Bovezzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bovezzo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Bovezzo (Italien)
Bovezzo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung Boès
Koordinaten 45° 35′ N, 10° 15′ OKoordinaten: 45° 35′ 20″ N, 10° 14′ 40″ O
Höhe 203 m s.l.m.
Fläche 6,35 km²
Einwohner 7.516 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 1.184 Einw./km²
Postleitzahl 25073
Vorwahl 030
ISTAT-Nummer 017025
Volksbezeichnung Bovozzesi
Schutzpatron Apollonius (Heiliger) (21. April)
Website Bovezzo

Bovezzo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 7516 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Brescia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 6 Kilometer nordnordöstlich von Brescia im Valle Trompia.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ursprüngliche lateinische Bezeichnung Buetium deutet auf eine alte Besiedlung hin. Tatsächlich deuten zahlreiche Funde bereits auf eine Besiedlung in der späten Bronzezeit hin. Die eigentliche Ortschaft Bovezzo hat einen mittelalterlichen Ursprung. Bis zur Eroberung durch Napoleon wurde die Siedlung in der Renaissance durch die Republik Venedig beherrscht. Die Accademia Musicale Giovanni Gabrieli hat ihren Sitz hier seit 1979.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 665.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Bovezzo Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bovezzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.