Retzwiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Retzwiller
Wappen von Retzwiller
Retzwiller (Frankreich)
Retzwiller
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Masevaux
Koordinaten 47° 38′ N, 7° 6′ OKoordinaten: 47° 38′ N, 7° 6′ O
Höhe 302–392 m
Fläche 4,10 km²
Einwohner 659 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 161 Einw./km²
Postleitzahl 68210
INSEE-Code

Mairie

Retzwiller (deutsch Retzweiler) ist eine französische Gemeinde mit 659 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch, zum Kanton Masevaux und zum Gemeindeverband Porte d’Alsace.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Retzwiller liegt in der Burgundischen Pforte, zwischen Altkirch und Belfort. Durch das Gemeindegebiet führt der Rhein-Rhône-Kanal, der hier die Wasserscheide zwischen Rhein und Rhone mittels einer Schleusentreppe überwindet.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nachbargemeinden von Retzwiller sind Elbach im Norden, Wolfersdorf im Nordosten, Dannemarie im Osten, Manspach im Süden, Romagny im Südwesten sowie Valdieu-Lutran im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 607 655 512 538 538 583 650

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schokoladenmanufaktur in Retzwiller ist der südliche Ausgangspunkt der Deutsch-Französische Schokoladenstraße („La Route du Chocolat et des Douceurs d’Alsace“), die mit etwa 40 Stationen über Colmar, Straßburg und Kehl, Zabern und Haguenau nach Bad Bergzabern führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Retzwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien