Courtavon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Courtavon
Wappen von Courtavon
Courtavon (Frankreich)
Courtavon
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Ferrette
Koordinaten 47° 28′ N, 7° 12′ O47.4605555555567.1975450Koordinaten: 47° 28′ N, 7° 12′ O
Höhe 417–663 m
Fläche 9,60 km²
Einwohner 328 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 68480
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Courtavon (deutsch ursprünglich Ottendorf) ist eine französische Gemeinde im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Die Gemeinde zählt 328 Einwohner (Stand 1. Januar 2011) und umfasst 9,6 Quadratkilometer. Courtavon ist Mitglied des Gemeindeverbandes Jura Alsacien (CCJA).

Geografie[Bearbeiten]

Courtavon liegt an der oberen Largue im südlichen Sundgau. Die Grenze zur Schweiz im Westen ist knapp 1,5 Kilometer entfernt. Ferrette im Nordosten ist etwa Kilometer km entfernt, nördlich liegen Altkirch (Unterpräfektur) etwa 25 Kilometer und Mülhausen etwa Kilometer km entfernt. Nach Basel im Nordosten sind es etwa 38 Kilometer.

Benachbarte Gemeinden sind Liebsdorf im Nordosten, Oberlarg im Osten, Levoncourt im Süden, Vendlincourt im Südwesten sowie Bonfol im Nordwesten.

Nordöstlich des Dorfkerns befinden sich ein Zeltplatz am Le Grand Étang, einem See auf 438 Metern Meereshöhe.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1179 ist das Dorf unter dem Namen Cortamund, in der Folgezeit auch als Ottendorf, bekannt.

Kirche Saint-Jacques et Saint-Christophe

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 298 301 292 274 290 326 359

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Courtavon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien