Illtal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Illtal
Illtal (Frankreich)
Illtal
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Gemeindeverband Sundgau
Koordinaten 47° 34′ N, 7° 18′ OKoordinaten: 47° 34′ N, 7° 18′ O
Höhe 329–436 m
Fläche 11,96 km2
Einwohner 1.403 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 117 Einw./km2
Postleitzahl 68960
INSEE-Code

Rathaus von Illtal (in Oberdorf)

Illtal (Elsässisch: Ìlltàl) ist eine französische Gemeinde mit 1.359 Einwohnern (Stand 2013) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch und zum Kanton Altkirch. Zudem ist die Gemeinde Teil des Gemeindeverbands Sundgau.

Die Gemeinde entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2016 als Commune nouvelle durch die Vereinigung der bisherigen Gemeinden Grentzingen, Henflingen und Oberdorf. Das Rathaus (Mairie) befindet sich im Gebäude des bisherigen Rathauses von Oberdorf.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Illtal, am Fluss Ill, liegt im Sundgau rund 21 Kilometer südlich von Mülhausen und 21 Kilometer westlich von Basel im Süden des Départements Haut-Rhin. Die Gemeinde besteht aus den Siedlungen Grentzingen, Henflingen, Oberdorf und Ruederbachweg, den Weilern Annahof und Durrenrain und mehreren Einzelgehöften.

Nachbargemeinden sind Willer im Nordosten, Steinsoultz im Osten, Waldighofen im Südosten, Riespach im Süden, Feldbach im Südwesten, Ruederbach im Westen sowie Bettendorf im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 2010 2011 2012 2013 2014
Einwohner 1308 1319 1345 1359 1373
Quelle:INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Illtal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien