Chavannes-sur-l’Étang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chavannes-sur-l’Étang
Wappen von Chavannes-sur-l’Étang
Chavannes-sur-l’Étang (Frankreich)
Chavannes-sur-l’Étang
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Masevaux
Koordinaten 47° 38′ N, 7° 1′ OKoordinaten: 47° 38′ N, 7° 1′ O
Höhe 345–373 m
Fläche 6,04 km²
Einwohner 700 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 116 Einw./km²
Postleitzahl 68210
INSEE-Code

Mairie

Chavannes-sur-l’Étang (deutsch Schaffnatt am Weiher) ist eine Gemeinde mit 700 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Kanton Masevaux im Département Haut-Rhin in der Region Elsass in Frankreich. Sie ist Mitglied der Communauté de communes de la Porte d’Alsace (CCPA).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt in der Burgundischen Pforte am Rhein-Rhône-Kanal zwischen Altkirch und Belfort. Im Westen und Norden grenzt das Gemeindegebiet von Chavannes an die Region Franche-Comté.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde zum ersten Mal 1458 unter dem Namen Klein Chaffnat erwähnt. Die Kirche wurde 1772 erbaut. Am 29. Juni 1815 machte dort die Truppe des französischen Generals Claude-Jacques Lecourbe Station.

Matthäuskirche
restauriertes Lavoir an der Loutre

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 334 340 314 342 374 436 540

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]