Remedello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Remedello
Wappen
Remedello (Italien)
Remedello
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Brescia (BS)
Lokale Bezeichnung Remedél
Koordinaten 45° 17′ N, 10° 22′ OKoordinaten: 45° 16′ 46″ N, 10° 22′ 23″ O
Höhe 47 m s.l.m.
Fläche 21,60 km²
Einwohner 3.399 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 25010
Vorwahl 030
ISTAT-Nummer 017160
Volksbezeichnung Remedellesi
Schutzpatron Laurentius von Rom, Donatus von Arezzo
Website Remedello
Burganlage in Remedello Sopra

Remedello ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 3399 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz Brescia in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa 29 Kilometer südsüdöstlich von Brescia. Remedello grenzt unmittelbar an die Provinz Mantua. Teilweise bildet der Chiese die Provinzgrenze.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Bahnhof besteht an der Bahnstrecke Parma–Brescia in Remedello Sopra, eine kleinere Bahnstation in Remedello Sotto.

Remedello-Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Remedello ist der eponyme Fundort der Remedello-Kultur. Benannt ist die archäologische Kultur nach dem 1885 bei Remedello entdeckten Gräberfeld mit 124 zum Teil reich ausgestatteten Gräbern aus der Kupfersteinzeit. Teile der Funde sind im archäologischen Museum von Remedello ausgestellt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Museo archeologico di Remedello. In: provincia.brescia.it. 20. November 2017, abgerufen am 16. August 2020 (italienisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Remedello – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien