Wolschwiller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolschwiller
Wappen von Wolschwiller
Wolschwiller (Frankreich)
Wolschwiller
Region Grand Est
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Altkirch
Gemeindeverband Jura Alsacien
Koordinaten 47° 28′ N, 7° 24′ OKoordinaten: 47° 28′ N, 7° 24′ O
Höhe 400–831 m
Fläche 10,14 km2
Einwohner 474 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 68480
INSEE-Code

Rathaus Wolschwiller

Wolschwiller (deutsch Wolschweiler) ist eine französische Gemeinde mit 474 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Die Gemeinde liegt im Kanton Altkirch im Arrondissement Altkirch.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Wolschwiller liegt am Fuß des Jura an der Grenze zur Schweiz, 20 Kilometer südwestlich der Basler Innenstadt.

Südöstlich des Dorfkerns beginnt der Börsegraben, der auf Schweizer Staatsgebiet Birsig heißt. Ein weiteres Gewässer ist der Pfaffenbach, der nach Norden zur Ill fließt. Wolschwiller grenzt im Norden an Oltingue, im Osten an Biederthal und Burg im Leimental (Schweiz), im Süden an Kleinlützel (Schweiz), im Südwesten an Kiffis sowie im Westen an Lutter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Wolschwiller als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Altkirch im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 403[1] 373 387 397 388 430 430 470 474

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Mauritius (Saint-Maurice)
  • Kapelle St. Johannes Nepomuk (Saint-Jean Népomucène)
  • Remelturm an der Schweizer Grenze

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wolschwiller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Altkirch
Kirche St. Mauritius