Alpiner Skiweltcup 1979/80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 1979/1980)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1979/80 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel
Abfahrt SchweizSchweiz Peter Müller SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig
Riesenslalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel
Slalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark FrankreichFrankreich Perrine Pelen
Kombination Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel
Nationencup OsterreichÖsterreich Österreich
Wettbewerbe
Austragungsorte 16 14
Einzelwettbewerbe 27 28
<<< 1978/79 1980/81 >>>

Die Saison 1979/80 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 7. Dezember 1979 (Männer) bzw. am 5. Dezember (Frauen) in Val-d'Isère und endete am 15. März 1980 in Saalbach-Hinterglemm. Bei den Männern wurden 23 Rennen ausgetragen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren es 24 Rennen (7 Abfahrten, 8 Riesenslaloms, 9 Slaloms). Dazu kamen je vier Kombinationswertungen.

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1980 in Lake Placid.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 204
02 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 200
03 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 132
04 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 131
05 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 130
06 Jacques Lüthy SchweizSchweiz Schweiz 116
07 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 100
08 Herbert Plank ItalienItalien Italien 091
09 Peter Lüscher SchweizSchweiz Schweiz 087
Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz
11 Ken Read KanadaKanada Kanada 079
12 Steve Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 072
13 Petar Popangelow Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 070
14 Alexander Schirow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 068
15 Harti Weirather OsterreichÖsterreich Österreich 064
16 Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 062
17 Joël Gaspoz SchweizSchweiz Schweiz 061
Christian Orlainsky OsterreichÖsterreich Österreich
19 Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich 058
20 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 057
21 Werner Grissmann OsterreichÖsterreich Österreich 053
22 Josef Walcher OsterreichÖsterreich Österreich 051
Bohumír Zeman TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
24 Jarle Halsnes NorwegenNorwegen Norwegen 044
25 Paul Frommelt LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 043
Boris Strel Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
27 Bruno Nockler ItalienItalien Italien 042
28 Waleri Zyganow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 041
29 Piero Gros NorwegenNorwegen Norwegen 040
30 Steve Podborski KanadaKanada Kanada 035
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 311
02 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 259
03 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 221
04 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 192
05 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 141
06 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 122
07 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 111
08 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 107
09 Daniela Zini ItalienItalien Italien 099
10 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 094
11 Christa Kinshofer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 079
12 Heidi Preuss Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 078
13 Jana Šoltýsová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 072
14 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 065
15 Regine Mösenlechner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 060
16 Ingrid Eberle OsterreichÖsterreich Österreich 056
17 Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich 045
18 Christin Cooper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 044
Regina Sackl OsterreichÖsterreich Österreich
20 Nadeschda Patrakejewa Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 043
21 Doris De Agostini SchweizSchweiz Schweiz 042
Abigail Fisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
23 Holly Flanders Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 041
Laurie Graham KanadaKanada Kanada
25 Ursula Konzett LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 040
26 Wanda Bieler ItalienItalien Italien 038
27 Cornelia Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 037
28 Maria Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 036
Torill Fjeldstad NorwegenNorwegen Norwegen
Evi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 96
02 Ken Read KanadaKanada Kanada 87
03 Herbert Plank ItalienItalien Italien 81
04 Harti Weirather OsterreichÖsterreich Österreich 75
05 Erik Håker NorwegenNorwegen Norwegen 64
06 Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich 63
07 Werner Grissmann OsterreichÖsterreich Österreich 60
Josef Walcher OsterreichÖsterreich Österreich
09 Steve Podborski KanadaKanada Kanada 35
10 Michael Veith Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 28
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 125
02 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 100
03 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 066
04 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 059
05 Jana Šoltýsová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 058
06 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 051
07 Heidi Preuss Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 048
08 Doris De Agostini SchweizSchweiz Schweiz 047
09 Evi Mittermaier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 042
10 Laurie Graham KanadaKanada Kanada 038

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 125
02 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 087
03 Jacques Lüthy SchweizSchweiz Schweiz 082
04 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 071
05 Joël Gaspoz SchweizSchweiz Schweiz 068
06 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 056
07 Jarle Halsnes NorwegenNorwegen Norwegen 051
08 Boris Strel Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 050
09 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 043
10 Bohumír Zeman TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 042
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 125
02 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 095
Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich
04 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 083
05 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 071
06 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 055
07 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 044
Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich
09 Christa Kinshofer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 042
10 Daniela Zini ItalienItalien Italien 037

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 125
02 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 088
03 Christian Neureuther Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 069
04 Petar Popangelow Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 064
05 Alexander Schirow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 057
06 Christian Orlainsky OsterreichÖsterreich Österreich 055
07 Jacques Lüthy SchweizSchweiz Schweiz 053
08 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 051
09 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 049
10 Paul Frommelt LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 045
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 120
02 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 100
03 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 083
04 Daniela Zini ItalienItalien Italien 078
05 Claudia Giordani ItalienItalien Italien 075
06 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 062
07 Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich 056
08 Regine Mösenlechner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 044
09 Nadeschda Patrakejewa Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 043
10 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 041
Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich

Kombination[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 67
02 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 65
03 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 60
04 Peter Lüscher SchweizSchweiz Schweiz 37
05 Francisco Fernández Ochoa Spanien 1977Spanien Spanien 27
06 Michel Vion FrankreichFrankreich Frankreich 24
07 Waleri Zyganow Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 22
08 Steve Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 20
09 Andy Mill Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 19
10 Bill Taylor Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 17
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 90
02 Annemarie Moser-Pröll OsterreichÖsterreich Österreich 80
03 Cindy Nelson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 37
04 Heidi Preuss Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 28
05 Torill Fjeldstad NorwegenNorwegen Norwegen 28
06 Marie-Theres Nadig SchweizSchweiz Schweiz 25
Fabienne Serrat FrankreichFrankreich Frankreich
08 Heidi Wiesler Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 22
09 Ingrid Eberle OsterreichÖsterreich Österreich 21
Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
Jana Šoltýsová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1979 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT) ItalienItalien Herbert Plank (ITA) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR)
16.12.1979 Gröden (ITA) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT)
06.01.1980 Pra Loup (FRA) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) ItalienItalien Herbert Plank (ITA) NorwegenNorwegen Erik Håker (NOR)
12.01.1980 Kitzbühel (AUT) KanadaKanada Ken Read (CAN) OsterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) ItalienItalien Herbert Plank (ITA)
18.01.1980 Wengen (SUI) KanadaKanada Ken Read (CAN) OsterreichÖsterreich Josef Walcher (AUT) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
19.01.1980 Wengen (SUI) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) KanadaKanada Ken Read (CAN) KanadaKanada Steve Podborski (CAN)
04.03.1980 Lake Louise (CAN) ItalienItalien Herbert Plank (ITA) OsterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) OsterreichÖsterreich Werner Grissmann (AUT)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1979 Val-d’Isère (FRA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
12.12.1979 Madonna di Campiglio (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Jacques Lüthy (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG)
21.01.1980 Adelboden (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Jacques Lüthy (SUI) SchweizSchweiz Joël Gaspoz (SUI)
26.02.1980 Waterville Valley (USA) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) NorwegenNorwegen Jarle Halsnes (NOR)
01.03.1980 Mont Sainte-Anne (CAN) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA) TschechoslowakeiTschechoslowakei Bohumír Zeman (TCH)
08.03.1980 Oberstaufen (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Jacques Lüthy (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE)
11.03.1980 Cortina d’Ampezzo (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) SchweizSchweiz Joël Gaspoz (SUI)
13.03.1980 Saalbach-Hinterglemm (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Joël Gaspoz (SUI) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1979 Madonna di Campiglio (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
08.01.1980 Lenggries (FRG) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL) Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Schirow (URS) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE)
13.01.1980 Kitzbühel (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther (FRG) SchweizSchweiz Jacques Lüthy (SUI)
20.01.1980 Wengen (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
27.01.1980 Chamonix (FRA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) OsterreichÖsterreich Christian Orlainsky (AUT)
27.02.1980 Waterville Valley (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Deutschland BRBR Deutschland Christian Neureuther (FRG) OsterreichÖsterreich Klaus Heidegger (AUT)
10.03.1980 Cortina d’Ampezzo (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Sowjetunion 1955Sowjetunion Alexander Schirow (URS) OsterreichÖsterreich Christian Orlainsky (AUT)
15.03.1980 Saalbach-Hinterglemm (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Mahre (USA) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07./08.12.1979 Val-d’Isère (FRA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Mahre (USA) FrankreichFrankreich Michel Vion (FRA)
12./16.12.1979 Madonna di Campiglio/Gröden (ITA) SchweizSchweiz Peter Lüscher (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
06./08.01.1980 Pra Loup/Lenggries (FRA/FRG) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
27.01./04.03.1980 Chamonix/Lake Louise (FRA/CAN) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05.12.1979 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson (USA) KanadaKanada Laurie Graham (CAN)
14.12.1979 Piancavallo (ITA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Šoltýsová (TCH)
19.12.1979 Zell am See (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Šoltýsová (TCH) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
06.01.1980 Pfronten (FRG) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
07.01.1980 Pfronten (FRG) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) OsterreichÖsterreich Cornelia Pröll (AUT) SchweizSchweiz Doris De Agostini (SUI)
15.01.1980 Arosa (SUI) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
20.01.1980 Bad Gastein (AUT) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.12.1979 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
08.12.1979 Limone Piemonte (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)
10.01.1980 Berchtesgaden (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) ItalienItalien Claudia Giordani (ITA)
16.01.1980 Arosa (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA)
26.01.1980 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI)
28.02.1980 Waterville Valley (USA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG)
02.03.1980 Mont Sainte-Anne (CAN) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
12.03.1980 Saalbach-Hinterglemm (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1979 Piancavallo (ITA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) ItalienItalien Claudia Giordani (ITA)
09.01.1980 Berchtesgaden (FRG) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) ItalienItalien Claudia Giordani (ITA) ItalienItalien Daniela Zini (ITA)
21.01.1980 Bad Gastein (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
23.01.1980 Maribor (YUG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
25.01.1980 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) ItalienItalien Daniela Zini (ITA)
29.02.1980 Waterville Valley (USA) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) Sowjetunion 1955Sowjetunion Nadeschda Patrakejewa (URS) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
08.03.1980 Vysoké Tatry (TCH) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
09.03.1980 Vysoké Tatry (TCH) ItalienItalien Daniela Zini (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
11.03.1980 Saalbach-Hinterglemm (AUT) ItalienItalien Claudia Giordani (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Christa Kinshofer (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
05./06.12.1979 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Marie-Theres Nadig (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT)
08./14.12.1979 Limone Piemonte/Piancavallo (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) FrankreichFrankreich Fabienne Serrat (FRA)
15./16.01.1980 Arosa (SUI) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Ingrid Eberle (AUT)
20./21.01.1980 Bad Gastein (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Annemarie Moser-Pröll (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cindy Nelson (USA)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 1225
02 SchweizSchweiz Schweiz 0908
03 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0674
04 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0609
05 ItalienItalien Italien 0601
06 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0574
07 FrankreichFrankreich Frankreich 0389
08 SchwedenSchweden Schweden 0270
09 KanadaKanada Kanada 0261
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0213
11 NorwegenNorwegen Norwegen 0190
12 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 0170
13 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0167
14 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0070
15 SpanienSpanien Spanien 0027
16 JapanJapan Japan 0013
17 BelgienBelgien Belgien 0010
18 AustralienAustralien Australien 0008
19 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0007
20 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0001
Herren
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 717
02 SchweizSchweiz Schweiz 449
03 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 284
04 ItalienItalien Italien 265
05 SchwedenSchweden Schweden 255
06 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 247
07 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 208
08 KanadaKanada Kanada 184
09 NorwegenNorwegen Norwegen 154
10 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 149
11 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 127
12 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 070
13 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 055
14 SpanienSpanien Spanien 027
15 FrankreichFrankreich Frankreich 025
16 JapanJapan Japan 013
17 AustralienAustralien Australien 008
18 BelgienBelgien Belgien 006
19 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 003
Damen
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 508
02 SchweizSchweiz Schweiz 459
03 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 425
04 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 390
05 FrankreichFrankreich Frankreich 364
06 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 362
07 ItalienItalien Italien 336
08 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 116
09 KanadaKanada Kanada 077
10 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion 043
11 NorwegenNorwegen Norwegen 036
12 SchwedenSchweden Schweden 015
13 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 005
14 BelgienBelgien Belgien 004
LuxemburgLuxemburg Luxemburg
16 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 001

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen