Dalhunden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dalhunden
Wappen von Dalhunden
Dalhunden (Frankreich)
Dalhunden
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Bischwiller
Gemeindeverband Pays Rhénan
Koordinaten 48° 46′ N, 7° 59′ OKoordinaten: 48° 46′ N, 7° 59′ O
Höhe 118–125 m
Fläche 7,45 km²
Einwohner 1.014 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 136 Einw./km²
Postleitzahl 67770
INSEE-Code

Rathaus Dalhunden

Die französische Gemeinde Dalhunden liegt im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass) und hat 1014 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). Rund um das Haufendorf liegen Landwirtschaftszonen, Wälder und kleine Seen. Der Rhein flankiert die Ortschaft im Süden und im Osten und bildet dort die Landesgrenze zur Bundesrepublik Deutschland.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappenbeschreibung: In Silber ein schwarzes Hufeisen über einen gestürzten roten Halbmond.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
576[1] 677 691 823 846 867 874 974 1010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dalhunden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Hagenau
Kirche St. Laurentius