Montirone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Montirone
Wappen
Montirone (Italien)
Montirone
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung Montirù
Koordinaten 45° 27′ N, 10° 14′ OKoordinaten: 45° 26′ 50″ N, 10° 13′ 47″ O
Höhe 100 m s.l.m.
Fläche 10,48 km²
Einwohner 5.165 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 493 Einw./km²
Postleitzahl 25010
Vorwahl 030
ISTAT-Nummer 017114
Volksbezeichnung Montironesi
Schutzpatron Laurentius von Rom
Website Montirone

Montirone ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 5165 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Brescia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 10,5 Kilometer südlich von Brescia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 11. Jahrhundert wird der Name Montirone, der sich vom lateinischen mons Tironis bzw. von monti di terra ableitet, erstmals urkundlich bekannt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Westen der Gemeinde führt die Autostrada A21 von Brescia nach Cremona und Piacenza. Der Bahnhof von Montirone liegt an der Bahnstrecke Parma–Brescia.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montirone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien