.gd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.gd ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Inselstaates Grenada. Sie existiert seit dem 3. Juni 1992 und wird von der staatlichen Telekommunikationsbehörde verwaltet.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Domains können ausschließlich auf zweiter Ebene registriert werden. Es existieren keine besonderen Einschränkungen, sodass jede natürliche oder juristische Person als Inhaber oder Admin-C fungieren kann. Ein Wohnsitz oder eine Niederlassung in Grenada sind nicht notwendig.[2] Im Gegensatz zu anderen Top-Level-Domains kann eine .gd-Domain auch nur aus einem Zeichen bestehen, Adressen wie a.gd oder b.gd wurden in der Vergangenheit für ein Mehrfaches der Regierungsgebühren verkauft.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Top-Level-Domain war zunächst jahrelang verwaist. Erst im April 2007 wurde die Verwaltung an das Unternehmen AdamNames übergeben, das für den technischen Betrieb zuständig wurde und seitdem .gd aktiv vermarktet hat.[4] Im Frühjahr 2013 wurde AdamNames durch die saarländische KSregistry abgelöst, nachdem Sicherheitsprobleme bekannt wurden.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .GD. IANA, abgerufen am 16. Mai 2013.
  2. Terms & Conditions. KSregistry, abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).
  3. .gd Domain-Preise. In: domain-recht. Abgerufen am 20. Dezember 2013.
  4. Florian Hitzelberger: Neues von .xxx, .no und .gd. In: domain-recht. 17. April 2007, abgerufen am 16. Mai 2013.
  5. Florian Hitzelberger: KSregistry übernimmt Grenadas Domain-Endung. In: domain-recht. 15. Mai 2013, abgerufen am 16. Mai 2013.