Biederthal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biederthal
Wappen von Biederthal
Biederthal (Frankreich)
Biederthal
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Ferrette
Koordinaten 47° 28′ N, 7° 27′ O47.4697222222227.4486111111111405Koordinaten: 47° 28′ N, 7° 27′ O
Höhe 375–530 m
Fläche 4,16 km²
Einwohner 286 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km²
Postleitzahl 68480
INSEE-Code

Mairie Biederthal

Biederthal ist eine französische Gemeinde mit 286 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Altkirch, zum Kanton Ferrette und ist Mitglied des Gemeindeverbandes Jura Alsacien.

Geografie[Bearbeiten]

Das Dorf Biedertal liegt 15 Kilometer südwestlich der Basler Innenstadt, zwischen den Schweizer Gemeinden Rodersdorf und Burg im Leimental. Die Gemeinde Biederthal ist im Norden, Osten und Süden von Schweizer Territorium umgeben. Der Birsig, der im benachbarten Wolschwiller entspringt, fließt kanalisiert unter dem Namen Börsegraben nordwestlich des Dorfkerns vorbei.

Geschichte[Bearbeiten]

Kirche St. Michael Biederthal

1141 hieß der Ort gemäß Dokumenten Biederdan und war ein Gut des Grafen von Pfirt. 1324 ging es an die Habsburger und 1580 an die Freiherren Reich von Reichenstein über. Sie bauten ein Schloss und ein Schlossgut, die bis 1857 in ihrem Besitz blieben.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 221 228 221 209 232 308 348

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Biederthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien