Châtenay (Ain)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Châtenay
Châtenay (Frankreich)
Châtenay
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Bourg-en-Bresse
Kanton Ceyzériat
Gemeindeverband Dombes
Koordinaten 46° 2′ N, 5° 12′ OKoordinaten: 46° 2′ N, 5° 12′ O
Höhe 272–317 m
Fläche 14,95 km2
Einwohner 341 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 01320
INSEE-Code

Châtenay ist eine französische Gemeinde im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie grenzt im Norden an Dompierre-sur-Veyle, im Osten an Villette-sur-Ain, im Süden und im Westen an Chalamont und im Nordwesten an Saint-Nizier-le-Désert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung existierte schon im 9. Jahrhundert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 252 249 225 266 276 308 337 332

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre
  • Gedenkstein und- tafel
  • Einstige Festung, erbaut im 18. Jahrhundert
  • Schlösser Biard und Montchamp

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Châtenay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien