Bistum Knoxville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Knoxville
Karte Bistum Knoxville
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Louisville
Diözesanbischof Richard Frank Stika
Fläche 36.872 km²
Pfarreien 44 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 2.265.548 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 58.444 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 2,6 %
Diözesanpriester 57 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 13 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 54 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 835
Ordensbrüder 24 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 25 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Sacred Heart Cathedral
Website www.dioknox.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Knoxville (lat.: Dioecesis Knoxvillensis) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Knoxville, Tennessee.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bistum Knoxville wurde am 27. Mai 1988 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Antiquitus sane aus Gebietsabtretungen des Bistums Nashville errichtet und dem Erzbistum Louisville als Suffraganbistum unterstellt.[1]

Territorium[Bearbeiten]

Das Bistum Knoxville umfasst die im Bundesstaat Tennessee gelegenen Gebiete Anderson County, Bledsoe County, Blount County, Bradley County, Campbell County, Carter County, Claiborne County, Cocke County, Cumberland County, Fentress County, Grainger County, Greene County, Hamblen County, Hamilton County, Hancock County, Hawkins County, Jefferson County, Johnson County, Knox County, Meigs County, Pickett County, Unicoi County und Union County.

Bischöfe von Knoxville[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Antiquitus sane, AAS 80 (1988), n. 12, S. 1499f.