Oster-Ohrstedt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Oster-Ohrstedt führt kein Wappen
Oster-Ohrstedt
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Oster-Ohrstedt hervorgehoben
54.5166666666679.216666666666718Koordinaten: 54° 31′ N, 9° 13′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Nordfriesland
Amt: Viöl
Höhe: 18 m ü. NHN
Fläche: 11,29 km²
Einwohner: 607 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25885
Vorwahl: 04847
Kfz-Kennzeichen: NF
Gemeindeschlüssel: 01 0 54 101
Adresse der Amtsverwaltung: Westerende 41
25884 Viöl
Webpräsenz: www.oster-ohrstedt.de
Bürgermeister: Michael Bartels
Lage der Gemeinde Oster-Ohrstedt im Kreis Nordfriesland
Karte

Oster-Ohrstedt (dänisch: Øster Ørsted, friesisch: Aaster Uurst) ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Oster-Ohrstedt liegt etwa 14 km östlich von Husum am Rand des Bredstedt-Husumer Geestrückens und ca. 18 km westlich von Schleswig. Durch die Gemeinde verläuft die Bundesstraße 201 von Husum nach Schleswig.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde 1438 erstmals erwähnt.

Am 1. Dezember 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Schwesing aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Oster Ohrstedt.[2]

Politik[Bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten]

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2013 kamen die Wählergemeinschaften WGA auf vier und die WGB auf fünf Sitze.[3]

Bürgermeister[Bearbeiten]

Für die Wahlperiode 2013–2018 wurde Michael Bartels zum Bürgermeister gewählt. Er folgte damit auf Hans-Otto Schimmer, der das Amt zehn Jahre innehatte.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Neben der Landwirtschaft ist die Wohnnutzung für die Gemeinde prägend. Zudem gibt es in der Gemeinde einen Solarpark, zwei Biogasanlagen und einen Windpark.

Schulen[Bearbeiten]

In der Gemeinde Oster-Ohrstedt befindet sich ein Standort der Grund- und Gemeinschaftsschule Viöl-Ohrstedt-Haselund. Zur Schule gehört auch ein Sportzentrum, das der Sportverein Ohrstedt nutzt. Sportarten, die angeboten werden, sind zum Beispiel Faustball, Handball, Tischtennis, Step Aerobic, Jazz Dance, Gymnastik. Im Sommer ist ein Freibad geöffnet.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Oster-Ohrstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2013 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2.  Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867 – 1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 251.
  3. Amt Viöl aktuell, Ausgabe 05/2013
  4. Ein Bürgermeister für Oster-Ohrstedt Husumer Nachrichten vom 29. Juni 2013