bord. Bei erneutem Landeversuch Kontrollverlust und Absturz in Reisfeld. Totalschaden[41]
7. November 1996 ADC Airlines, Flug 86 bei Ejirin, Nigeria 144 0 Beinahe-Kollision in der Luft durch Fehler eines Fluglotsen, Absturz durch Übersteuern während des Ausweichmannövers Totalschaden[42]
20. April 1998 TAME Ecuador, betrieben als Air France-Flug 422 Berghang 10 km südwestlich vom Flughafen Bogotá, Kolumbien 53 0 CFIT infolge von falsch eingeschätzter Flugposition Totalschaden[43]
19. März 1998 Ariana Afghan Airlines Berg Shakh-e Barantay, Afghanistan 45 0 im Landeanflug bei schwierigen Wetterverhältnissen gegen Berg geflogen Totalschaden[44]
10. Oktober 1998 Lignes Aériennes Congolaises nahe Flughafen Kindu, Demokratische Republik Kongo 41 0 von Rebellen mit einer Strela-2-Flugabwehrrakete abgeschossen, bei versuchter Notlandung in Dschungel abgestürzt Totalschaden[45]
7. Juli 1999 Hinduja Cargo Services, betrieben als Lufthansa Cargo India, Flug 8533 11 km südwestlich vom Flughafen Kathmandu, Nepal 5 0 Absturz in hügeliges Gelände durch zu flachen Aufstieg nach dem Start Totalschaden[46]
12. Februar 2000 Transafrik, Frachtflug Flughafen Luanda 0 7 Bodenkontakt der rechten Tragfläche bei der Landung Totalschaden[47]
5. Januar 2001 Air Gemini Cargo Flughafen Dundo 1 10 vor der Landebahn aufgesetzt, nach anschließendem Bruch des Fahrwerks seitlich von der Landebahn abgekommen Totalschaden[48]
28. Januar 2002 TAME Ecuador, Flug 120 Vulkan Nevado el Cumbal, Ecuador 94 0 CFIT im Sinkflug infolge von falsch eingeschätzter Flugposition Totalschaden[49]
25. Mai 2003 Aerospace Sales & Leasing, abgestelltes Flugzeug Flughafen Luanda 1 Vermisster Diebstahl des Flugzeugs verschollen
25. Dezember 2003 Union des Transports Aériens de Guinée (UTAGE), Flug 141 Cotonou-Cadjehoun, Benin 141 22 Absturz nach dem Start wegen Überladung[50] Totalschaden
18. November 2006 Aerosucre Colombia (HK-3667X) San Sebastián de los Lagos, 3,7 km nördlich vom Flughafen Alfredo Vásquez Cobo, Leticia, Kolumbien 6 0 Absturz im Landeanflug: Im Sichtflug bei Nebel gegen Antennenanlage geflogen und abgestürzt Totalschaden[51]
9. Januar 2011 Iran Air, Flug 277 Flughafen Urmia 77 27 Absturz nach missglücktem Durchstarten Totalschaden
8. Juli 2011 Hewa Bora Airways, Flug 952 Kisangani 47 40 Absturz im Landeanflug bei starkem Regen; genaue Ursache unbekannt Totalschaden
2. Juni 2012 Allied Air (5N-BJN) Flughafen Accra 12 4 Überrollen des Landebahnendes bei schwerem Gewitter Totalschaden[52]
20. Dezember 2016 Aerosucre Colombia (HK-4544) Puerto Carreno/Germán Olano 5 1 Absturz nach dem Start Totalschaden[53][54]

Zur Zusammenfassung der jeweiligen Umstände siehe auch unter Zwischenfälle mit der Boeing 727 und in den verlinkten Flugnummer-Artikeln.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unfallbericht B-727-100 N7036U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. Dezember 2016.
  2. Unfallbericht B-727-100 N1996, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 29. Januar 2017.
  3. Unfallbericht B-727-22 N7030U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  4. Unfallbericht B-727-22 N68650, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  5. Unfallbericht B-727-100 B-1018, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. Dezember 2016.
  6. Unfallbericht B-727-22C N7425U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  7. Unfallbericht B-727-22C N7434U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  8. Unfallbericht B-727-64 XA-SEL, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  9. Unfallbericht B-727-64 XA-SEJ, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  10. Unfallbericht B-727-287 N8790R, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  11. Unfallbericht B-727-200 JA8329, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. Dezember 2016.
  12. Unfallbericht B-727-193 N2969G, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  13. Unfallbericht B-727-224 5A-DAH, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  14. Unfallbericht B-727-121C XV-NJC, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  15. Unfallbericht B-727-231 N54328, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  16. Unfallbericht B-727-251 N274US, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  17. Unfallbericht B-727-225 N8845E, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  18. Unfallbericht B-727-24C HK-1272, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  19. Unfallbericht B-727-81 N124AS, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  20. Unfallbericht B-727-235 N4744, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  21. Unfallbericht B-727-2D3 JY-ADU, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  22. Unfallbericht B-727-86 EP-IRD, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  23. Unfallbericht B-727-27C PT-TYS, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  24. Unfallbericht B-727-46 G-BDAN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  25. Unfallbericht B-727-212 PP-SRK, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  26. Unfallbericht B-727-2F2 TC-JBR, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  27. Unfallbericht B-727-256 EC-CFJ, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  28. Unfallbericht B-727-225 N819EA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  29. Ereignisbericht B-727-2K3 CP-1276, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  30. Unfallbericht B-727-256 EC-DDU, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  31. Unfallbericht B-727-231 N54340, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  32. Unfallbericht B-727-2H9 TC-AKD, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  33. Unfallbericht B-727-21 HK-1716, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  34. Unfallbericht B-727-232 N473DA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  35. Unfallbericht B-727-232 N473DA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  36. Unfallbericht B-727-21 HK-1803, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  37. Unfallbericht B-727-247 OB-1303, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  38. Unfallbericht B-727-2L5 5A-DIA, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  39. Unfallbericht B-727-46 HK-2422X, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  40. Unfallbericht B-727-44F S9-TAN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  41. Unfallbericht B-727-286 EP-IRU, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  42. Unfallbericht B-727-231 5N-BBG, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  43. Unfallbericht B-727-230 HC-BSU, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  44. Unfallbericht B-727-228 YA-FAZ, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  45. Unfallbericht B-727-30 9Q-CSG, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  46. Unfallbericht B-727-243F VT-LCI, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  47. Unfallbericht B-727-82 S9-NAZ, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  48. Unfallbericht B-727-46F S9-BAI, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  49. Unfallbericht B-727-134 HC-BLF, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  50. Unfallbericht B-727-200 3X-GDO, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  51. Unfallbericht B-727-23F HK-3667X, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 13. Februar 2018.
  52. Unfallbericht B-727-200 5N-BJN, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 29. Januar 2017.
  53. Crash: Aerosucre B722 at Puerto Carreno on Dec 20th 2016, overran runway on takeoff. In: avherald.com. Abgerufen am 21. Dezember 2016.
  54. Unfallbericht B-727-200 HK-4544, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 29. Januar 2017.