Bettlach (Haut-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bettlach
Wappen von Bettlach
Bettlach (Frankreich)
Bettlach
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Koordinaten 47° 31′ N, 7° 25′ OKoordinaten: 47° 31′ N, 7° 25′ O
Höhe 399–530 m
Fläche 4,09 km2
Einwohner 311 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 68480
INSEE-Code
Website http://www.bettlach.fr

Rathaus und Schule

Bettlach ist eine französische Gemeinde mit 311 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Der Ort liegt im Kanton Altkirch des Arrondissements Altkirch

Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Jura Alsacien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter verfügten zahlreiche Frauen- und Männerklöster in Bettlach über Grundrechte, so etwa die Klöster Klingental und St. Alban in Basel.

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Bettlach als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Altkirch im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
220[1] 178 194 223 233 247 288 326 311

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Erwerbszweig ist die Landwirtschaft; zusätzlich ist Kleingewerbe vorhanden. Im 19. Jahrhundert gab es im Ort eine Hammerschmiede, eine Ziegelei und mehrere Hauswebereien.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappenbeschreibung: In Silber eine schwarze rotzüngelnde Schlange.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnergemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bettlach pflegt eine Partnerschaft mit der gleichnamigen Schweizer Gemeinde Bettlach im Kanton Solothurn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bettlach (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Altkirch