Renault Kerax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Renault
Renault Kerax
Renault Kerax
Kerax
Hersteller: Renault Trucks
Verkaufsbezeichnung: Kerax
Produktionszeitraum: 1997–2013
Vorgängermodell: Renault Maxter
Nachfolgemodell: Renault K-Truck
Technische Daten
Motoren: 9,8–12,8 Liter Dieselmotoren
Leistung: 272–382 kW
zul. Gesamtgewicht: 32 t

Speziell für den Baustellenverkehr hatte Renault die Kerax-Bauserie entwickelt. Die zwei- bis vierachsigen Fahrgestelle waren besonders stabil und boten in jeder Ausführung eine sehr hohe Bodenfreiheit. Sie wurden im Antriebsstrang mit Quer- und Längssperren je nach Achskonfiguration ausgerüstet. Die Radstände sind vergleichbar mit Kipperfahrzeug- und Sattelzugmaschinenwerten. Außer Renault bietet auch Iveco mit dem Trakker eine ähnliche Serie an. Den Kerax gab es mit Standard (also kurzer) Kabine sowie mit mittellanger Kabine. Diese war mit einer ausklappbaren Liege für längere Wartezeiten ausgerüstet, für die man allerdings die Sitze vorklappen muss.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Brettnacher:Trucks – Das Typenbuch, GeraMond 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Renault Kerax – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien