Route nationale 27

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 27 in Frankreich
N 27
Karte
Verlauf der N 27
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 48 km

Regionen:

Normandie

Die Route nationale 27, kurz N 27 oder RN 27, ist eine französische Nationalstraße in der Normandie.

Die Straße verlief ab dem Jahr 1824 zwischen Maromme und der N 15 südlich von Dieppe. Die geht auf die Route impériale 30 zurück. Die Länge betrug 48 Kilometer. 1978 übernahm sie von der N 15 die Ausfallstrasse aus Dieppe:

Ab 1988 wurde sie ab Varneville-Bretteville nach Norden bis Höhe Manéhouville als Schnellstrasse ausgebaut. 2006 wurde sie zwischen Notre-Dame-de-Bondeville und der A 29 abgestuft, da parallel die A 150 und A 151 verläuft, welche seit der Inbetriebnahme die Hauptlast des Verkehrs übernommen haben. Die alte Streckenführung durch die Orte wurde abgestuft und durch die Départementalstraße 927 ersetzt.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 110 2 Beginn der Autobahn A151 49.6482 1.0442
2 110 2 Teil-Anschlussstelle  Tôtes 49.6666 1.0434
3 110 2 Teil-Anschlussstelle  Tôtes 49.6776 1.0326
4 110 2 Teil-Anschlussstelle  Tôtes 49.6907 1.0458
5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Biville-la-Baignarde 49.7187 1.0613
6 110 2 Vollständige Anschlussstelle Belmesnil 49.7793 1.0635
7 110 2 Vollständige Anschlussstelle Mahénonville 49.8270 1.0650
8 110 2 Normaler Abschnitt 49.8368 1.0674
9 90 1 49.8455 1.0715

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]