Oberlarg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberlarg
Wappen von Oberlarg
Oberlarg (Frankreich)
Oberlarg
Staat Frankreich
Region Grand Est
Département (Nr.) Haut-Rhin (68)
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Gemeindeverband Sundgau
Koordinaten 47° 27′ N, 7° 14′ OKoordinaten: 47° 27′ N, 7° 14′ O
Höhe 482–740 m
Fläche 8,29 km²
Einwohner 139 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km²
Postleitzahl 68480
INSEE-Code

Mairie Oberlarg

Oberlarg ist eine französische Gemeinde mit 139 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Gemeindeverband Sundgau. Auf dem Gemeindegebiet liegen auch Burgruine und Hof des Château de Morimont (Burg Mörsberg).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberlarg liegt in einer Talmulde des Nordjura im Süden des Elsasses. In der Mulde entspringt die Largue, in deren Einzugsgebiet Oberlarg größtenteils liegt. Die Gebiete folgender Gemeinden grenzen an das Gemeindegebiet von Oberlarg: Liebsdorf im Norden, Winkel im Osten, Lucelle im Südosten, La Baroche (Schweiz) im Süden, Levoncourt im Südwesten sowie Courtavon im Westen.

Wasserscheide[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Oberlarg befindet sich der Schnittpunkt der Einzugsgebiete der rheinischen Zuflüsse Ill (Largue) und Birs (Lützel) einerseits und der Rhone (Allaine) andererseits, und zwar westlich von Les Ebourbettes auf einem namenlosen Berg (727 m), nahe der Grenze zu Charmoille und Lucelle.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Oberlarg als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Altkirch im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 225[2] 162 174 157 148 146 143 146 138

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 432–435.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Oberlarg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landeskarte der Schweiz, Blätter 1065, 1066, 1085 und 1086.
  2. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Altkirch