NHL-Rekorde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In fast allen Sportarten spielen Statistiken eine große Rolle und noch mehr als in Europa wird in Nordamerika fast alles, was in Zahlen zu erfassen ist, gezählt, notiert und verglichen. Dementsprechend hoch ist auch in der National Hockey League (NHL) der Stellenwert von Bestmarken in allen Bereichen. Die wichtigsten Kriterien sind natürlich Tore, Vorlagen und Punkte, aber auch für die Anzahl der Spiele oder Strafzeiten gibt es Bestenlisten. Bei Torhütern werden Siege, Shutouts, aber auch der Gegentordurchschnitt gezählt. Die Bestenlisten unterscheiden sich auch nach dem betrachteten Intervall (Drittel, Spiel, Saison, Karriere) oder nach der Position des Spielers.

Nun ist es jedoch in vielen Kategorien schwer, Spieler zu vergleichen, die in unterschiedlichen Zeiten gespielt haben. Die meisten Bestenlisten betrachten die NHL seit ihrer Gründung in der Saison 1917/18. Sind Wayne Gretzkys 92 Tore in der Saison 1981/82 höher einzustufen als die 44 Tore von Joe Malone in der Saison 1917/18? Während Gretzky in seinen 80 Spielen in dieser Saison 1,15 Tore erzielte, traf Malone 2,2 Mal in den nur 20 Spielen. Andererseits hatte es Malone einfacher, gegen einen Torwart ohne Maske, der in der ersten NHL Saison seinen Stil umstellen musste, da es nun erstmals erlaubt war, sich zur Abwehr auf die Knie fallen zu lassen. Auf Grund der stetig steigenden Anzahl an Spielen pro Saison tauchen in den Karriere Bestenlisten eher Spieler der Neuzeit auf. Erst seit den 50er Jahren wird mit 70 Spielen pro Saison eine an die aktuellen 82 Spiele heranreichendes Maß erreicht.

Karriere[Bearbeiten]

Reguläre Saison[Bearbeiten]

(Stand: 10. Oktober 2014)

Spiele
Platz Spieler Spiele
1. Gordie Howe 1.767
2. Mark Messier 1.756
3. Ron Francis 1.731
4. Mark Recchi 1.652
5. Chris Chelios 1.651
6. Dave Andreychuk 1.639
7. Scott Stevens 1.635
8. Larry Murphy 1.615
9. Ray Bourque 1.612
10. Nicklas Lidström 1.564
Tore
Platz Spieler Tore
1. Wayne Gretzky 894
2. Gordie Howe 801
3. Brett Hull 741
4. Marcel Dionne 731
5. Phil Esposito 717
6. Mike Gartner 708
7. Jaromír Jágr 705
8. Mark Messier 694
9. Steve Yzerman 692
10. Mario Lemieux 690
Vorlagen
Platz Spieler Vorlagen
1. Wayne Gretzky 1.963
2. Ron Francis 1.249
3. Mark Messier 1.193
4. Ray Bourque 1.169
5. Paul Coffey 1.135
6. Adam Oates 1.079
7. Steve Yzerman 1.063
8. Jaromír Jágr 1.052
9. Gordie Howe 1.049
10. Marcel Dionne 1.040
Punkte
Platz Spieler Punkte
1. Wayne Gretzky 2.857
2. Mark Messier 1.887
3. Gordie Howe 1.850
4. Ron Francis 1.798
5. Marcel Dionne 1.771
6. Jaromír Jágr 1.757
7. Steve Yzerman 1.755
8. Mario Lemieux 1.723
9. Joe Sakic 1.641
10. Phil Esposito 1.590
Überzahltore
Platz Spieler Tore
1. Dave Andreychuk 274
2. Brett Hull 265
3. Teemu Selänne 255
4. Phil Esposito 249
5. Luc Robitaille 247
6. Brendan Shanahan 237
7. Mario Lemieux 236
8. Marcel Dionne 234
9. Dino Ciccarelli 232
10. Mike Gartner 217
Unterzahltore
Platz Spieler Tore
1. Wayne Gretzky 73
2. Mark Messier 63
3. Steve Yzerman 50
4. Mario Lemieux 49
5. Butch Goring 40
6. Dave Poulin 39
7. Jari Kurri 37
8. Sergei Fjodorow 36
9. Theo Fleury 35
Dirk Graham 35
Siegestore
Platz Spieler Tore
1. Jaromír Jágr 124
2. Phil Esposito 118
3. Teemu Selänne 110
Brett Hull 110
5. Brendan Shanahan 109
6. Guy Lafleur 97
7. Mats Sundin 96
8. Steve Yzerman 94
9. Sergei Fjodorow 93
Joe Nieuwendyk 93
Strafminuten
Platz Spieler Minuten
1. Tiger Williams 3.966
2. Dale Hunter 3.565
3. Tie Domi 3.515
4. Marty McSorley 3.381
5. Bob Probert 3.300
6. Rob Ray 3.207
7. Craig Berube 3.149
8. Tim Hunter 3.146
9. Chris Nilan 3.043
10. Rick Tocchet 2.972

Play-offs[Bearbeiten]

Tore
Platz Spieler Tore
1. Wayne Gretzky 122
2. Mark Messier 109
3. Jari Kurri 106
4. Brett Hull 103
5. Glenn Anderson 93
6. Mike Bossy 85
7. Joe Sakic 84
8. Maurice Richard 82
9. Claude Lemieux 80
10. Jean Béliveau 79
Vorlagen
Platz Spieler Vorlagen
1. Wayne Gretzky 260
2. Mark Messier 186
3. Ray Bourque 139
4. Paul Coffey 137
5. Nicklas Lidström 129
6. Doug Gilmour 128
7. Jari Kurri 127
8. Sergei Fjodorow 124
9. Glenn Anderson 121
Jaromír Jágr 121
Al MacInnis 121
Punkte
Platz Spieler Punkte
1. Wayne Gretzky 382
2. Mark Messier 295
3. Jari Kurri 233
4. Glenn Anderson 214
5. Jaromír Jágr 199
6. Paul Coffey 196
7. Brett Hull 190
8. Joe Sakic 188
Doug Gilmour 188
10. Steve Yzerman 185
Spiele
Platz Spieler Spiele
1. Chris Chelios 266
2. Nicklas Lidström 263
3. Patrick Roy 247
4. Mark Messier 236
5. Claude Lemieux 234
6. Scott Stevens 233
7. Guy Carbonneau 231
8. Larry Robinson 227
9. Glenn Anderson 225
10. Kris Draper 222
Strafminuten
Platz Spieler Minuten
1. Dale Hunter 729
2. Chris Nilan 541
3. Claude Lemieux 529
4. Rick Tocchet 471
5. Willi Plett 466
6. Tiger Williams 455
7. Glenn Anderson 442
8. Tim Hunter 426
9. Chris Chelios 423
10. Dave Schultz 412
Shutouts
Platz Spieler Shutouts
1. Martin Brodeur 24
2. Patrick Roy 23
3. Curtis Joseph 16
4. Chris Osgood 15
5. Ed Belfour 14
Jacques Plante 14
Dominik Hašek 14
8. Turk Broda 13
9. Terry Sawchuk 12
10. Ken Dryden 10
aktive Spieler

Saison[Bearbeiten]

Reguläre Saison[Bearbeiten]

Tore
Platz Saison Spieler Tore
1. 1981/82 Wayne Gretzky 92
2. 1983/84 Wayne Gretzky 87
3. 1990/91 Brett Hull 86
4. 1988/89 Mario Lemieux 85
5. 1992/93 Teemu Selänne 76
1992/93 Alexander Mogilny 76
1970/71 Phil Esposito 76
8. 1984/85 Wayne Gretzky 73
9. 1989/90 Brett Hull 72
10. 1982/83 Wayne Gretzky 71
1984/85 Jari Kurri 71
Vorlagen
Platz Saison Spieler Vorlagen
1. 1985/86 Wayne Gretzky 163
2. 1984/85 Wayne Gretzky 135
3. 1982/83 Wayne Gretzky 125
4. 1990/91 Wayne Gretzky 122
5. 1986/87 Wayne Gretzky 121
6. 1981/82 Wayne Gretzky 120
7. 1983/84 Wayne Gretzky 118
8. 1988/89 Mario Lemieux 114
1988/89 Wayne Gretzky 114
Punkte
Platz Saison Spieler Punkte
1. 1985/86 Wayne Gretzky 215
2. 1981/82 Wayne Gretzky 212
3. 1984/85 Wayne Gretzky 208
4. 1983/84 Wayne Gretzky 205
5. 1988/89 Mario Lemieux 199
6. 1982/83 Wayne Gretzky 196
7. 1986/87 Wayne Gretzky 183
8. 1987/88 Mario Lemieux 168
1988/89 Wayne Gretzky 168
10. 1980/81 Wayne Gretzky 164
Shutouts
Platz Saison Spieler Shutouts
1. 1928/29 George Hainsworth 22
2. 1925/26 Alex Connell 15
1927/28 Alex Connell 15
1927/28 Hal Winkler 15
1969/70 Tony Esposito 15
6. 1926/27 George Hainsworth 14

In einem Spiel[Bearbeiten]

Tore in einem Spiel[Bearbeiten]

  • 6 Tore wurden aber nur einmal in einem Auswärtsspiel erzielt. Dies gelang Red Berenson für die St. Louis Blues bei ihrem 8:0-Sieg bei den Philadelphia Flyers am 7. November 1968. 14 Spielern gelangen 5 Auswärtstore in einem Spiel.
  • 5 Tore in ihrer Rookie Saison gelangen Howie Meeker am 8. Januar 1947 bei einem 10:4-Sieg seiner Toronto Maple Leafs gegen die Chicago Blackhawks und Don Murdoch am 12. Oktober 1976 ebenfalls bei einem 10:4-Sieg seiner New York Rangers bei den Minnesota North Stars.
  • 5 Tore in 5 unterschiedlichen Spielsituationen in einem Spiel, Ein Tor bei gleicher Anzahl Spieler auf dem Eis, ein Unterzahl- und ein Überzahltor, sowie ein verwandelter Penalty und ein Empty Net Goal, gelang Mario Lemieux am 31. Dezember 1988 gegen die New Jersey Devils.

Vorlagen in einem Spiel[Bearbeiten]

  • 7 Vorlagen in einem Spiel schaffte als erster Spieler in der NHL Billy Taylor am 16. März 1947 bei einem 10:6-Sieg seiner Detroit Red Wings bei den Chicago Blackhawks. Nachgemacht hat ihm das nur Wayne Gretzky, dem dies im Trikot der Edmonton Oilers dreimal gelang (1980, 1985 und 1986). Davon einmal wie auch Taylor auswärts. 24 Mal schaffte ein Spieler 6 Vorlagen in einem Spiel.

Punkte in einem Spiel[Bearbeiten]

  • 8 Punkte Auswärts schafften bisher nur 2 Spieler. Die Brüder Anton (3 Tore und 5 Vorlagen) und Peter Šťastný (4 Tore und 4 Vorlagen) schafften dies im selben Spiel, als sie am 22. Februar 1981 bei den Washington Capitals mit ihren Québec Nordiques 11:7 siegten. Beide waren damals in ihrer Rookiesaison.
  • 6 Punkte (1 Tor und 5 Vorlagen) gelang Sidney Crosby am 13. Dezember 2006 im Spiel gegen die Philadelphia Flyers. Damit ist er der jüngste Spieler in der NHL-Geschichte, dem dies gelang.

Sonstige Rekorde[Bearbeiten]

  • Jordan Staal ist der jüngste Spieler, der in einem Spiel zwei Unterzahltore erzielt hat. (21. Oktober 2006 gegen die Columbus Blue Jackets)
  • Sidney Crosby ist mit 19 Jahren und 207 Tagen der jüngster Gewinner der Art Ross Trophy für den besten Scorer der NHL, die er in der Saison 2006/07 erhielt.
  • Am 4. September 2012 wird Gabriel Landeskog zum Captain der Colorado Avalanche ernannt. Somit ist er mit 19 Jahren und 286 Tagen der jüngste Captain in der NHL Geschichte.
  • Am 14. Juni 2007 gewinnt Crosby als jüngster Spieler aller Zeiten den Lester B. Pearson Award als bester Spieler der Saison.
  • Am 2. März 2007 erzielt Crosby seinen 200. Karrierepunkt und ist mit 19 Jahren und 207 Tagen der jüngste Spieler in der NHL-Geschichte, der diese Marke erreicht.

Spielerrolle[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]