Steinseltz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinseltz
Wappen von Steinseltz
Steinseltz (Frankreich)
Steinseltz
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Haguenau-Wissembourg
Kanton Wissembourg
Koordinaten 49° 1′ N, 7° 56′ O49.0105555555567.9311111111111182Koordinaten: 49° 1′ N, 7° 56′ O
Höhe 163–252 m
Fläche 5,47 km²
Einwohner 643 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 118 Einw./km²
Postleitzahl 67160
INSEE-Code

Steinseltz ist eine französische Gemeinde mit 643 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Sie befindet sich in am Rande des Naturparks der Nordvogesen.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Landwirtschaft konzentriert sich vor allem auf den Weinbau und den Anbau von Obst.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Siedlung wurde im 8. Jahrhundert durch den Mönch Dagobert von der Abtei von Weißenburg gegründet. Die Salzstraßen, die von Österreich in die Niederlande und von Wissembourg nach Saverne führten, passierten beide das Dorf. Der heutige Ortsname wurde von „Steinsalz“ und somit von den damaligen Salzgruben abgeleitet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 556 471 491 556 580 615 649 643

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steinseltz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien