.io

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

.io ist die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD) des Britischen Territoriums im Indischen Ozean. Sie existiert seit dem 16. September 1997 und wird von der IO Top Level Domain Registry verwaltet, die zu Cable & Wireless gehört.[1]

Eigenschaften[Bearbeiten]

Insgesamt darf eine .io-Domain zwischen drei und 63 Stellen lang sein und nur alphanumerische Zeichen beinhalten.[2] Jede natürliche oder juristische Person darf eine .io-Domain registrieren, ein lokaler Wohnsitz oder eine Niederlassung sind nicht erforderlich. Nur Adressen unterhalb einer Second-Level-Domain wie zum Beispiel .com.io, .org.io, .net.io, .gov.io, .mil.io oder .edu.io sind Einwohnern des Territoriums vorbehalten.[3] Da „IO“ als Abkürzung für Eingabe und Ausgabe verwendet wird, kommt der Top-Level-Domain .io eine vergleichsweise hohe Bedeutung zu. Zu den teuersten jemals bekannt gewordenen Domains zählen food.io, doc.io und aud.io für Audio.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Delegation Record for .IO. Internet Assigned Numbers Authority, abgerufen am 8. November 2013 (englisch).
  2. Eigenschaften einer .io-Domain. united-domains, abgerufen am 22. Dezember 2013.
  3. Rules for the .IO Domain and Sub-Domains. IO Top Level Domain Registry, abgerufen am 8. November 2013.
  4. .io Domain-Preise. In: domain-recht. Abgerufen am 8. November 2013.