.dz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.dz ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) für Algerien. Sie wurde am 3. Januar 1994 eingeführt und wird vom CERIST (Centre de Recherche sur l'Information Scientifique et Technique) verwaltet.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Bezeichnung DZ leitet sich von Dzayer ab, dem lokalen Namen für Algerien. Neben der Top-Level-Domain gibt es zahlreiche Adressen auf zweiter Ebene (Second-Level-Domains): com.dz für kommerzielle Unternehmen, edu.dz für Einrichtungen des Bildungswesens, gov.dz für die Regierung des Landes oder beispielsweise org.dz für gemeinnützige Organisationen. Um eine .dz-Domain zu registrieren, müssen ein Wohnsitz oder eine Niederlassung im Land nachgewiesen werden.[2]

Im Zuge der Einführung neuer generischer Top-Level-Domains wurde eine Bewerbung um .kab bekannt. Dabei handelt es sich um eine Top-Level-Domain der Kabylei, einer Region des Landes.[3] Allerdings gilt die Einführung als unwahrscheinlich, da die ICANN eine Verwechslung mit .kaz anführen könnte, der kyrillischen Variante der kasachischen Domain .kz.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .DZ. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 11. September 2013 (englisch).
  2. Charte de nommage du .DZ. Centre de Recherche sur l'Information Scientifique et Technique, 23. Januar 2012, abgerufen am 11. September 2013 (PDF, französisch, 140 KB).
  3. Florian Hitzelberger: Diese Domain-Endungen sollen kommen! In: domain-recht. 1. März 2010, abgerufen am 11. September 2013.
  4. Florian Hitzelberger: Kazakhstans neue Endung. In: domain-recht. 6. März 2012, abgerufen am 11. September 2013.