Bundesstraße 289

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von B 289)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 289 in Deutschland
Bundesstraße 289
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 97 km

Bundesland:

Die deutsche Bundesstraße 289 (B 289) führt von Coburg Richtung Osten nach Rehau.

Die B 289 zweigt südlich von Coburg bei Untersiemau von der B 4 in östlicher Richtung ab. In dem Neubauabschnitt führt sie mit zwei Fahrstreifen, auf Steigungsstrecken drei, als südlicher Autobahnanschluss Coburgs zur Anschlussstelle Untersiemau der A 73 (Suhl - Coburg - Nürnberg). Die Gesamtbaukosten für diesen sechs Kilometer langen Abschnitt mit dem Projektnamen Bundesstraße 289n betrugen 26,8 Millionen Euro, wovon 3,3 Millionen Euro für den Grunderwerb angefallen sind. Die Strecke wurde am 5. September 2008 dem Verkehr übergeben. Bei der Anschlussstelle Lichtenfels beginnt die Fortsetzung der Bundesstraße Richtung Norden. Dabei verläuft sie bis kurz hinter Hochstadt, wo sie Richtung Osten nach Kulmbach abzweigt, gemeinsam mit der B 173.

Bis zur Fertigstellung der A 73 führte die Bundesstraße 289 durch Untersiemau, Obersiemau, Buch am Forst und Lichtenfels zur Anschlussstelle Lichtenfels-Ost der B 173.

nach

  • Rehau, wo sie an der gleichnamigen Anschlussstelle der A 93 endet.

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Kurz nach Kupferberg (in Fahrtrichtung Kulmbach) führt die Bundesstraße durch das Steinbruchgelände der Firma Schicker.

Weblinks[Bearbeiten]