.hk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.hk ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Hongkongs. Sie wurde am 3. Januar 1990 eingeführt und wird von der Hong Kong Internet Registration Corporation verwaltet.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Nach der Einführung musste zunächst schriftlich ein Bezugsrecht nachgewiesen werden, um eine .hk-Domain anzumelden. Erst seit 2004 können alle natürlichen und juristischen Personen eine .hk-Domain vollkommen frei registrieren,[2] mittlerweile ist die Notwendigkeit eines Wohnsitzes oder eine Niederlassung entfallen. Allerdings müssen Privatpersonen bei der Anmeldung ihre Personalausweisnummer und ihr Geburtsdatum, Unternehmen ihre Handelsregister- und Umsatzsteuernummer angeben.[3]

Seit dem Jahr 2010 ist die internationalisierte Top-Level-Domain .香港 verfügbar. Zusätzlich gibt es die Second-Level-Domains .com.hk (公司.hk), .org.hk (組織.hk), .net.hk (網絡.hk), .edu.hk (教育.hk) und .gov.hk (政府.hk) sowie .idv.hk (個人.hk). Die Unterstützung chinesischer Zeichen wurde auf dem ICANN-Meeting Mitte 2010 angekündigt und gleichzeitig mit .cn und .tw eingeführt, sodass der gesamte chinesische Sprachraum abgedeckt wurde.[4]

Bedeutung[Bearbeiten]

Seit Jahren gehört .hk zu den beliebtesten Top-Level-Domains weltweit.[5] Allerdings ist .hk auch für die Verbreitung von Internetkriminalität bekannt: Nach einer Analyse von McAfee aus dem Jahr 2008 wurde jede fünfte Website als bedenklich eingestuft.[6] Auch im folgenden Jahr zählte .hk weiter zu den gefährlichsten Top-Level-Domains.[7]

Im September 2008 erregten Berichte international Aufmerksamkeit, die Vergabestelle von .hk solle verstaatlicht werden.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .HK. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 23. Oktober 2013 (englisch).
  2. Florian Hitzelberger: Neues von .hk, .ph und .re. In: domain-recht. 4. Juni 2004, abgerufen am 23. Oktober 2013.
  3. Eigenschaften einer .hk-Domain. In: united-domains. Abgerufen am 23. Oktober 2013 (Reiter „Besonderheiten“).
  4. Florian Hitzelberger: ICANN-Meeting endet mit Hängepartie. In: domain-recht. 1. Juli 2010, abgerufen am 20. Dezember 2013.
  5. Daniel Dingeldey: Internationale Domainzahlen. In: domain-recht. 1. Januar 2004, abgerufen am 23. Oktober 2013.
  6. Florian Hitzelberger: Neue Weltkarte der gefährlichsten TLDs. In: domain-recht. 16. Juni 2008, abgerufen am 23. Oktober 2013.
  7. Florian Hitzelberger: Neue Weltkarte der gefährlichsten TLDs. In: domain-recht. 14. Dezember 2009, abgerufen am 23. Oktober 2013.
  8. Florian Hitzelberger: Neues von .ke, .tel und .hk. In: domain-recht. 2. September 2008, abgerufen am 23. Oktober 2013.