Bistum Camden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Camden
Karte Bistum Camden
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Newark
Diözesanbischof Dennis Joseph Sullivan
Emeritierter Diözesanbischof Joseph Anthony Galante
Generalvikar John Harvey Burton
Robert McDermott
Roger Eugene McGrath
Fläche 6.967 km²
Pfarreien 125 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 1.389.794 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 469.055 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 33,7 %
Diözesanpriester 269 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 34 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 153 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 1.548
Ordensbrüder 69 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 314 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Cathedral of the Immaculate Conception
Website www.camdendiocese.org

Das Bistum Camden (lat.: Dioecesis Camdensis) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Camden, New Jersey.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Camden wurde am 9. Dezember 1937 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution Ad maius animarum aus Gebietsabtretungen des Bistums Trenton errichtet und dem Erzbistum Newark als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Camden umfasst die im Bundesstaat New Jersey gelegenen Gebiete Atlantic County, Camden County, Cape May County, Cumberland County, Gloucester County und Salem County.

Bischöfe von Camden[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pius XI: Const. Apost. Ad maius animarum, AAS 30 (1938), n. 9, S. 251ff.
Kathedrale: Immaculate Conception in Camden