Ars-sur-Formans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ars-sur-Formans
Wappen von Ars-sur-Formans
Ars-sur-Formans (Frankreich)
Ars-sur-Formans
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Bourg-en-Bresse
Kanton Villars-les-Dombes
Gemeindeverband Dombes Saône Vallée
Koordinaten 46° 0′ N, 4° 49′ OKoordinaten: 46° 0′ N, 4° 49′ O
Höhe 226–281 m
Fläche 5,50 km2
Einwohner 1.389 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 253 Einw./km2
Postleitzahl 01480
INSEE-Code
Website www.ars-village.fr

Blick auf Ars mit der Basilika

Ars-sur-Formans ist eine französische Gemeinde mit 1389 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Kanton Villars-les-Dombes im Arrondissement Bourg-en-Bresse und ist Mitglied im Gemeindeverband Dombes Saône Vallée.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort befindet sich 35 Kilometer nördlich von Lyon in der Landschaft der Dombes, zwischen 226 m und 281 m Höhe gelegen. Er liegt am rechten Ufer des Flüsschens Formans, einem Nebenfluss der Saône.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf Ars wurde erstmals in einer Urkunde aus dem Jahre 969 erwähnt. Die Kirche Saint-Sixte wurde im Jahre 984 vom Domkapitel zu Lyon zur Pfarrkirche von Ars ernannt. Im Jahre 1106 versprach Hugues d’Ars, Bischof von Lyon, den Anschluss dieser Pfarrei an die Abtei zu Cluny. Im 11. Jahrhundert war das Lehen zu Ars Eigentum des gleichnamigen Adelsgeschlechts, musste sich allerdings der Herrschaft von Villars unterordnen. Im Jahr 1225 übergab allerdings Jean d’Ars seine Ländereien an das Kloster Île Barbe in der Nähe von Lyon, das Geschlecht de Villars behielt die Lehensherrschaft. Etwa um 1409 wurde der Ort von Truppen niedergebrannt und litt ebenso unter den Religionskriegen. Im Jahre 1424 übernahm das Fürstentum der Dombes die Lehensrechte von Ars. 1592 gingen die Ländereien von Ars in den Besitz der Adelsfamilie Garniers des Garets über. Noch heute ist die Familie Eigentümer des Schlosses. Auf die Ankunft dieser Herrschaften folgte eine lange Friedensperiode für das Fürstentum der Dombes, welches 1772 an das Königreich Frankreich fiel. Im Jahr 1806 zählte die Gemeinde 230 Einwohner, hauptsächlich Bauern.

Von 1818 bis zu seinem Tod im Jahr 1859 war Jean-Marie Vianney hier Pfarrer. Seinetwegen wurde Ars ab 1826 zum Pilgerort, in den jährlich etwa 100.000 Menschen kamen, um seine Predigten zu hören und um bei ihm zu beichten. Seine Seligsprechung erfolgte im Jahre 1905, die Heiligsprechung 1925. 1929 wird Jean-Marie Vianney zum „Schutzpatron der Pfarrer“ in aller Welt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 460 496 480 719 851 1.102 1.244 1.374

Mit 1389 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016)[1] gehört Ars-sur-Formans zu den kleineren Gemeinden des Département Ain. Nachdem die Einwohnerzahl in der zweiten Hälfte des 19 und im 20. Jahrhundert nur geringfügig um die Marke von 500 schwankte (1901 wurden 495 Einwohner gezählt), stieg sie 1982 sprunghaft an. Diese Bevölkerungszunahme setzt sich im 21. Jahrhundert fort.[2] Die Ortsbewohner von Ars-sur-Formans heißen auf Französisch Arsois(es).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrhof von Jean-Marie Vianney, der im Zustand von 1859 belassen wurde.
  • Pfarrkirche mit Kanzel und Beichtstuhl des Pfarrers von Ars.
  • Basilika Saint-Sixte d’Ars, die an die Pfarrkirche angebaut wurde, mit dem unverwesten Leichnam von Jean-Marie Vianney.
Schrein des hl. Jean-Marie Vianney
in der Basilika

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeutschlandDeutschland Freihalden, Bayern, Deutschland. Seit 1977.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 30 Jahre Partnerschaft / 30 ans de jumelage – Ars-Freihalden
  • Ars sur Formans, Village du Saint Curé

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Französisches Statistikinstitut (www.insee.fr)
  2. Ars-sur-Formans – notice communale. In: cassini.ehess.fr. Abgerufen am 26. November 2015 (französisch, ab 1968 Einwohnerzahlen von INSEE).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ars-sur-Formans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien