Pirckheimerstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt Nürnberg
Koordinaten: 49° 27′ 37″ N, 11° 4′ 42″ O
Höhe: 320–335 m ü. NN
Fläche: 51,2 ha
Einwohner: 7942 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 15.512 Einwohner/km²
Postleitzahlen: 90408, 90409
Vorwahl: 0911
Karte
Lage des statistischen Bezirks 08 Pirckheimerstraße
Krelingstraße im Bezirk Pirckheimerstraße
Krelingstraße im Bezirk Pirckheimerstraße

Pirckheimerstraße ist der Name des statistischen Bezirks 08 in der Nürnberger Engeren Innenstadt nördlich der Kaiserburg.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk Pirckheimerstraße wird im Norden von Archiv-, Meuschel-, Maxfeldstraße, im Osten von der Bayreuther Straße, im Süden vom Vestnertorgraben/Maxfeldgraben und im Westen von der Bucher Straße begrenzt.

Der westliche Teil des statistischen Bezirks 08 liegt in der Gemarkung 3420 Gärten hinter der Veste, ein kleiner östlicher Teil in der Gemarkung 3419 Gärten bei Wöhrd .

Statistische Nachbarbezirke
Uhlandstraße Maxfeld
St. Johannis Nachbargemeinden Wöhrd
St. Sebald

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1873 entstand eine nördliche Tangentialstraße zwischen den Ausfallstraßen nach Erlangen und Heroldsberg, die nach dem Humanisten Willibald Pirckheimer benannt wurde. Von 1875 bis 1954 wurde in Untere, Mittlere und Oberer Pirckheimerstraße unterschieden.[2]

Im Bezirk Pirckheimerstraße sind heute noch Gebäude aus der Gründerzeit vorhanden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadt Nürnberg, Amt für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth (Hrsg.): Statistisches Jahrbuch der Stadt Nürnberg 2016. Dezember 2015, ISSN 0944-1514, 18 Statistische Stadtteile und Bezirke, S. 244–245, S. 244 (nuernberg.de [PDF; 6,3 MB; abgerufen am 1. November 2017]).
  2. Wiltrud Fischer-Pache: Pirckheimerstraße. In: Michael Diefenbacher, Rudolf Endres (Hrsg.): Stadtlexikon Nürnberg. 2., verbesserte Auflage. W. Tümmels Verlag, Nürnberg 2000, ISBN 3-921590-69-8 (Gesamtausgabe online).