BMW G15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW
BMW 840d
BMW 840d
G15
Verkaufsbezeichnung: BMW 8er
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Coupé
Motoren: Ottomotor:
4,4 Liter (390 kW)
Dieselmotor:
3,0 Liter (235 kW)
Länge: 4843–4851 mm
Breite: 1902 mm
Höhe: 1341–1346 mm
Radstand: 2822 mm
Leergewicht: (gemäß EU) 1905–1965 kg
Vorgängermodell BMW F12

Der BMW G15 ist ein Oberklasse-Coupé der 8er-Reihe von BMW, das 2018 als erstes Modell das Coupé (F12) der 6er-Reihe ablöst. BMW produziert ihn wie den Vorgänger im Werk in Dingolfing.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen ersten Ausblick auf ein neues Modell der 8er-Reihe gab BMW mit dem Concept 8 beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este im Mai 2017. [2] Auf dem 88. Genfer Auto-Salon im März 2018 wurde mit dem Concept M8 Gran Coupé - interne Bezeichnung für das Serienmodell F93 [3] - ein Ausblick auf die viertürige Variante der 8er-Reihe vorgestellt.[4]

Die Serienversion des 8er Coupé präsentierte BMW am 15. Juni 2018 im Rahmen des 24-Stunden-Rennen von Le Mans. [5] Sie kommt im November 2018 auf den Markt.[6] Das 8er-Cabrio G14 soll 2019 vorgestellt werden.[7]

Karosserie und Fahrwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckansicht des 840d

Die Karosserie hat eine Stirnfläche von 2,22 m² (vergleiche VW Golf VII: 2,19 m² [8]) und je nach Ausführung einen Strömungswiderstandskoeffizienten (cw) von 0,29 bis 0,33.[9] Ihr Mitteltunnel und einige andere tragende Teile sind aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff hergestellt.[7] Auf Wunsch ist u. a. das aus dem BMW i8 bekannte Laserlicht erhältlich.[10]

Die Instrumententafel ist wie beim im selben Zeitrahmen eingeführten BMW G05 (X5)[11] ausschließlich mit digitalen Anzeigen bestückt ("BMW Live Cockpit Professional").[7]

Die Vorderräder sind einzeln an Doppelquerlenkern aufgehängt, wobei der untere Lenker in zwei nebeneinander am Radträger angelenkte Stäbe aufgelöst ist, um den Lenkrollradius zu verkleinern. Hinten gibt es eine Fünflenkerachse mit einem Hilfsrahmen. Die Dämpfer sind elektronisch gesteuert. Auf Wunsch gibt es eine aktive Wankstabilisierung.[10] Die Zahnstangenlenkung arbeitet mit elektrischem Servo. An den Rädern der Vorderachse sind Vierkolben-Festsattel-Scheibenbremsen, an der Hinterachse Einkolben-Faustsattel-Scheibenbremsen verbaut. An Vorder- und Hinterachse sind die Bremsscheiben innenbelüftet.[9] Radträger und Lenker sind aus Aluminium.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Verkaufsstart ist der 8er ausschließlich mit 8-Stufen-Automatikgetriebe von ZF und mit dem variablen Allradantrieb xDrive lieferbar.[10] Letzterer ermöglicht, die Antriebskraft bis zu 100 % auf die Hinterräder zu verteilen.[7]

Zur Wahl stehen zwei Motoren: ein 390 kW (530 PS) starker 4,4-Liter-V8-Ottomotor oder ein 235 kW (320 PS) starker Dreiliter-Reihen-Dieselmotor mit sechs Zylindern. Sie erfüllen die Euro 6d-Temp-Abgasnorm. Beide Motoren haben direkte Einspritzung, vier Ventile pro Zylinder und sind aufgeladen: der Ottomotor von zwei parallel geschalteten Turboladern (Biturbo) mit doppelten Turbineneinlaufspiralen (Twin-Scroll), der Dieselmotor zweistufig, das heißt, die beiden Lader sind hintereinander geschaltet. Sie sind mit verstellbaren Leitschaufeln ausgerüstet (VTG-Lader).

Die Ein- und Auslasssteuerzeiten und der Hub der Einlassventile des Ottomotors werden last- und drehzahlabhängig geregelt. (Vanos, Valvetronic)

M850i xDrive 840d xDrive
Bauzeitraum ab 11/2018
Motor Ottomotor Dieselmotor
Motorbauart V8 R6
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Aufladung Biturbo Stufenaufladung (Hoch- und Niederdrucklader
mit verstellbaren Leitschaufeln)[9]
Motorart N63B44 B57D30
Hubraum 4395 cm³ 2993 cm³
Verdichtungsverhältnis 10,5 : 1 16,5 : 1
max. Leistung
bei 1/min
390 kW (530 PS)/
5500–6000
235 kW (320 PS)/
4400
max. Drehmoment
bei 1/min
750 Nm/
1800–4600
680 Nm/
1750–2250
Getriebe, serienmäßig ZF 8-Stufen-Automatikgetriebe
Antrieb, serienmäßig variabler Allradantrieb xDrive[10]
Beschleunigung,
0 bis 100 km/h in s
3,7 4,9
Höchstgeschwindigkeit,
km/h
250(1)
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km)
10,0–10,5 S 6,1–6,2 D
CO2-Emission,
kombiniert in g/km
228–240 160–164
Tankinhalt,
in Liter
68 66
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP
(1) abgeregelt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BMW G15 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: BMW Concept 8 Series – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: BMW Concept M8 Gran Coupe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über BMW Dingolfing bei bimmertoday.de vom 26. Februar 2018, abgerufen am 23. Juni 2018.
  2. Heiko Dilk: BMW Concept 8 (G14, G15): Premiere am Comer See – BMW 8er. In: motor-talk.de. 25. Mai 2017, abgerufen am 22. Juni 2018.
  3. bimmertoday.de, Bericht zum M8 Gran Coupé, abgerufen am 22. Juni 2018.
  4. Holger Wittich: Neues BMW 8er Gran Coupé (2019): Erstes Bild der viertürigen Coupés. In: auto-motor-und-sport.de. 20. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  5. Erste Live-Fotos: BMW 8er G15 glänzt als M850i in Le Mans. In: bimmertoday.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  6. Uli Baumann, Gerd Stegmaier: Neuer BMW 8er (G15, 2018) (M850i xDrive): Allrad-Sportcoupé greift Luxusklasse an. In: auto-motor-und-sport.de. 15. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  7. a b c d Interview zum 8er mit dessen Produktmanagerin, bimmertoday.de vom 18. Juni 2018.
  8. auto-motor-und-sport.de über den Golf VII: Das ist der neue Volks-Wagen vom 11. September 2012, abgerufen am 22. Juni 2018.
  9. a b c Technische Daten des 8er Coupés (.pdf 1,0 MB) bei press.bmwgroup.com, abgerufen am 22. Juni 2018.
  10. a b c d Springer Professional: BMW baut mit dem 8er wieder ein sportliches Luxus-Coupé vom 18. Juni 2018, abgerufen am 3. Juli 2018.
  11. Patrick Schäfer: Fahrzeugtechnik - Das ist neu an der vierten Generation des BMW X5. In: springerprofessional.de. 7. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.