Bistum Bismarck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Bismarck
Karte Bistum Bismarck
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Saint Paul and Minneapolis
Diözesanbischof David Kagan
Emeritierter Diözesanbischof Paul Albert Zipfel
Generalvikar Thomas Kramer
Fläche 88.720 km²
Pfarreien 60 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 265.500 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 64.100 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 24,1 %
Diözesanpriester 64 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 34 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 74 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 654
Ordensbrüder 54 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 106 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Holy Spirit
Website www.bismarckdiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Bismarck (lat.: Dioecesis Bismarckiensis) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Bismarck, North Dakota.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Bismarck wurde am 31. Dezember 1909 durch Papst Pius X. aus Gebietsabtretungen des Bistums Fargo errichtet und dem Erzbistum Saint Paul and Minneapolis als Suffraganbistum unterstellt.

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Bismarck umfasst die im Bundesstaat North Dakota gelegenen Gebiete Adams County, Billings County, Bowman County, Burke County, Burleigh County, Divide County, Dunn County, Emmons County, Golden Valley County, Grant County, Hettinger County, McKenzie County, McLean County, Mercer County, Morton County, Mountrail County, Oliver County, Renville County, Sioux County, Slope County, Stark County, Ward County und Williams County.

Bischöfe von Bismarck[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]