Techelsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Techelsdorf
Techelsdorf
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Techelsdorf hervorgehoben
Koordinaten: 54° 13′ N, 10° 3′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Flintbek
Höhe: 33 m ü. NHN
Fläche: 4,35 km2
Einwohner: 144 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24220
Vorwahl: 04347
Kfz-Kennzeichen: RD, ECK
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 160
Adresse der Amtsverwaltung: Heitmannskamp 2
24220 Flintbek
Webpräsenz: www.flintbek.de
Bürgermeisterin: Jutta Spethmann (WGT)
Lage der Gemeinde Techelsdorf im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Techelsdorf ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Tal der oberen Eider
Die historische Stahlbrücke

Techelsdorf liegt etwa 10 km südlich von Kiel am Oberlauf der Eider. Westlich verläuft die Bundesautobahn 215 nach Neumünster, östlich die Bundesstraße 404, die weiter südlich zur Bundesautobahn 21 nach Lübeck wird.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den sieben Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft WGT seit der Kommunalwahl 2008 alle Sitze.

Wappen

Blasonierung: „Schräglinks im Wellenschnitt geteilt. Oben in Silber ein rot gezungter schwarzer Eberkopf, unten in Blau ein silbernes Mühlrad.“[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Kulturdenkmale in Techelsdorf stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Tal der oberen Eider[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Techelsdorf ist ein Ausgangspunkt für den Eidertal-Wanderweg. Das Eidertal wurde als Modellprojekt für die Vernässung von Niedermooren ausgewählt. Es wird extensiv beweidet, wobei Rückzüchtungen von Wildpferderassen und Auerochsen eingesetzt werden. Zu dem 390 ha großen Projektgebiet gehören außer der Niederung auch die angrenzenden Hänge.

Älteste Stahlbrücke des Landes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Weg nach Grevenkrug überquert eine Stahlbrücke die Eider. Sie steht unter Denkmalschutz, denn sie ist die älteste Stahlkonstruktion dieser Art in Schleswig-Holstein. Die Brücke wurde 1865 im Auftrag des Klosters Itzehoe und des Amtes Bordesholm erbaut, nachdem ein hölzerner Überweg abgebrochen worden war. Die heutigen Betonwiderlager wurden 1950 durch die Firma G. Petersen aus Flintbek auf den vorhandenen Holzpfählen erstellt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Techelsdorf – Sammlung von Bildern