BMW i8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BMW
BMW i8 auf der IAA 2013

BMW i8 auf der IAA 2013

i8
Produktionszeitraum: seit 2013
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter (170 kW)
+ Elektromotor:
96 kW
Länge: 4689 mm
Breite: 1942 mm
Höhe: 1293 mm
Radstand: 2800 mm
Leergewicht: 1490 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der BMW i8 ist ein Hybridfahrzeug, entwickelt von BMW. Es wurde erstmals als Konzeptfahrzeug BMW Vision Efficient Dynamics auf der IAA 2009 öffentlich vorgestellt. Auf der IAA 2013 folgte die Präsentation des Serienfahrzeugs.[1]

Konzept[Bearbeiten]

Die Konzeptstudie diente als Technologieträger für weitere Entwicklungen von BMW (Entwicklungscode I12)[2]. Wurden bisher Energiespartechniken in vorhandene Modelle eingebaut, ist beim BMW Vision Efficient Dynamics von vornherein ein Gesamtkonzept zur Energieeinsparung entwickelt worden.[3] Karosserie und Antrieb wurden speziell unter Energie sparenden Gesichtspunkten entworfen.

Serienfertigung[Bearbeiten]

BMW kündigte an, den Vision Efficient Dynamics ab Ende 2013 als Serienfahrzeug zu bauen.[4] Auf der IAA 2011 wurde die Nachfolgestudie namens BMW i8 gezeigt.[1] Im März 2014 veröffentlichte BMW eine erste Preisliste mit technischen Details.[5] Die ersten 8 Serienfahrzeuge wurden am 5. Juni 2014 im Rahmen einer Veranstaltung in der BMW Welt in München an die Kunden übergeben.[6]

Bilder[Bearbeiten]

Technik[Bearbeiten]

Das modellspezifische, von der BMW Group entwickelte und gefertigte Plug-in-Hybrid-System des BMW i8 besteht aus einem kompakten 1,5-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor mit TwinPower-Turbo-Technologie, einem Elektroantrieb und einer auch an herkömmlichen Haushaltssteckdosen aufladbaren Lithium-Ionen-Batterie. Der Verbrennungsmotor mit einem maximalen Drehmoment von 320 Nm leistet 170 kW (231 PS) und treibt die Hinterräder an. Der Elektromotor mit 96 kW (131 PS) Nennleistung und 250 Nm Drehmoment leitet seine Kraft an die Vorderachse. Die Gesamtleistung beträgt so 266 kW (362 PS), die das Fahrzeug in 4,4 s von 0 auf 100 km/h beschleunigt und eine elektronisch abgeregelte Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h ermöglicht. Als Energiespeicher dienen 98 Lithium-Polymer-Zellen. Der Akku hat eine nutzbare Kapazität von 5,2 kWh, was einer Reichweite von 20 bis 30 km im rein elektrischen Betrieb entspricht. Der Inhalt des Benzintanks beträgt 30 Liter.[5] Der BMW i8 hat einen Luftwiderstandsbeiwert (cw-Wert) von 0,26. Der Einsatz des leichten und crashsicheren Werkstoffs CFK führt bei mindestens gleicher Festigkeit zu Gewichtseinsparungen von 50 Prozent gegenüber Stahl beziehungsweise rund 30 Prozent im Vergleich zu Aluminium.

Der i8 ist das weltweit erste Serienfahrzeug, bei dem optional Laserlicht zum Einsatz kommt.[7] Laserdioden messen nur ein Zehntel der Größe von herkömmlichen LEDs. Dennoch strahlen sie zehnmal so hell und daher doppelt so weit – bis zu 600 Meter soll das Fernlicht des i8 ausleuchten. Die tiefblauen Laserdioden-Strahlen werden mit Hilfe eines gelben Leuchtstoffs[8] in weißes Licht mit einer Farbtemperatur von 5.500 Kelvin umgewandelt. Das entspricht der Farbe von Tageslicht.[9]

Verbrauch[Bearbeiten]

Der Langstrecken-Kraftstoffverbrauch bei anfänglich leerer Traktionsbatterie liegt nach Herstellerangaben bei 8 Litern auf 100 km, bei sportlicher Fahrweise auch deutlich darüber.[10]

Design[Bearbeiten]

BMW i8
Heckansicht

Angeboten wird das Fahrzeug in den vier Außenfarben „ionic silver“, „protonic blue“, „sophistograu“ und „kristallweiß“, die jeweils im Schwellerbereich, der BMW-Niere und am Heck durch die Kontrastfarben „BMW i blau“ oder „Frozen Grey“ ergänzt werden.

Serienmäßig ist der BMW mit 20-Zoll Leichtmetallrädern bestückt, die in drei Varianten erhältlich sind.

Innenraumdesign[Bearbeiten]

Der Innenraum wird in vier Designlinien angeboten:

  • „Neso“ (Serie): vorwiegend heller Innenraum
  • „Carpo Elfenbeinweiß“: Kontraste aus dunklen und hellen Farben
  • „Carpo Amido Schwarz“: dunkles Interieur in anthrazit
  • „Halo“: Volllederausstattung in braun und grau

Daneben ist das Paket „Pure Impulse“ bestellbar, welches u. a. aus einer belederten Instrumententafel, einer Motorabdeckung in Leder, Keramikapplikationen, Head-Up-Display und einem größeren Kraftstofftank besteht.

Sonstiges[Bearbeiten]

Das Concept Vision Dynamics ist im Spielfilm Mission: Impossible – Phantom Protokoll zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: BMW i8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: BMW Vision Efficient Dynamics – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Michail Hengstenberg: BMW feiert die Serienversion des E-Sportlers i8. In: Spiegel Online, 10. September 2013.
  2. BMW Fahrzeug Codes (Entwicklungscodes) aufgerufen am 7. Juni 2014
  3. Tom Grünweg: Das Ufo vom Planeten (Ehr-)Geiz. In: Spiegel Online, 30. August 2009.
  4. Tom Grünweg: Spitzensportler mit Stromschub. In: Spiegel Online, 5. November 2010.
  5. a b Der neue BMW i8. Preisliste. BMW AG, 1. März 2014, abgerufen am 23. Mai 2014 (PDF, Preisliste mit technischen Daten).
  6. Weltweit erste BMW i8 Auslieferungen gestartet. In: BMW Group Pressemeldung. 5. Juni 2014, abgerufen am 13. Juni 2014.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatJens Meiners: BMW gewinnt den Kampf ums Laserlicht gegen Audi. In: Die Welt. 5. Juni 2014, abgerufen am 6. Juni 2014.
  8. Laserlicht-Leuchtstoff:
    • ADAC Motorwelt, Nr. 6 (Juni 2014), Seite 26: "Laserdioden erzeugen einen tiefblauen Lichtstrahl [...] gelber Phosphor verwandelt ihn in weißes Licht"
    • auto-motor-und-sport.de: Laserlicht geht in Serie - BMW i8 mit neuer Lichttechnologie: "Mehrere Hochleistungs-Laserdioden strahlen [...] auf einen Phosphor-Leuchtstoff"
    Siehe jedoch Artikel Leuchtstoff: "Die Bezeichnung Phosphore (plural) leitet sich aus dem englischen Wort phosphor für Leuchtstoff ab. Die Bezeichnung Leucht-„Phosphor“ ist jedoch missverständlich, da Leuchtstoffe keinen elementaren Phosphor enthalten."
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatUli Baumann: BMW i8. In: auto motor und sport. 10. Februar 2014, abgerufen am 13. Mai 2014.
  10. Kraftstoffverbrauch, BMW i8 Homepage. 30. Mai 2014, abgerufen am 30. Mai 2014.