Bistum Lansing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bistum Lansing
Karte Bistum Lansing
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Detroit
Diözesanbischof Earl Alfred Boyea
Emeritierter Diözesanbischof Carl Frederick Mengeling
Fläche 16.098 km²
Pfarreien 95 (31.12.2004 / AP2005)
Einwohner 1.778.475 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken 227.305 (31.12.2004 / AP2005)
Anteil 12,8 %
Diözesanpriester 151 (31.12.2004 / AP2005)
Ordenspriester 33 (31.12.2004 / AP2005)
Ständige Diakone 79 (31.12.2004 / AP2005)
Katholiken je Priester 1.235
Ordensbrüder 40 (31.12.2004 / AP2005)
Ordensschwestern 456 (31.12.2004 / AP2005)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Mary Cathedral
Website www.dioceseoflansing.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Das Bistum Lansing (lat.: Dioecesis Lansingensis) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Lansing. Es umfasst die neun Counties Clinton, Eaton, Genesee, Hillsdale, Ingham, Jackson, Lenawee, Livingston, Shiawassee und Washtenaw des Bundesstaates Michigan.

Geschichte[Bearbeiten]

Papst Pius XI. gründete es am 22. Mai 1937 aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Detroit, dem es auch als Suffragandiözese unterstellt wurde. Am 19. Dezember 1970 verlor es einen Teil seines Territoriums an das Bistum Kalamazoo.

Bischöfe von Lansing[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kathedrale: Saint Mary in Lansing