Tinningstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Tinningstedt
Tinningstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Tinningstedt hervorgehoben
54.8111111111118.92972222222229Koordinaten: 54° 49′ N, 8° 56′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Amt: Südtondern
Höhe: 9 m ü. NHN
Fläche: 8,91 km²
Einwohner: 243 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25917
Vorwahl: 04662
Kfz-Kennzeichen: NF
Gemeindeschlüssel: 01 0 54 136
Adresse der Amtsverwaltung: Marktstraße 12
25899 Niebüll
Webpräsenz: www.tinningstedt.de
Bürgermeister: Dirk Enewaldsen (WGT)
Lage der Gemeinde Tinningstedt im Kreis Nordfriesland
Karte

Tinningstedt (dänisch: Tinningsted, friesisch: Taningstää) ist eine Gemeinde in der Geest im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Tinningstedt liegt etwa zehn Kilometer südlich der deutsch-dänischen Grenze, in der Nähe der Einmündung der Bundesstraße 199 in die Bundesstraße 5, die Grüne Küstenstraße. Der nächste Bahnhof ist in Niebüll.

Politik[Bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten]

Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai 2013 erhielt die Wählergemeinschaft Tinningstedt (WGT), bei einer Wahlbeteiligung von 56,6 Prozent, alle neun Sitze.[2]

Bürgermeister[Bearbeiten]

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Dirk Enewaldsen (WGT) erneut zum Bürgermeister gewählt.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Silber ein flugbereiter, schwarzbewehrter roter Falke, der sich auf einer durchgehenden, niedrigen roten Ziegelmauer, diese belegt mit zwei goldenen, beiderseits mit je einer abzweigenden Spirale geschmückten Mauerankern, niederlassen will, und ein blauer Wellenbalken im Schildfuß.“[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Der CDU-Politiker Ludwig Claussen (1906–1974) wurde in Tinningstedt geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tinningstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Web-Redaktion: Ergebnisse der Gemeindewahl 2013 im Amt Südtondern. In: www.amt-suedtondern.de. Amt Südtondern, abgerufen am 22. Juni 2013.
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein