Liste der Opus-Klassik-Preisträger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel beinhaltet eine Auflistung aller Musiker und Werke, die seit 2018 mit einem Musikpreis Opus Klassik ausgezeichnet wurden.

Audiophile Mehrkanaleinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Ungarn Budapest Festival Orchestra, Cantemus Children’s Choir, Iván Fischer,
Deutschland Gerhild Romberger & Chor des Bayerischen Rundfunks
Mahler: Symphony No. 3 Channel Classics Records
2019 Deutschland Meistersinger von Nürnberg Die Meistersinger von Nürnberg Deutsche Grammophon/Universal

Audiovisuelle Musikproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2020 Deutschland Kyra Steckeweh & Tim van Beveren Komponistinnen – Eine filmische und musikalische Spurensuche Uniqueopia

Bestseller des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland NDR Elbphilharmonie Orchester & Thomas Hengelbrock Johannes Brahms: Symphonies Nos. 3 & 4 Sony Classical/Sony Music
2019 Deutschland Jonas Kaufmann Eine italienische Nacht live aus der Waldbühne Berlin Sony Classical/Sony Music
2020 Deutschland Russland Igor Levit Beethoven: Complete Piano Sonatas Sony Classical/Sony Music

Chorwerkeinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Renner Ensemble Regensburg & Hans Pritschet War No More. Männerchorwerke zu Krieg und Frieden ARS
2019 Deutschland Calmus Ensemble Leipzig & Ensemble Amarcord Leipziger Disputation Carus-Verlag
2020 Deutschland Ælbgut & Ensemble Wunderkammer Johann Sebastian Bach: Johannes Passion, 2. Fassung 1725 Coviello Classics

Dirigent des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Cornelius Meister Bohuslav Martinů: The Symphonies – Complete Recording Capriccio/Naxos
2019 Estland Paavo Järvi Sibelius: Symphonies 1–7 RCA Records
2020 Litauen Mirga Gražinytė-Tyla Weinberg: Symphonies NOS. 2 & 21 Deutsche Grammophon

Editorische Leistung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Hänssler Classic / Russland Jascha Nemtsov Legends – Vsevolod Zaderatsky: Piano Works hänssler classic/Profil Medien
Vereinigte Staaten Sony Classical Leonard Bernstein: The Composer Sony Classical/Sony Music
2019 Deutschland Friedrich Gulda Bach-Gulda-Clavichord (The Monotapes) Berlin Classics/Edel
2020 Deutschland Dresdner Kammerchor, David Erler, Stefan Kunath, Tobias Mäthger, Dorothee Mields, Georg Poplutz, Hans-Christoph Rademann, Gerlinde Sämann, Isabel Schicketanz, Martin Schicketanz, Felix Schwandtke & Maria Stosiek Heinrich Schütz: Psalmen & Friedensmusiken. Abschluss der ersten Gesamteinspielung der Werke von Heinrich Schütz Carus-Verlag

Ensemble des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Osterreich L’Arpeggiata & Christina Pluhar Händel goes Wild rato/Warner Music
Vereinigtes Konigreich ORA Many are the Wonders harmonia mundi Chor
2019 Deutschland Lautten Compagney War & Peace - 1618:1918 Deutsche Harmonia Mundi

Innovative Audio-Produktion des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2019 Deutschland Berolina Ensemble & Schweden Maria Bengtsson Waldemar von Bausznern MDG
2020 Deutschland Franz Ensemble Ferdinand Ries: Kammermusik MDG

Innovatives Konzert des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2019 Island Elina Albach, Benedikt Kristjánsson & Italien Philipp Lamprecht J.S. Bach: Johannespassion Carus-Verlag
2020 Deutschland Theresa Baumgartner, Francesco Donadello, Sam Slater, Island Hildur Guðnadóttir & Vereinigtes Konigreich Chris Watson Hildur Guðnadóttir: Chernobyl Deutsche Grammophon

Instrumentalist des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Frank Bungarten Johann Kaspar Mertz: Der letzte Wiener Virtuose MDG/Naxos Gitarre
Deutschland Albrecht Mayer Tesori d’Italia. VivaldiSammartiniRistori – Elmi Deutsche Grammophon/Universal Oboe
Japan Mie Miki Das wohltemperierte Akkordeon BIS/Klassik Center Kassel Akkordeon
Slowakei Roman Patkoló The Six Seasons nasswetter music group/fours entertainment Kontrabass
Russland Daniil Olegowitsch Trifonow Chopin Evocations Deutsche Grammophon/Universal Klavier
2019 Deutschland Russland Igor Levit Life Sony Classical/Sony Music Klavier
Argentinien Sol Gabetta Schumann Sony Classical/Sony Music Cello
Osterreich Andreas Ottensamer Blue Hour Deutsche Grammophon Klarinette
2020 Deutschland Anne-Sophie Mutter Across the Stars Deutsche Grammophon Violine
Deutschland Dorothee Oberlinger Night Music DHM/Sony Music Blockflöte
Russland Elisabeth Leonskaja Robert Schumann Variations - Sonaten eaSonus Klavier

Kammermusikeinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Argentinien Martha Argerich & Armenien Vereinigte Staaten Sergei Babayan Prokofiev for Two Deutsche Grammophon/Universal Musik 20./21. Jahrhundert
Deutschland Capella de la Torre & Katharina Bäuml Una Serata Venexiana deutsche harmonia mundi/Sony Music Musik bis inklusive 17./18. Jahrhundert
Deutschland Kuss Quartett, Hinrich Alpers, Hanno Müller-Brachmann, Nabil Shehata,
Israel Vereinigte Staaten Tehila Nini Goldstein, Frankreich Marie-Pierre Langlamet & Polen Agata Szymczewska
Rudi Stephan: Chamber Works and Songs Sony Classical/Sony Music Musik 20./21. Jahrhundert / Gemischtes Ensemble
Deutschland Mozart Piano Quartet, Cornelia Gartemann & Kroatien Radovan Vlatković Georg Hendrik Witte: Piano Quartet op. 5 & Horn Quintet op. post. MDG/Naxos Musik 19. Jahrhundert
China Volksrepublik Vereinigte Staaten Yo-Yo Ma, Vereinigte Staaten Chris Thile & Edgar Meyer Bach Trios Nonesuch/Warner Musik bis inklusive 17./18. Jahrhundert
Deutschland Tabea Zimmermann, Jörg Widmann & Ungarn Dénes Várjon Es war einmal … One upon a time … Märchenerzählungen myrios classics Musik 19. Jahrhundert
2019 Deutschland Tillmann Höfs / Japan Akiko Nikami Air Genuin Duo
China Volksrepublik Yubo Zhou / China Volksrepublik Bin Huang / Deutschland Alexander Suleiman An-Lun Huang MDG Trio
Deutschland Signum Quartett Schubert: Aus der Ferne PentaTone Quartett
Deutschland Estland Schumann Quartett mit Deutschland Anna Lucia Richter Intermezzo Berlin Classics Quintett
2020 Deutschland Raphaela Gromes & Julian Riem Offenbach Sony Duo
Osterreich Wiener Klaviertrio Ludwig van Beethoven Klaviertrios: op. 97 & op. 1,3 MDG Trio
Deutschland vision string quartet Memento Warner Classics Quartett
Schweiz Les Passions de l'Ame & Meret Lüthi Biber/Schmelzer/Fux: Variety – The Art of Variation DHM Gemischtes Ensemble

Klassik für Kinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Niederlande Lucas & Arthur Jussen, Deutschland Katja Riemann & Roger Willemsen Camille Saint-Saëns: Der Karneval der Tiere Deutsche Grammophon/Universal

Klassik ohne Grenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Schweden Benny Andersson Piano Deutsche Grammophon/Universal
Norwegen Bjarte Eike & Barokksolistene The Alehouse Sessions Rubicon/harmonia mundi
Osterreich Philharmonix The Vienna Berlin Music Club Vol. 1 Deutsche Grammophon/Universal
2019 Norwegen Rolf Lislevand & Deutschland Concerto Stella Matutina Nuove Invenzioni Sony Classical/Sony Music Laute
Belgien Anneleen Lenaerts Nino Rota: Works for Harp Warner Classics Harfe
Vereinigtes Konigreich Bryn Terfel Dreams and Songs Warner Classics Gesang
2020 Deutschland Jonas Kaufmann & Osterreich Wiener Philharmoniker & Ungarn Ádám Fischer Wien Sony
Deutschland Sebastian Manz & Sebastian Studnitzky A Bernstein Story Berlin
Luxemburg Francesco Tristano Tokyo Stories Sony

Komponist des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2019 Deutschland Jörg Widmann Arche ECM
2020 Deutschland Detlev Glanert Oceane Oehms

Konzerteinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Georgien Lisa Batiashvili, Kanada Yannick Nézet-Séguin & Vereinigtes Konigreich Chamber Orchestra of Europe Visions of Prokofiev Deutsche Grammophon/Universal Musik 20./21. Jahrhundert / Violine
Deutschland Berliner Barock Solisten & Reinhard Goebel J.S. Bach: Brandenburg Concertos Sony Classical/Sony Music Musik bis inklusive 18. Jahrhundert
Deutschland Frank Dupree, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz & Karl-Heinz Steffens George Antheil: A Jazz Symphony, Piano Concerto No. 1,
Capital of the World Suite, Archipelago Rhumba
Capriccio/Naxos Musik 20./21. Jahrhundert / 3 Klaviere
Deutschland Tatjana Ruhland, Alexander Liebreich,
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR & Schweiz Eckart Heiligers
Carl Reinecke: Flute Concertos & Flute Sonatas cpo/jpc Musik 19. Jahrhundert / Flöte
Israel Alon Sariel & Deutschland Ensemble Concerto Foscari Telemandolin Berlin Classics/Edel Musik bis inklusive 18. Jahrhundert / Mandoline
Australien Tasmanian Symphony Orchestra & Vereinigtes Konigreich Howard Shelley Potter: Piano Concerto No. 2 in D minor & Piano Concerto No. 4 in E major HYPERION/note 1 Musik 19. Jahrhundert / Klavier
2019 Deutschland Japan Midori Seiler / Deutschland Concerto Köln La Venezia di Anna Maria Berlin Classics Violine
Niederlande Lucie Horsch Baroque Journey Decca Records Flöte
Niederlande Markus Becker Max Reger: Klavierkonzert f-Moll, Op. 114 CAvi Klavier
Syrien Kinan Azmeh Uneven Sky Dreyer Gai/Note 1 Klarinette
2020 Vereinigte Staaten Cameron Carpenter,Deutschland Konzerthausorchester Berlin & Christoph Eschenbach Rachmaninoff: Rhapsody on a Theme of Paganini / Poulenc: Organ Concerto Sony Orgel
Deutschland Annika Treutler, Deutschland Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin & Stephan Frucht Ullmann: Piano Concerto & Solo Works Berlin Classics Klavier
Deutschland Simon Höfele, Vereinigtes Konigreich BBC Scottish Symphony Orchestra, BBC National Orchestra of Wales & Duncan Ward Standards Berlin Classics Trompete
Deutschland Japan Mirijam Contzen, Deutschland WDR Sinfonieorchester & Deutschland Reinhard Goebel Franz Joseph Clement: Violin Concertos Nos. 1 & 2 Sony Violine

Musik-DVD-/Blu-ray-Produktion des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Danemark Axel Borup-Jørgensen Marin OUR Recordings/Naxos

Nachwuchsförderung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Liechtenstein Ensemble Esperanza
2019 Deutschland Düsseldorfer Singpause
2020 Deutschland Kinderopernhaus Berlin – Projekt der Staatsoper Unter den Linden

Nachwuchskünstler des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland 4 Times Baroque Caught in Italian Virtuosity deutsche harmonia mundi/Sony Music Gemischtes Ensemble
Deutschland Kathrin Christians Feld – Weinberg – Theodorakis classic/Profil Medien Flöte
Vereinigtes Konigreich Sheku Kanneh-Mason Inspiration Decca/Deutsche Grammophon Cello
Schweiz Regula Mühlemann Cleopatra – Baroque Arias Sony Classical/Sony Music Gesang
Osterreich Emmanuel Tjeknavorian Solo Sony Classical/Sony Music Violine
2019 Ungarn Emőke Baráth Voglio Cantar Warner Classics Gesang
Vereinigte Staaten Nadine Sierra There’s a Place for Us Deutsche Grammophon/Universal Gesang
Luxemburg Christoph Sietzen Incantations Sony Classical/Sony Music Marimba
Deutschland Konstantin Reinfeld Debut ARS Produktion/Note 1 Mundharmonika
2020 Frankreich Benjamin Bernheim Benjamin Bernheim Deutsche Grammophon Gesang
Frankreich Elsa Dreisig Morgen Erato Gesang
Vereinigtes Konigreich Isata Kanneh-Mason Romance – The Piano Music of Clara Schumann Decca Klavier
Belgien Annelien Van Wauwe Belle Epoque Pentatone Klarinette

Operneinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Australien Vereinigte Staaten Joshua Bloom, Argentinien Bernarda Fink, Kanada Gerald Finley, Deutschland Christian Gerhaher, Elias Mädler, Franz-Josef Selig, Vereinigtes Konigreich Simon Halsey, London Symphony Chorus, London Symphony Orchestra, Simon Rattle, Tschechien Magdalena Kožená Debussy: Pelléas et Mélisande LSO Live/note 1 Oper 20./21. Jahrhundert
Vereinigte Staaten Joyce DiDonato, Michael Spyres & Kanada Marie-Nicole Lemieux Berlioz: Les Troyens Erato/Warner Oper 19. Jahrhundert
Frankreich Ensemble Pygmalion & Raphaël Pichon Stravaganza d’amore harmonia mundi Oper bis inklusive 17./18. Jahrhundert
2019 Belgien Huelgas Ensemble & Paul van Nevel Caccini: La liberazione di Ruggiero dall’isola d’Alcina DHM Oper bis 18. Jahrhundert
Vereinigtes Konigreich Orchestra of the Age of Enlightenment & Mark Elder Rossini: Semiramide Opera Rara Oper bis 19. Jahrhundert
Vereinigtes Konigreich BBC Symphony Orchestra John Adams: Doctor Atomic Nonesuch/Warner Music Oper 20./21. Jahrhundert
2020 Trinidad und Tobago Jeanine de Bique, Vereinigtes Konigreich Tim Mead, Polen Jakub Józef Orliński, Frankreich Le Concert d’Astrée & Emmanuelle Haïm Händel: Rodelinda (DVD) Erato Oper bis 18. Jahrhundert
Frankreich Véronique Gens, Benjamin Bernheim, Les Talens Lyriques & Christophe Rousset Gounod: Faust (Version 1859) Palazzetto Bru Zane Oper bis 19. Jahrhundert
Deutschland Polen Sara Jakubiak, Vereinigte Staaten Brian Jagde, Deutschland Chorus and Orchestra of the Deutsche Oper Berlin, Marc Albrecht & Christof Loy Korngold: Das Wunder der Heliane Naxos Oper 20./21. Jahrhundert

Orchester des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Gewandhausorchester Bruckner: Symphony No. 3Wagner: Tannhäuser Overture Deutsche Grammophon/Universal
2019 Deutschland Lautten Compagney War & Peace – 1618:1918 Dhm/Sony Music Ensemble/Orchester des Jahres
2020 Deutschland Ensemble Resonanz Bryce Dessner: Tenebre Resonanzraum Records Ensemble/Orchester des Jahres

Sänger des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Osterreich Peru Juan Diego Flórez Mozart Sony Classical/Sony Music
2019 Deutschland Christian Gerhaher Schumann: Frage Sony Classical/Sony Music
2020 Deutschland Daniel Behle Mozart: MoZart Sony Classical/Sony Music

Sängerin des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Diana Damrau Meyerbeer: Grand Opera Erato/Warner Music
2019 Vereinigte Staaten Joyce DiDonato Songplay Erato/Warner Music
2020 Deutschland Marlis Petersen Dimensionen Innenwelt Sony Music
Lettland Elīna Garanča Sol y vida Deutsche Grammophon

Sinfonische Einspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Vereinigte Staaten Baltimore Symphony Orchestra, Marin Alsop, Jennifer Johnson Cano & Frankreich Jean-Yves Thibaudet Bernstein: Symphonies Nos. 1 & 2 Naxos/Boosey & Hawkes Musik 20./21. Jahrhundert
Schweiz Capricornus Consort Basel & Ungarn Peter Barczi Franz Xaver Richter: Sinfonias, Sonatas & Oboe Concerto CHRISTOPHORUS/note 1 Musik bis inklusive 18. Jahrhundert
Deutschland Deutsche Kammerphilharmonie Bremen & Estland Paavo Järvi Brahms: Symphony No. 2, Tragic overture, Academic festival overture RCA Red Seal/Sony Musik 19. Jahrhundert
2019 Deutschland Dogma Chamber Orchestra Mozart / Schubert MDG Musik bis inklusive 18. Jahrhundert
Deutschland Düsseldorfer Symphoniker mit Ungarn Ádám Fischer Mahler: Sinfonie Nr. 3 d-Moll CAvi Musik 19. Jahrhundert
Osterreich Wiener Philharmoniker mit Franz Welser-Möst Von Einem: Philadelphia Symphonie Orfeo Musik 20./21. Jahrhundert
2020 Deutschland Deutsche Kammerakademie Neuss & Schweiz Simon Gaudenz François-Joseph Gossec: Symphoniens op. IV, No. 1-6 CPO Musik bis inklusive 18. Jahrhundert
Danemark Danish Chamber Orchestra & Ungarn Ádám Fischer Beethoven: Sämtliche Sinfonien Naxos Musik 19. Jahrhundert
Vereinigtes Konigreich BBC National Orchestra of Wales mit Schweiz Christoph-Mathias Mueller Alexander Veprik: Orchesterwerke MDG Musik 20./21. Jahrhundert

Solistische Einspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Israel Boris Giltburg, Vereinigtes Konigreich Royal Scottish National Orchestra & Mexiko Carlos Miguel Prieto Rachmaninov: Piano Concerto No. 2 & Études-tableaux op. 33 Naxos Musik 20./21. Jahrhundert / Klavier
Kanada Barbara Hannigan & Niederlande Ludwig Orchestra Crazy Girl Crazy Alpha Classics/Outhere Gesang des Jahres (Oratorien/Konzert/Lied)
Russland Julija Michailowna Leschnewa, Michail Jurjewitsch Antonenko & Deutschland Concerto Köln Carl Heinrich Graun: Opera Arias Decca/Deutsche Grammophon Gesang des Jahres (Oper)
China Volksrepublik Vereinigte Staaten George Li Live at the Mariinsky Warner Classics Musik 19. Jahrhundert / Klavier
Russland Olga Peretyatko, Ural Philharmonic Orchestra & Dmitry Liss Russian Light Sony Classical/Sony Music Gesang des Jahres (Oper)
Frankreich Jean Rondeau Vertigo Erato/Warner Musik bis inklusive 18. Jahrhundert / Cembalo
2019 Polen Jakub Józef Orliński Anima Sacra – Sacred Barocque Arias Erato/Warner Gesang des Jahres (Oper)
Italien Andrè Schuen Schubert: Wanderer (Lieder) Cavi-Music/Harmonia Mundi Gesang des Jahres (Lied)
Schweiz Emmanuel Pahud Solo Warner Classics Flöte
Island Víkingur Ólafsson Johann Sebastian Bach Deutsche Grammophon/Universal Klavier
Niederlande Ben van Oosten César Franck – Das Orgelwerk MDG Orgel
Armenien Vereinigte Staaten Kim Kashkashian J.S. Bach: Six Suites for Viola Solo (BWV 1007–1012) ECM New Series Viola
2020 Spanien Nuria Rial Muera Cupido DHM Gesang des Jahres (Oper)
Deutschland Diana Damrau Strauss: Vier letzte Lieder Warner Gesang des Jahres (Lied)
Deutschland Thomas Zehetmair Bach: Sei Solo ECM Violine
Deutschland Daniel Müller-Schott #CelloUnlimited Orfeo Cello
Island Víkingur Ólafsson Debussy Rameau Deutsche Grammophon Klavier
Deutschland Frank Bungarten Emilio Pujol: Estudios MDB Gitarre

Sonderpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2020 Ukraine Olga Bezsmertna, Deutschland Matthias Brandt, Beethoven Orchester Bonn & Dirk Kaftan Ludwig van Beethoven: Egmont Schauspielmusik MDG Beethoven 250

Videoclip des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2019 China Volksrepublik Lang Lang Beethoven: Bagatelle No. 25 in a Minor, WoO 59 “Für Elise” – Piano Book Deutsche Grammophon/Universal
2020 Deutschland Kassandra Wedel Beethoven: Deaf Hip-Hop World Champion Dances Beethoven Symphony No. 5 Deutsche Grammophon

Weltersteinspielung des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Osterreich EntArteOpera Choir, Andreas Jankowitsch, Christa Ratzenböck, Martin Sieghart,
Deutschland Joachim Goltz, Marc Horus, Hans Peter Scheidegger, Israel Israel Chamber Orchestra
Walter Braunfels: Ulenspiegel Capriccio/Naxos
2019 Deutschland Evelinde Trenkner & Sontraud Speidel Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 5 MDG
2020 Deutschland Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Beethoven Orchester Bonn, Konzertchor Darmstadt, Muhai Tang, Dennis Russell Davies, Mathias Husmann, Wolfgang Seeliger & Osterreich ORF Radio-Symphonieorchester Wien Heinz Winbeck: Sämtliche Sinfonien (1–5) TYXart

Würdigung des Lebenswerkes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger Werk Musiklabel/Vertrieb Sparte
2018 Deutschland Christa Ludwig
2019 Lettland Mariss Jansons
2020 Osterreich Rudolf Buchbinder
2021 Vereinigte Staaten Reri Grist

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]