Bistum Amarillo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Amarillo
Karte Bistum Amarillo
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum San Antonio
Diözesanbischof Patrick James Zurek
Emeritierter Diözesanbischof John Walter Yanta
Fläche 67.185 km²
Pfarreien 35 (31.12.2006 / AP2007)
Einwohner 422.448 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken 39.609 (31.12.2006 / AP2007)
Anteil 9,4 %
Diözesanpriester 37 (31.12.2006 / AP2007)
Ordenspriester 11 (31.12.2006 / AP2007)
Ständige Diakone 47 (31.12.2006 / AP2007)
Katholiken je Priester 825
Ordensbrüder 12 (31.12.2006 / AP2007)
Ordensschwestern 106 (31.12.2006 / AP2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Laurence Cathedral
Website www.amarillodiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Amarillo (lat.: Dioecesis Amarillensis) ist eine in Texas in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Amarillo. Es umfasst den Texas Panhandle im Norden von Texas.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete es mit der Apostolischen Konstitution Pastoris aeterni am 3. August 1926 aus Gebietsabtretungen des Bistums Dallas und des Erzbistums San Antonio, dem es auch als Suffraganbistum unterstellt wurde.

Am 16. Oktober 1961 und 25. März 1983 verlor es Teile seines Territoriums an das Bistum San Angelo und Bistum Lubbock.

Bischöfe von Amarillo[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]