.fi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.fi ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) Finnlands. Sie wurde am 17. Dezember 1986 eingeführt und wird von der Finnischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation (Finnish Communications Regulatory, kurz FICORA) verwaltet.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Insgesamt darf eine .fi-Domain zwischen zwei und 63 Zeichen lang sein und nur alphanumerische Zeichen beinhalten. Laut der geltenden Vorschriften dürfen nur Unternehmen eine .fi-Domain registrieren, die eine Niederlassung in Finnland nachweisen können. Dazu muss der FICORA ein Eintrag im finnischen Handels-, Vereins- oder Genossenschaftsregister nachgewiesen werden.[2]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Vergabestelle FICORA geht seit einiger Zeit verstärkt gegen sogenannte Tippfehler-Domains vor. Diese werden als Missbrauch des Registrierungssystems betrachtet und können ohne Fristsetzung gelöscht werden. Im Zuge einer umfangreichen Überprüfung problematischer Domains wurde im Juni 2012 ein kompletter Domain-Registrar von der Vergabe ausgeschlossen.[3] Außerdem warnt die FICORA regelmäßig vor betrügerischen Angeboten, die in ihrem Namen eine Registrierung gleichlautender .com- oder .net-Domains empfehlen.[4]

Laut einer Untersuchung der Sicherheitsfirma McAfee aus dem Jahr 2008 ist .fi die sicherste Domain aller länderspezifischen TLDs.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .FI. IANA, abgerufen am 21. Januar 2013 (englisch).
  2. .fi-Domain. united-domains, abgerufen am 10. April 2013 (Reiter „Besonderheiten“).
  3. Florian Hitzelberger: FICORA geht gegen Cybersquatting vor. In: domain-recht. 19. Juni 2012, abgerufen am 21. Januar 2013.
  4. Florian Hitzelberger: Neues von .au, .ru und .fi. In: domain-recht. 12. Mai 2009, abgerufen am 21. Januar 2013 (vierter Absatz).
  5. Florian Hitzelberger: Neue Weltkarte der gefährlichsten TLDs. In: domain-recht. McAfee, 18. Juni 2008, abgerufen am 21. Januar 2013.