BMW X2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW
BMW X2 auf dem Genfer Auto-Salon 2018
BMW X2 auf dem Genfer Auto-Salon 2018
F39
Verkaufsbezeichnung: X2
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,5–2,0 Liter
(100–225 kW)
Ottohybrid:
1,5 Liter (162 kW)
Dieselmotoren:
2,0 Liter
(110–170 kW)
Länge: 4360 mm
Breite: 1824 mm
Höhe: 1512–1526 mm
Radstand: 2670 mm
Leergewicht: 1470–1805 kg
Heckansicht
Interieur

Der BMW X2 (interne Bezeichnung: F39) ist ein Crossover-SUV des deutschen Automobilherstellers BMW, das im März 2018 eingeführt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Concept X2 zeigte BMW auf dem Pariser Autosalon im Oktober 2016 einen ersten Ausblick auf eine SUV-Coupé-Version auf Basis der seit 2015 gebauten zweiten Generation des BMW X1.[1]

Erste Bilder der Serienversion veröffentlichte der Hersteller am 25. Oktober 2017. Messepremiere hatte der X2 auf der North American International Auto Show im Januar 2018 in Detroit, der Marktstart erfolgte am 3. März 2018.[2] Die Fertigung erfolgt in Regensburg.[3]

Der BMW X2 erweitert die X-Reihe und ist unter dem BMW X4 und dem BMW X6 das kleinste SUV des Herstellers mit gerader Zahl in der Modellbezeichnung. Konkurrenten des X2 sind unter anderem der Mercedes-Benz GLA und der Range Rover Evoque.

Karosserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neue X2 basiert wie der BMW X1 oder der Mini Countryman auf der BMW-UKL2-Plattform und wird daher im Gegensatz zu vielen anderen BMW-Modellen in der Basis mit Vorderradantrieb angeboten.

Das Design des von BMW als SUV-Coupé bezeichneten Kompakt-SUV ist an den 8 cm höheren und 9 cm längeren X1 angelehnt. Wie schon beim BMW 2000 CS und beim BMW 3.0 CSI ist das BMW-Logo von jeder Seite einmal zu sehen.[2]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Marktstart waren für den X2 ein Zweiliter-Ottomotor mit 141 kW (192 PS) und Vorderradantrieb sowie zwei Zweiliter-Dieselmotoren mit 140 kW (190 PS) oder 170 kW (231 PS) und Allradantrieb erhältlich. Kurz darauf folgten ein 1,5-Liter-Ottomotor mit 103 kW (140 PS) und ein Zweiliter-Dieselmotor mit 110 kW (150 PS).[2]

Ottomotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sDrive18i sDrive20i xDrive20i sDrive20i xDrive20i M35i
Bauzeit seit 11/2020 03/2018–11/2020 seit 11/2020 03/2018–06/2018 07/2018–11/2020 03/2018–06/2018 02/2019–11/2020 seit 11/2020
Motorart Ottomotor
Motorbauart Dreizylinder-Reihenmotor Vierzylinder-Reihenmotor
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
Motoraufladung Abgasturbolader Twin-Scroll-Abgasturbolader
variable Ventilsteuerung Valvetronic
Hubraum 1499 cm³ 1998 cm³
Motorcode B38A15M1 B48A20M1
max. Leistung
bei 1/min
100 kW (136 PS)/
4500–6500
103 kW (140 PS)/
4600–6500
131 kW (178 PS)/
5000–5500
141 kW (192 PS)/
5000–6000
225 kW (306 PS)/
5000–6250
max. Drehmoment
bei 1/min
220 Nm/
1500–4100
220 Nm/
1480–4200
280 Nm/
1350–4200
280 Nm/
1350–4600
450 Nm/
1750–4500
450 Nm/
1800–4500
Getriebe,
serienmäßig
6-Gang-Schaltgetriebe 7-Gang-Doppel­kupplungs­getriebe 8-Gang-Automatik(1) 7-Gang-Doppel­kupplungs­getriebe 8-Gang-Automatik(1) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 8-Gang-Automatik(1)
Getriebe,
optional
[7-Gang-Doppel­kupplungs­getriebe]
Antrieb Vorderradantrieb Allradantrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
9,6 7,6 7,3 7,7 7,4 7,8 4,9
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h 227 km/h 224 km/h 227 km/h 224 km/h 250 km/h
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km)
5,6–6,0
[5,4–5,8]
5,6–5,8 5,8–6,1 6,3–6,6 5,5–5,9 5,9–6,3 6,1–6,2 6,5–6,7 6,9–7,1 6,6–7,1
CO2-Emission (g/km)
kombiniert
128–137
[124–133]
129–132
[129–133]
132–140 143–152 126–134 135–143 138–142 147–152 158–161 151–163
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6 Euro 6d-TEMP Euro 6d
(1) mit Steptronic

Otto-Hybrid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

xDrive25e
Bauzeit seit 07/2020
Motortyp Ottomotor und Elektromotor
Motorbauart Dreizylinder-Reihenmotor
Motorbaureihe B38
Motoraufladung Abgasturbolader
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung
variable Ventilsteuerung Valvetronic
Hubraum 1499 cm³
Systemleistung
bei 1/min
162 kW (220 PS)
Verbrennungsmotor, Leistung
bei 1/min
92 kW (125 PS)/
5000–5500
E-Motor, Leistung
bei 1/min
70 kW (95 PS)/
8000
max. Systemdrehmoment
bei 1/min
385 Nm
Verbrennungsmotor, Drehmoment
bei 1/min
220 Nm/
1500–3800
E-Motor
Drehmoment
165 Nm/
100–3900
Getriebe, serienmäßig Vorderachse: 6-Stufen-Automatik, Hinterachse Festübersetzung
Antrieb, serienmäßig Allradantrieb mit elektrischer Hinterachse
Antrieb, optional
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
6,8
Höchstgeschwindigkeit,
km/h
195
135(1)
Kraftstoffverbrauch gesamt in l/100 km
(Verbrennungsmotor)
1,9–2,1
CO2-Emission,
kombiniert in g/km
43–47
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d
Tankinhalt 36 l
Nettokapazität Akkumulator 8,8 kWh
(1) rein elektrisch

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sDrive18d xDrive18d sDrive20d xDrive20d xDrive25d
Bauzeit 03/2018–01/2020 seit 03/2020 03/2018–01/2020 seit 03/2020 11/2018–01/2020 seit 03/2020 03/2018–01/2020 seit 03/2020 03/2018–06/2018 seit 07/2019
Motorart Dieselmotor
Motorbauart Vierzylinder-Reihenmotor
Gemischaufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Abgas­turbo­lader mit variabler Turbinen­geometrie
Hubraum 1995 cm³
Motorcode B47C20U0 B47C20O1 B47C20T0
max. Leistung
bei 1/min
110 kW (150 PS)/
4000
140 kW (190 PS)/
4000
170 kW (231 PS)/
4400
Drehmoment
bei 1/min
350 Nm/
1750–2500
400 Nm/
1750–2500
450 Nm/
1500–3000
Getriebe,
serienmäßig
6-Gang-Schaltgetriebe 8-Gang-Automatik(1)
Getriebe,
optional
8-Gang-Automatik(1)
Antrieb Vorderradantrieb Allradantrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
9,3 9,2 9,2 [9,4] 7,9 7,7 6,7 6,6
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h 206 km/h 224 km/h 221 km/h 237 km/h
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km)
4,5–4,6 [4,5–4,7] 4,3–4,6 [4,3–4,7] 4,9–5,2 4,9–5,2 [4,6–4,9] 4,4–4,7 4,6–4,8 4,6–5,0 5,1–5,3 4,8–5,1
CO2-Emission (g/km)
kombiniert
119–121 [118–124] 114–122 [114–123] 128–137 128–136 [121–129] 115–123 121–126 122–131 133–139 127–135
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6d-TEMP Euro 6d Euro 6c Euro 6d
(1) mit Steptronic

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits 2017 wurden in der Bundesrepublik Deutschland 244 BMW X2 – davon 186 mit Dieselantrieb und 189 mit Allradantrieb – neu zugelassen, obwohl das Fahrzeug noch gar nicht offiziell erhältlich war.[4] 2018 entfielen von den insgesamt 9.378 neu zugelassenen X2 4.741 auf Modelle mit Dieselmotor und 4.447 auf Modelle mit Allradantrieb.[5] 2019 hatten von 13.174 X2 5.187 einen Dieselmotor und 5.048 Allradantrieb[6] und 2020 hatten von insgesamt 9.910 X2 3.425 einen Dieselmotor und 3.954 Allradantrieb.[7]

Jahr Stück
2017
  
244
2018
  
9.378
2019
  
13.174
2020
  
9.910
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: BMW X2 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ausblick auf das kompakte BMW-SUV-Coupé. auto-motor-und-sport.de, 29. September 2016, abgerufen am 25. Oktober 2017.
  2. a b c Alle Infos und Fotos vom SUV-Coupé. auto-motor-und-sport.de, 25. Oktober 2017, abgerufen am 25. Oktober 2017.
  3. mittelbayerische.de vom 26. Oktober 2017, abgerufen am 7. Mai 2018.
  4. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2017 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2018.
  5. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2018 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 14. Januar 2019.
  6. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2019 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 11. Januar 2020.
  7. Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Dezember 2020 nach Marken und Modellreihen. Abgerufen am 9. Januar 2021.
  8. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 9. Januar 2021.