Cormoz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cormoz
Cormoz (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Ain (01)
Arrondissement Bourg-en-Bresse
Kanton Saint-Étienne-du-Bois
Gemeindeverband Bassin de Bourg-en-Bresse
Koordinaten 46° 27′ N, 5° 14′ OKoordinaten: 46° 27′ N, 5° 14′ O
Höhe 187–223 m
Fläche 19,56 km²
Einwohner 702 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km²
Postleitzahl 01560
INSEE-Code

Mairie Cormoz

Cormoz ist eine französische Gemeinde im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Saint-Étienne-du-Bois im Arrondissement Bourg-en-Bresse. Die Bewohner nennen sich Cormoziens.

Die 7. Etappe der Tour de France 2010 führte über Cormoz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der westlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Sane-Morte, im Osten der Sevron, in den hier sein Zufluss Bief d’Avignon einmündet.

Die Gemeinde grenzt im Norden an Varennes-Saint-Sauveur, im Osten an Beaupont, im Südosten an Pirajoux, im Süden an Foissiat, im Südwesten an Lescheroux und im Westen an Saint-Nizier-le-Bouchoux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 708 640 572 550 502 512 547 665
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pancrace
  • Kriegerdenkmal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cormoz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien