Alpiner Skiweltcup 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 2009/2010)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 2009/10 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup SchweizSchweiz Carlo Janka Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn
Abfahrt SchweizSchweiz Didier Cuche Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn
Super-G KanadaKanada Erik Guay Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn
Riesenslalom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety DeutschlandDeutschland Kathrin Hölzl
Slalom OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst DeutschlandDeutschland Maria Riesch
Super-Kombination OsterreichÖsterreich Benjamin Raich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 16 15
Einzelwettbewerbe 34 32
Abgesagt 1
<<< 2008/09 2010/11 >>>

Die Saison 2009/10 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 24. Oktober 2009 auf dem Rettenbachferner in Sölden und endete am 14. März 2010 anlässlich des Weltcup-Finales in Garmisch-Partenkirchen.

Bei den Herren waren 34 Rennen geplant (8 Abfahrten, 6 Super-G, 7 Riesenslaloms, 9 Slaloms, 3 Super-Kombinationen); hinzu kam eine klassische Kombinationswertung. Bei den Damen sollten 33 Rennen ausgetragen werden (8 Abfahrten, 7 Super-G, 7 Riesenslaloms, 8 Slaloms, 3 Super-Kombinationen); allerdings wurde die Super-Kombination in Crans-Montana abgesagt, so dass nur noch 32 Rennen stattfanden. Den Abschluss der Saison bildete ein gemeinsamer Mannschaftswettbewerb mit geändertem Format.

Höhepunkt der Saison waren die XXI. Olympischen Winterspiele vom 12. bis zum 28. Februar 2010 im kanadischen Vancouver, deren alpine Wettbewerbe in Whistler stattfanden.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Carlo Janka SchweizSchweiz Schweiz 1197
02 Benjamin Raich OsterreichÖsterreich Österreich 1091
03 Didier Cuche SchweizSchweiz Schweiz 0952
04 Aksel Lund Svindal NorwegenNorwegen Norwegen 0883
05 Ivica Kostelić KroatienKroatien Kroatien 0805
06 Marcel Hirscher OsterreichÖsterreich Österreich 0691
07 Ted Ligety Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0667
08 Silvan Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 0619
09 Julien Lizeroux FrankreichFrankreich Frankreich 0614
10 Michael Walchhofer OsterreichÖsterreich Österreich 0594
11 Reinfried Herbst OsterreichÖsterreich Österreich 0534
12 Didier Défago SchweizSchweiz Schweiz 0527
13 Erik Guay KanadaKanada Kanada 0487
14 Manfred Mölgg ItalienItalien Italien 0474
15 Mario Scheiber OsterreichÖsterreich Österreich 0472
16 Manuel Osborne-Paradis KanadaKanada Kanada 0453
17 Kjetil Jansrud NorwegenNorwegen Norwegen 0436
18 Werner Heel ItalienItalien Italien 0419
19 Romed Baumann OsterreichÖsterreich Österreich 0407
20 Bode Miller Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0361
21 Felix Neureuther DeutschlandDeutschland Deutschland 0349
22 Davide Simoncelli ItalienItalien Italien 0311
23 Massimiliano Blardone ItalienItalien Italien 0309
24 Manfred Pranger OsterreichÖsterreich Österreich 0282
25 Michael Janyk KanadaKanada Kanada 0267
26 Marco Büchel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0261
27 Hannes Reichelt OsterreichÖsterreich Österreich 0257
28 Adrien Théaux FrankreichFrankreich Frankreich 0249
29 Tobias Grünenfelder SchweizSchweiz Schweiz 0247
30 Andrej Jerman SlowenienSlowenien Slowenien 0243
31 Andrej Šporn SlowenienSlowenien Slowenien 0230
32 Mattias Hargin SchwedenSchweden Schweden 0228
33 Giuliano Razzoli ItalienItalien Italien 0224
34 Steve Missillier FrankreichFrankreich Frankreich 0216
35 Klaus Kröll OsterreichÖsterreich Österreich 0214
36 Patrick Staudacher ItalienItalien Italien 0212
37 Christof Innerhofer ItalienItalien Italien 0199
Natko Zrnčić-Dim KroatienKroatien Kroatien
39 Patrick Küng SchweizSchweiz Schweiz 0196
40 Philipp Schörghofer OsterreichÖsterreich Österreich 0194
41 André Myhrer SchwedenSchweden Schweden 0193
42 Robbie Dixon KanadaKanada Kanada 0191
43 Alexander Ploner ItalienItalien Italien 0186
44 Cyprien Richard FrankreichFrankreich Frankreich 0180
45 Markus Larsson SchwedenSchweden Schweden 0177
46 Hans Olsson SchwedenSchweden Schweden 0172
47 Lars Elton Myhre NorwegenNorwegen Norwegen 0168
Georg Streitberger OsterreichÖsterreich Österreich
49 Hans Grugger OsterreichÖsterreich Österreich 0167
50 Julien Cousineau KanadaKanada Kanada 0161
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lindsey Vonn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1671
02 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 1516
03 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 1047
04 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 0943
05 Kathrin Zettel OsterreichÖsterreich Österreich 0938
06 Elisabeth Görgl OsterreichÖsterreich Österreich 0591
07 Fabienne Suter SchweizSchweiz Schweiz 0568
08 Kathrin Hölzl DeutschlandDeutschland Deutschland 0527
09 Ingrid Jacquemod FrankreichFrankreich Frankreich 0518
10 Andrea Fischbacher OsterreichÖsterreich Österreich 0486
11 Tanja Poutiainen FinnlandFinnland Finnland 0465
12 Nadia Styger SchweizSchweiz Schweiz 0459
13 Maria Pietilä-Holmner SchwedenSchweden Schweden 0457
14 Sandrine Aubert FrankreichFrankreich Frankreich 0430
15 Marlies Schild OsterreichÖsterreich Österreich 0420
16 Viktoria Rebensburg DeutschlandDeutschland Deutschland 0415
17 Nadja Kamer SchweizSchweiz Schweiz 0402
18 Šárka Záhrobská TschechienTschechien Tschechien 0373
19 Michaela Kirchgasser OsterreichÖsterreich Österreich 0360
20 Emily Brydon KanadaKanada Kanada 0359
Julia Mancuso Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
22 Manuela Mölgg ItalienItalien Italien 0342
23 Marie Marchand-Arvier FrankreichFrankreich Frankreich 0319
24 Dominique Gisin SchweizSchweiz Schweiz 0271
25 Susanne Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 0270
26 Anna Fenninger OsterreichÖsterreich Österreich 0260
27 Andrea Dettling SchweizSchweiz Schweiz 0236
28 Nadia Fanchini ItalienItalien Italien 0216
Johanna Schnarf ItalienItalien Italien
30 Marion Rolland FrankreichFrankreich Frankreich 0211
Martina Schild SchweizSchweiz Schweiz
32 Denise Karbon ItalienItalien Italien 0202
33 Fränzi Aufdenblatten SchweizSchweiz Schweiz 0199
Lucia Recchia ItalienItalien Italien
35 Daniela Merighetti ItalienItalien Italien 0197
36 Tessa Worley FrankreichFrankreich Frankreich 0192
37 Britt Janyk KanadaKanada Kanada 0190
38 Christina Geiger DeutschlandDeutschland Deutschland 0187
39 Chemmy Alcott Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0183
40 Eva-Maria Brem OsterreichÖsterreich Österreich 0181
41 Eva-Maria Brem OsterreichÖsterreich Österreich 0181
42 Gina Stechert DeutschlandDeutschland Deutschland 0175
43 Federica Brignone ItalienItalien Italien 0170
44 Maruša Ferk SlowenienSlowenien Slowenien 0169
45 Nicole Gius ItalienItalien Italien 0165
46 Katharina Dürr DeutschlandDeutschland Deutschland 0162
47 Fanny Chmelar TschechienTschechien Tschechien 0161
48 Jessica Lindell-Vikarby SchwedenSchweden Schweden 0154
49 Taïna Barioz FrankreichFrankreich Frankreich 0149
50 Aurélie Revillet FrankreichFrankreich Frankreich 0147

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Didier Cuche SchweizSchweiz Schweiz 528
02 Carlo Janka SchweizSchweiz Schweiz 448
03 Werner Heel ItalienItalien Italien 292
04 Manuel Osborne-Paradis KanadaKanada Kanada 281
05 Mario Scheiber OsterreichÖsterreich Österreich 273
06 Michael Walchhofer OsterreichÖsterreich Österreich 260
07 Aksel Lund Svindal NorwegenNorwegen Norwegen 248
08 Didier Défago SchweizSchweiz Schweiz 230
09 Marco Büchel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 202
10 Andrej Šporn SlowenienSlowenien Slowenien 189
11 Andrej Jerman SlowenienSlowenien Slowenien 173
12 Klaus Kröll OsterreichÖsterreich Österreich 164
13 Hans Grugger OsterreichÖsterreich Österreich 156
Erik Guay KanadaKanada Kanada
Hans Olsson SchwedenSchweden Schweden
16 Patrick Küng SchweizSchweiz Schweiz 150
17 Bode Miller Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 110
18 Ambrosi Hoffmann SchweizSchweiz Schweiz 105
19 Johan Clarey FrankreichFrankreich Frankreich 104
20 David Poisson FrankreichFrankreich Frankreich 100
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lindsey Vonn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 725
02 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 556
03 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 385
04 Ingrid Jacquemod FrankreichFrankreich Frankreich 271
05 Nadja Kamer SchweizSchweiz Schweiz 266
06 Emily Brydon KanadaKanada Kanada 219
07 Fabienne Suter SchweizSchweiz Schweiz 200
08 Daniela Merighetti ItalienItalien Italien 179
09 Julia Mancuso Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 176
Marion Rolland FrankreichFrankreich Frankreich
11 Nadia Styger SchweizSchweiz Schweiz 168
12 Aurélie Revillet FrankreichFrankreich Frankreich 147
13 Johanna Schnarf ItalienItalien Italien 137
14 Dominique Gisin SchweizSchweiz Schweiz 117
15 Andrea Fischbacher OsterreichÖsterreich Österreich 113
Lucia Recchia ItalienItalien Italien
17 Stacey Cook Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 109
18 Britt Janyk KanadaKanada Kanada 108
19 Marie Marchand-Arvier FrankreichFrankreich Frankreich 104
20 Alice McKennis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 103

Super-G[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Erik Guay KanadaKanada Kanada 331
02 Michael Walchhofer OsterreichÖsterreich Österreich 316
03 Aksel Lund Svindal NorwegenNorwegen Norwegen 314
04 Benjamin Raich OsterreichÖsterreich Österreich 210
05 Mario Scheiber OsterreichÖsterreich Österreich 199
06 Carlo Janka SchweizSchweiz Schweiz 192
07 Hannes Reichelt OsterreichÖsterreich Österreich 186
08 Didier Cuche SchweizSchweiz Schweiz 184
09 Manuel Osborne-Paradis KanadaKanada Kanada 172
10 Patrick Staudacher ItalienItalien Italien 159
11 Tobias Grünenfelder SchweizSchweiz Schweiz 148
12 Didier Défago SchweizSchweiz Schweiz 147
13 Georg Streitberger OsterreichÖsterreich Österreich 128
14 Ted Ligety Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 119
15 Ivica Kostelić KroatienKroatien Kroatien 116
16 Adrien Théaux FrankreichFrankreich Frankreich 110
17 Werner Heel ItalienItalien Italien 090
18 Bode Miller Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 088
19 Aleš Gorza SlowenienSlowenien Slowenien 086
20 Robbie Dixon KanadaKanada Kanada 077
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lindsey Vonn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 620
02 Elisabeth Görgl OsterreichÖsterreich Österreich 300
03 Nadia Styger SchweizSchweiz Schweiz 291
04 Fabienne Suter SchweizSchweiz Schweiz 266
05 Andrea Fischbacher OsterreichÖsterreich Österreich 239
06 Ingrid Jacquemod FrankreichFrankreich Frankreich 224
07 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 221
08 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 200
09 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 184
10 Marie Marchand-Arvier FrankreichFrankreich Frankreich 175
11 Andrea Dettling SchweizSchweiz Schweiz 172
12 Dominique Gisin SchweizSchweiz Schweiz 140
13 Nadia Fanchini ItalienItalien Italien 135
Anna Fenninger OsterreichÖsterreich Österreich
15 Martina Schild SchweizSchweiz Schweiz 133
16 Julia Mancuso Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 124
17 Nadja Kamer SchweizSchweiz Schweiz 120
18 Fränzi Aufdenblatten SchweizSchweiz Schweiz 113
19 Emily Brydon KanadaKanada Kanada 093
20 Lucia Recchia ItalienItalien Italien 086

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ted Ligety Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 412
02 Carlo Janka SchweizSchweiz Schweiz 341
03 Benjamin Raich OsterreichÖsterreich Österreich 331
04 Davide Simoncelli ItalienItalien Italien 311
05 Massimiliano Blardone ItalienItalien Italien 309
06 Marcel Hirscher OsterreichÖsterreich Österreich 306
07 Kjetil Jansrud NorwegenNorwegen Norwegen 294
08 Aksel Lund Svindal NorwegenNorwegen Norwegen 211
09 Didier Cuche SchweizSchweiz Schweiz 207
10 Alexander Ploner ItalienItalien Italien 186
11 Cyprien Richard FrankreichFrankreich Frankreich 180
12 Philipp Schörghofer OsterreichÖsterreich Österreich 170
13 Manfred Mölgg ItalienItalien Italien 167
14 Romed Baumann OsterreichÖsterreich Österreich 164
15 Alberto Schieppati ItalienItalien Italien 086
16 Sandro Viletta SchweizSchweiz Schweiz 084
17 Marc Berthod SchweizSchweiz Schweiz 079
18 Steve Missillier FrankreichFrankreich Frankreich 078
19 Michael Gufler OsterreichÖsterreich Österreich 076
20 Truls Ove Karlsen NorwegenNorwegen Norwegen 072
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Kathrin Hölzl DeutschlandDeutschland Deutschland 471
02 Kathrin Zettel OsterreichÖsterreich Österreich 394
03 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 372
04 Viktoria Rebensburg DeutschlandDeutschland Deutschland 271
05 Tanja Poutiainen FinnlandFinnland Finnland 263
06 Maria Pietilä-Holmner SchwedenSchweden Schweden 252
07 Manuela Mölgg ItalienItalien Italien 229
08 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 203
09 Denise Karbon ItalienItalien Italien 182
10 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 179
11 Eva-Maria Brem OsterreichÖsterreich Österreich 177
12 Federica Brignone ItalienItalien Italien 170
13 Tessa Worley FrankreichFrankreich Frankreich 161
14 Taïna Barioz FrankreichFrankreich Frankreich 142
15 Michaela Kirchgasser OsterreichÖsterreich Österreich 136
16 Giulia Gianesini ItalienItalien Italien 121
17 Andrea Fischbacher OsterreichÖsterreich Österreich 112
18 Nicole Gius ItalienItalien Italien 074
19 Olivia Bertrand FrankreichFrankreich Frankreich 070
20 Elisabeth Görgl OsterreichÖsterreich Österreich 067
Sarah Schleper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Reinfried Herbst OsterreichÖsterreich Österreich 534
02 Julien Lizeroux FrankreichFrankreich Frankreich 512
03 Silvan Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 365
04 Ivica Kostelić KroatienKroatien Kroatien 360
05 Felix Neureuther DeutschlandDeutschland Deutschland 329
06 Benjamin Raich OsterreichÖsterreich Österreich 304
07 Manfred Pranger OsterreichÖsterreich Österreich 282
08 Marcel Hirscher OsterreichÖsterreich Österreich 281
09 Michael Janyk KanadaKanada Kanada 267
10 Mattias Hargin SchwedenSchweden Schweden 228
11 Giuliano Razzoli ItalienItalien Italien 224
12 Manfred Mölgg ItalienItalien Italien 211
13 André Myhrer SchwedenSchweden Schweden 193
14 Julien Cousineau KanadaKanada Kanada 161
15 Steve Missillier FrankreichFrankreich Frankreich 138
16 Mitja Valenčič SlowenienSlowenien Slowenien 126
17 Lars Elton Myhre NorwegenNorwegen Norwegen 120
18 Urs Imboden MoldawienMoldawien Moldawien 115
19 Axel Bäck SchwedenSchweden Schweden 110
20 Jimmy Cochran Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 100
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 493
02 Kathrin Zettel OsterreichÖsterreich Österreich 490
03 Marlies Schild OsterreichÖsterreich Österreich 420
04 Sandrine Aubert FrankreichFrankreich Frankreich 406
05 Šárka Záhrobská TschechienTschechien Tschechien 347
06 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 272
07 Susanne Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 270
08 Maria Pietilä-Holmner SchwedenSchweden Schweden 205
09 Tanja Poutiainen FinnlandFinnland Finnland 202
10 Christina Geiger DeutschlandDeutschland Deutschland 187
11 Katharina Dürr DeutschlandDeutschland Deutschland 162
12 Fanny Chmelar DeutschlandDeutschland Deutschland 161
13 Ana Jelušić KroatienKroatien Kroatien 130
14 Lindsey Vonn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 125
15 Manuela Mölgg ItalienItalien Italien 113
16 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 112
17 Nicole Gius ItalienItalien Italien 090
18 Frida Hansdotter SchwedenSchweden Schweden 089
19 Nastasia Noens FrankreichFrankreich Frankreich 087
20 Sanni Leinonen FinnlandFinnland Finnland 085

Kombination[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Benjamin Raich OsterreichÖsterreich Österreich 246
02 Carlo Janka SchweizSchweiz Schweiz 216
03 Ivica Kostelić KroatienKroatien Kroatien 172
04 Silvan Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 166
05 Bode Miller Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 145
06 Romed Baumann OsterreichÖsterreich Österreich 134
07 Natko Zrnčić-Dim KroatienKroatien Kroatien 127
08 Didier Défago SchweizSchweiz Schweiz 109
09 Aksel Lund Svindal NorwegenNorwegen Norwegen 101
10 Kjetil Jansrud NorwegenNorwegen Norwegen 088
Julien Lizeroux FrankreichFrankreich Frankreich
12 Marcel Hirscher OsterreichÖsterreich Österreich 080
13 Manfred Mölgg ItalienItalien Italien 076
14 Ted Ligety Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 071
15 Sandro Viletta SchweizSchweiz Schweiz 069
16 Ondřej Bank TschechienTschechien Tschechien 068
17 Christof Innerhofer ItalienItalien Italien 064
18 Beat Feuz SchweizSchweiz Schweiz 060
19 Adrien Théaux FrankreichFrankreich Frankreich 058
20 Markus Larsson SchwedenSchweden Schweden 056
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Lindsey Vonn Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 160
02 Anja Pärson SchwedenSchweden Schweden 150
03 Michaela Kirchgasser OsterreichÖsterreich Österreich 130
04 Elisabeth Görgl OsterreichÖsterreich Österreich 110
05 Maria Riesch DeutschlandDeutschland Deutschland 080
06 Anna Fenninger OsterreichÖsterreich Österreich 060
Fabienne Suter SchweizSchweiz Schweiz
08 Chemmy Alcott Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 053
09 Johanna Schnarf ItalienItalien Italien 049
10 Emily Brydon KanadaKanada Kanada 047
11 Marie Marchand-Arvier FrankreichFrankreich Frankreich 040
12 Gina Stechert DeutschlandDeutschland Deutschland 039
13 Maruša Ferk SlowenienSlowenien Slowenien 034
14 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 032
Kathrin Zettel OsterreichÖsterreich Österreich
16 Marion Pellissier FrankreichFrankreich Frankreich 026
Shona Rubens KanadaKanada Kanada
18 Sandrine Aubert FrankreichFrankreich Frankreich 024
19 Isabelle Stiepel DeutschlandDeutschland Deutschland 023
20 Andrea Fischbacher OsterreichÖsterreich Österreich 021

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.2009 Lake Louise (CAN) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) ItalienItalien Werner Heel (ITA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI)
05.12.2009 Beaver Creek (USA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR)
19.12.2009 Gröden (ITA) KanadaKanada Manuel Osborne-Paradis (CAN) OsterreichÖsterreich Mario Scheiber (AUT) FrankreichFrankreich Johan Clarey (FRA)
SchweizSchweiz Ambrosi Hoffmann (SUI)
29.12.2009 Bormio (ITA) SlowenienSlowenien Andrej Jerman (SLO) SchweizSchweiz Didier Défago (SUI) OsterreichÖsterreich Michael Walchhofer (AUT)
16.01.2010 Wengen (SUI) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) KanadaKanada Manuel Osborne-Paradis (CAN) LiechtensteinLiechtenstein Marco Büchel (LIE)
23.01.2010 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) SlowenienSlowenien Andrej Šporn (SLO) ItalienItalien Werner Heel (ITA)
06.03.2010 Kvitfjell (NOR) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR) OsterreichÖsterreich Klaus Kröll (AUT)
10.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) OsterreichÖsterreich Mario Scheiber (AUT) KanadaKanada Erik Guay (CAN)
SchweizSchweiz Patrick Küng (SUI)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.2009 Lake Louise (CAN) KanadaKanada Manuel Osborne-Paradis (CAN) OsterreichÖsterreich Benjamin Raich (AUT) OsterreichÖsterreich Michael Walchhofer (AUT)
12.12.2009 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Michael Walchhofer (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety (USA) ItalienItalien Werner Heel (ITA)
18.12.2009 Gröden (ITA) NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) ItalienItalien Patrick Staudacher (ITA)
22.01.2010 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) OsterreichÖsterreich Michael Walchhofer (AUT) OsterreichÖsterreich Georg Streitberger (AUT)
07.03.2010 Kvitfjell (NOR) KanadaKanada Erik Guay (CAN) OsterreichÖsterreich Hannes Reichelt (AUT) SchweizSchweiz Tobias Grünenfelder (SUI)
NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR)
11.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) KanadaKanada Erik Guay (CAN) KroatienKroatien Ivica Kostelić (CRO) NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
25.10.2009 Sölden (AUT) SchweizSchweiz Didier Cuche (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety (USA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI)
06.12.2009 Beaver Creek (USA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) OsterreichÖsterreich Benjamin Raich (AUT) NorwegenNorwegen Aksel Lund Svindal (NOR)
13.12.2009 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) ItalienItalien Massimiliano Blardone (ITA) OsterreichÖsterreich Benjamin Raich (AUT)
20.12.2009 Alta Badia (ITA) ItalienItalien Massimiliano Blardone (ITA) ItalienItalien Davide Simoncelli (ITA) FrankreichFrankreich Cyprien Richard (FRA)
09.01.2010 Adelboden (SUI) Wegen dichten Nebels nach 58 Startern im 1. Lauf abgebrochen, am 29. Januar 2010 in Kranjska Gora nachgeholt.
29.01.2010 Kranjska Gora (SLO) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety (USA) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) NorwegenNorwegen Kjetil Jansrud (NOR)
30.01.2010 Kranjska Gora (SLO) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) NorwegenNorwegen Kjetil Jansrud (NOR) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety (USA)
12.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) ItalienItalien Davide Simoncelli (ITA) OsterreichÖsterreich Philipp Schörghofer (AUT)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ted Ligety (USA)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.11.2009 Levi (FIN) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT) KroatienKroatien Ivica Kostelić (CRO) FrankreichFrankreich Jean-Baptiste Grange (FRA)
21.12.2009 Alta Badia (ITA) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT) SchweizSchweiz Silvan Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Manfred Pranger (AUT)
06.01.2010 Zagreb (CRO) ItalienItalien Giuliano Razzoli (ITA) ItalienItalien Manfred Mölgg (ITA) FrankreichFrankreich Julien Lizeroux (FRA)
10.01.2010 Adelboden (SUI) FrankreichFrankreich Julien Lizeroux (FRA) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) KroatienKroatien Ivica Kostelić (CRO)
17.01.2010 Wengen (SUI) KroatienKroatien Ivica Kostelić (CRO) SchwedenSchweden André Myhrer (SWE) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT)
24.01.2010 Kitzbühel (AUT) DeutschlandDeutschland Felix Neureuther (GER) FrankreichFrankreich Julien Lizeroux (FRA) ItalienItalien Giuliano Razzoli (ITA)
26.01.2010 Schladming (AUT) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT) SchweizSchweiz Silvan Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Manfred Pranger (AUT)
31.01.2010 Kranjska Gora (SLO) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) FrankreichFrankreich Julien Lizeroux (FRA)
13.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) DeutschlandDeutschland Felix Neureuther (GER) OsterreichÖsterreich Manfred Pranger (AUT) SchwedenSchweden André Myhrer (SWE)

Super-Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.2009 Beaver Creek (USA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) SchweizSchweiz Didier Défago (SUI) KroatienKroatien Natko Zrnčić-Dim (CRO)
11.12.2009 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Benjamin Raich (AUT) OsterreichÖsterreich Marcel Hirscher (AUT) ItalienItalien Manfred Mölgg (ITA)
OsterreichÖsterreich Romed Baumann (AUT)
15.01.2010 Wengen (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bode Miller (USA) SchweizSchweiz Carlo Janka (SUI) SchweizSchweiz Silvan Zurbriggen (SUI)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
23./24.01.2010 Kitzbühel (AUT) KroatienKroatien Ivica Kostelić (CRO) SchweizSchweiz Silvan Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Benjamin Raich (AUT)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.2009 Lake Louise (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) KanadaKanada Emily Brydon (CAN) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER)
05.12.2009 Lake Louise (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) KanadaKanada Emily Brydon (CAN)
19.12.2009 Val-d’Isère (FRA) Wegen Schlechtwetter abgesagt, am 8. Januar 2010 in Haus nachgeholt.
08.01.2010 Haus im Ennstal (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER)
09.01.2010 Haus im Ennstal (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) SchweizSchweiz Nadja Kamer (SUI) FrankreichFrankreich Ingrid Jacquemod (FRA)
23.01.2010 Cortina d’Ampezzo (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE)
SchweizSchweiz Nadja Kamer (SUI)
30.01.2010 St. Moritz (SUI) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) FrankreichFrankreich Ingrid Jacquemod (FRA) SchweizSchweiz Fabienne Suter (SUI)
06.03.2010 Crans-Montana (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) ItalienItalien Johanna Schnarf (ITA) SchweizSchweiz Marianne Abderhalden (SUI)
10.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.12.2009 Lake Louise (CAN) OsterreichÖsterreich Elisabeth Görgl (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) FrankreichFrankreich Ingrid Jacquemod (FRA)
20.12.2009 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Fränzi Aufdenblatten (SUI) SchweizSchweiz Nadia Styger (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA)
10.01.2010 Haus im Ennstal (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE) ItalienItalien Nadia Fanchini (ITA)
SchweizSchweiz Martina Schild (SUI)
22.01.2010 Cortina d’Ampezzo (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) SchweizSchweiz Fabienne Suter (SUI) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE)
31.01.2010 St. Moritz (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) OsterreichÖsterreich Andrea Fischbacher (AUT)
FrankreichFrankreich Marie Marchand-Arvier (FRA)
07.03.2010 Crans-Montana (SUI) SchweizSchweiz Dominique Gisin (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julia Mancuso (USA)
12.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) OsterreichÖsterreich Elisabeth Görgl (AUT) SchweizSchweiz Nadia Styger (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
24.10.2009 Sölden (AUT) FinnlandFinnland Tanja Poutiainen (FIN) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) ItalienItalien Denise Karbon (ITA)
28.11.2009 Aspen (USA) DeutschlandDeutschland Kathrin Hölzl (GER) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) ItalienItalien Federica Brignone (ITA)
12.12.2009 Åre (SWE) FrankreichFrankreich Tessa Worley (FRA) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT)
28.12.2009 Lienz (AUT) DeutschlandDeutschland Kathrin Hölzl (GER) ItalienItalien Manuela Mölgg (ITA) FrankreichFrankreich Taïna Barioz (FRA)
16.01.2010 Maribor (SLO) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE)
24.01.2010 Cortina d’Ampezzo (ITA) FinnlandFinnland Tanja Poutiainen (FIN) DeutschlandDeutschland Viktoria Rebensburg (GER) DeutschlandDeutschland Kathrin Hölzl (GER)
11.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) DeutschlandDeutschland Kathrin Hölzl (GER) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.11.2009 Levi (FIN) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) FinnlandFinnland Tanja Poutiainen (FIN)
29.11.2009 Aspen (USA) TschechienTschechien Šárka Záhrobská (CZE) OsterreichÖsterreich Marlies Schild (AUT) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT)
13.12.2009 Åre (SWE) FrankreichFrankreich Sandrine Aubert (FRA) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) DeutschlandDeutschland Susanne Riesch (GER)
29.12.2009 Lienz (AUT) OsterreichÖsterreich Marlies Schild (AUT) FrankreichFrankreich Sandrine Aubert (FRA) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT)
03.01.2010 Zagreb (CRO) FrankreichFrankreich Sandrine Aubert (FRA) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) DeutschlandDeutschland Susanne Riesch (GER)
12.01.2010 Flachau (AUT) OsterreichÖsterreich Marlies Schild (AUT) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT)
17.01.2010 Maribor (SLO) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER)
13.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) OsterreichÖsterreich Marlies Schild (AUT) OsterreichÖsterreich Kathrin Zettel (AUT) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER)

Super-Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
18.12.2009 Val-d’Isère (FRA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA) DeutschlandDeutschland Maria Riesch (GER) OsterreichÖsterreich Elisabeth Görgl (AUT)
29.01.2010 St. Moritz (SUI) SchwedenSchweden Anja Pärson (SWE) OsterreichÖsterreich Michaela Kirchgasser (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Vonn (USA)
05.03.2010 Crans-Montana (SUI) Wegen zu starker Windböen abgesagt, Wettbewerb wurde nicht nachgeholt.

Teamwettbewerb[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.03.2010 Garmisch-Partenkirchen (GER) TschechienTschechien Tschechien
Lucie Hrstková
Šárka Záhrobská
Ondřej Bank
Kryštof Krýzl
 
 
SchweizSchweiz Schweiz
Nadja Kamer
Nadia Styger
Fabienne Suter
Marc Berthod
Marc Gini
Sandro Viletta
OsterreichÖsterreich Österreich
Elisabeth Görgl
Michaela Kirchgasser
Kathrin Zettel
Romed Baumann
Marcel Hirscher
Benjamin Raich

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 9207
02 SchweizSchweiz Schweiz 7263
03 ItalienItalien Italien 5093
04 FrankreichFrankreich Frankreich 4428
05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4131
06 DeutschlandDeutschland Deutschland 4000
07 SchwedenSchweden Schweden 3006
08 KanadaKanada Kanada 2723
09 SlowenienSlowenien Slowenien 1946
10 NorwegenNorwegen Norwegen 1724
11 KroatienKroatien Kroatien 1371
12 TschechienTschechien Tschechien 1013
13 FinnlandFinnland Finnland 0561
14 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0405
15 JapanJapan Japan 0192
16 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0183
17 MoldawienMoldawien Moldawien 0115
18 SpanienSpanien Spanien 0048
19 SlowakeiSlowakei Slowakei 0032
20 RusslandRussland Russland 0021
21 SerbienSerbien Serbien 0018
22 PolenPolen Polen 0011
23 BulgarienBulgarien Bulgarien 0010
24 RumänienRumänien Rumänien 0008
25 IslandIsland Island 0007
26 AustralienAustralien Australien 0003
Herren
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 5467
02 SchweizSchweiz Schweiz 4502
03 ItalienItalien Italien 2903
04 FrankreichFrankreich Frankreich 2024
05 KanadaKanada Kanada 1852
06 NorwegenNorwegen Norwegen 1601
07 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1532
08 SchwedenSchweden Schweden 1126
09 KroatienKroatien Kroatien 1105
10 SlowenienSlowenien Slowenien 0834
11 DeutschlandDeutschland Deutschland 0439
12 TschechienTschechien Tschechien 0429
13 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0261
14 JapanJapan Japan 0192
15 MoldawienMoldawien Moldawien 0115
16 RusslandRussland Russland 0016
17 BulgarienBulgarien Bulgarien 0010
18 IslandIsland Island 0007
19 AustralienAustralien Australien 0003
Damen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 3740
02 DeutschlandDeutschland Deutschland 3561
03 SchweizSchweiz Schweiz 2761
04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2599
05 FrankreichFrankreich Frankreich 2404
06 ItalienItalien Italien 2190
07 SchwedenSchweden Schweden 1880
08 SlowenienSlowenien Slowenien 1112
09 KanadaKanada Kanada 0871
10 TschechienTschechien Tschechien 0584
11 FinnlandFinnland Finnland 0561
12 KroatienKroatien Kroatien 0266
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0183
14 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0144
15 NorwegenNorwegen Norwegen 0123
16 SpanienSpanien Spanien 0048
17 SlowakeiSlowakei Slowakei 0032
18 SerbienSerbien Serbien 0018
19 PolenPolen Polen 0011
20 RumänienRumänien Rumänien 0008
21 RusslandRussland Russland 0005

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen