Sondersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sondersdorf
Wappen von Sondersdorf
Sondersdorf (Frankreich)
Sondersdorf
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Ferrette
Koordinaten 47° 29′ N, 7° 20′ O47.4830555555567.3355555555556515Koordinaten: 47° 29′ N, 7° 20′ O
Höhe 444–784 m
Fläche 8,44 km²
Einwohner 347 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Postleitzahl 68480
INSEE-Code

Mairie- und Schulgebäude

Sondersdorf ist eine französische Gemeinde mit 347 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch, zum Kanton Ferrette und zum Gemeindeverband Jura Alsacien.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Sondersdorf liegt im südlichen Sundgau, etwa 22 Kilometer südöstlich von Altkirch und 25 Kilometer südwestlich von Basel. Der Dorfkern liegt auf 515 m über dem Meer. Südlich des Dorfkerns fließt die Ill. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Süden bis an den Glaserberg und ist zu etwa zwei Dritteln bewaldet. Zu Sondersdorf gehört der Ortsteil Hippoltskirch.

Im Norden grenzt Sondersdorf an Bouxwiller, im Osten an Raedersdorf, im Süden beziehungsweise auf dem Glaserberg an Kiffis, im Westen an Ligsdorf und im Nordwesten an Ferrette.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2011
Einwohner 282 297 296 307 300 317 345 349

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche St. Martin, 1778 errichtet
  • Kapelle St. Martin in Hippoltskirch aus dem Jahr 1148, restauriert 1778 und 1953, als Monument historique klassifiziert[1]
Kirche St. Martin
Kapelle in Hippoltskirch

Quellen[Bearbeiten]

  1. Eintrag auf culture.gouv.fr. Abgerufen am 1. November 2010 (französisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sondersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien