Montrevel-en-Bresse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montrevel-en-Bresse
Montrevel-en-Bresse (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Ain (01)
Arrondissement Bourg-en-Bresse
Kanton Attignat
Gemeindeverband Bassin de Bourg-en-Bresse
Koordinaten 46° 20′ N, 5° 8′ OKoordinaten: 46° 20′ N, 5° 8′ O
Höhe 192–220 m
Fläche 10,27 km²
Einwohner 2.576 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 251 Einw./km²
Postleitzahl 01340
INSEE-Code

Montrevel-en-Bresse ist eine französische Gemeinde mit 2576 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes; sie gehört zum Arrondissement Bourg-en-Bresse, ist Hauptort des Kantons Attignat. Pierre de La Baume († 1544) und Pierre Chanel († 1841) wurden in Montrevel geboren.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montrevel liegt in der Bresse etwa 18 Kilometer nordwestlich von Bourg-en-Bresse und 25 Kilometer östlich von Mâcon am Fluss Reyssouze, an der westlichen Gemeindegrenze verläuft sein Zufluss Reyssouzet. Nachbargemeinden von Montrevel-en-Bresse sind Jayat im Norden, Malafretaz im Osten, Saint-Martin-le-Châtel im Süden, Saint-Didier-d’Aussiat im Südwesten und Marsonnas im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 1.388 1.495 1.653 2.000 1.973 1.994 2.311 2.463
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Montrevel-en-Bresse

Manoir de la Charme
Ferme de Sougey

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 4. Januar 2012 (französisch).
  2. Eintrag in der Base Mérimée des Kulturministeriums. Abgerufen am 4. Januar 2012 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Montrevel-en-Bresse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien