Wikipedia:Hamburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:T/HH, WP:HH
Wikipedia-HH.svg Der Wikipedia-Stammtisch Hamburg trifft sich alle ein bis zwei Monate und steht auch Wikipedia-Neulingen und Interessierten offen. Zu jedem Treffen wird auf dieser Seite eine Teilnehmerliste geführt. Bitte tragt Euch dort möglichst eine Woche vorher ein, damit ein passender Tisch reserviert werden kann. Wer rechtzeitig über den nächsten Stammtisch informiert werden will, kann sich in die Einladungsliste eintragen.

Neben dem Stammtisch organisieren Aktive der Hamburger Community auch Kooperationsprojekte mit Hamburger Kultureinrichtungen. Als regionaler Treffpunkt und Veranstaltungsort der Wikipedia-Community dient zudem das Wikipedia:Kontor Hamburg.

Benutzer in der Kategorie:Benutzer:aus Hamburg: 603

Flag of Hamburg.svg

Nächste(s) Treffen …[Quelltext bearbeiten]

Berichte[Quelltext bearbeiten]

Freitag, 18. September 2020 im Garten des Roxie[Quelltext bearbeiten]

Symbolbild

Überschaubar anwesend im zentralstädtischen Biergarten der Universitätsgeriatrie waren AMGA, Felistoria,Gnom,Grueslayer, Maganda62, Minderbinder, NNW, Wosch21149. Wie stets wurde vom Höcksken aufs Stöcksen geschmissen, ich kam zum Beispiel zu spät. Infolge geriet das Gespräch vom noch nicht stylish adäquat ins 1-Sterne-Restaurant entschwindenden Teilnehmer ins - wie angenehm, weil längst vermisst! - Allgemeine mäandernde Verkostungen von WP-Ratsch&Tratsch wie zum Beispiel LD-, LP-, Socken- und sonstigen Fragen, bei den zweiten Weingläsern zu coolen Projekten wie zum Beispiel einem Stammtisch mit Nachtwanderung im Gummistiefel im Bezirk Hamburg Mitte. Nicht unbeachtet blieben Abwesende, Vermisste, Frauen, Agenturen, Bezahlschreiber, Wirtschaft, Kaffebohnen, Küken, Reisende ausgenommen. Bitte ergänzen! --Felistoria (Diskussion) 02:00, 19. Sep. 2020 (CEST)

Freitag, 26. Juni 2020: Orgy in Red. Wedel, im KöPi[Quelltext bearbeiten]

Orgy in Red, Wedel 2020

Die Frauenquote nach der Anmeldung - 10 Personen aus verschiedenen Haushalten in freiem Gelände hatte Corinna Hedwig Holzbein uns erlaubt, in Hamburg hätten wir uns vorher sämtlich vermählen und adoptieren müssen, was uns wenig gescheit erschien für 1 Sommerabend - also die Frauenquote schien dramatisch niedrig, wurde aber gottlob etwas angehoben durch den Überraschungsgast auf dem zehnten Platz, und dafür inszenierte sich das nunmehr 20%ig weibliche Volk dramatisch in roten Kleidern, roten Hosen, mit roten Smartphones, Rosé in den Gläsern und Pink-Feuerzeugen auf rotem Tischtuch. Ein wackeliges WLAN zauberte aus San Francisco kurz Frankie mit Blue Moon an den Tisch, das Essen war fantastisch und die Stimmung sommerlich geschwätzig. Die roten 20% hatten die typischen Weiberthemen (wie z. B. die Mehrarbeit der Theaterverwaltung, wenn die Häuser stillgelegt sind, oder die Enkelinnen im Ausland...:-); die weißen alten Männer (ganz ohne den Roten Alten Mann, dessen Zeit grad nicht ist), diesmal in Bleu, kombiniert mit Gelb (vorwiegend in Form von Bier & Aschenbechern) plus 1 Hawaiihemd, retteten wie üblich die Wikipedia (inwieweit genau, müssen sie selber sagen) und luden dabei mächtig in die Chauvi-Kasse (wo ist eigentlich die gute alte selbstgebastelte Sparbüchse geblieben? Kann die bitte mal wieder auf den Tisch?:-) Vive la stéréotype!

Anwesend waren: Emma7stern, Grueslayer, Minderbinder, Nightflyer, NNW, Reinhard Kraasch, Wikipeter-HH, Wwwwurm and me. Ganz herzlichen Dank an den Wattwurm für die Initiative und die Organisation und an die Familie Hohmann für den schönen Ort und die tolle Bewirtung! --Felistoria (Diskussion) 01:47, 27. Jun. 2020 (CEST)

<klugscheiß> Ohne Frank mitzuzählen, hatten wir sogar eine Frauenquote von 22,2 %.</ klugscheiß> NNW 11:07, 27. Jun. 2020 (CEST)
<klugscheiß> Ich war zwar nicht dabei, zähle aber statt der mehrfach erwähnten 10 Leute nur 9. Soll durch solche postfaktische Darstellung gezeigt werden, dass der Hamburger Stammtisch mal wieder bis an die Grenzen (nicht nur Stadtgrenze) gegangen ist?</ klugscheiß> --Wosch21149 (Diskussion) 16:53, 27. Jun. 2020 (CEST)

Der Zehnte hat Corona-bedingt etwas Abstand zu unserem Tisch gehalten und wäre der Elfte gewesen, wenn Dirtsc aufgetaucht wäre. Ich bedanke mich übrigens hiermit nicht für eure Stimmen bei der Wahl zur hässlichsten Schutzmaske am Tisch. ;-) Viele Grüße, Grueslayer 18:49, 27. Jun. 2020 (CEST)
Ein paar inhaltliche Genüsse – neben den optischen, temperatürlichen und kulinarischen sowie der gefühlten Rückkehr einer Echtlebensnormalität – erinnere ich aber auch noch: da war der ewige Streit um die Ausmerzung der sprachlichen Vielfalt zugunsten political correctness, die Blockade von Bürger*innen*steigen durch rabiate Jungmütter mit ihren Dreispännern, die Downloaddichte der RKI-Warn-App bei den Anwesenden, Namensgebung und jüngere Geschichte der Chemnitzstraße in Alt-Altona, das Fotografieren von Gräbern aus dem Neometallurgicum in Schleswig-Holstein, Relevanz von Schulen, das Recht von Wohnmobilbesitzern auf schläfrige Nutzung öffentlichen Straßenraums sowie die Gründungslüge der Wikipedia, nach der jedermensch mitmachen könne [sic!]. Corinna-Carola-Vera hingegen war praktisch absent. --Wwwurm Paroles, paroles 13:06, 28. Jun. 2020 (CEST)
Nur ein Hinweis: Mein Fotografieren von Gräber begann nach dem Hinweis A39 für Touris in Ditschieland. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 22:24, 28. Jun. 2020 (CEST)
Ich bitte um Entschuldigung, dass ich den Termin komplett vergessen habe. Irgendwie ist mir die WP in den letzten Wochen etwas aus dem Fokus geraten. Hoffentlich wird das wieder anders. Wie schön, dass es aber für die Teilnehmer wieder mal ein netter Abend mit Anklängen von Normalität war. zwinkerVorlage:Smiley/Wartung/;)  Gruß, --Dirts(c) (Diskussion) 11:51, 30. Jun. 2020 (CEST)
Das macht doch nichts!:-) War doch den Klugscheißerchen ein Fest (s.o.:-)! Auf ein Neues, --Felistoria (Diskussion) 19:21, 5. Jul. 2020 (CEST)

Freitag, 7. Februar 2020: Grünkohlessen im Kontor[Quelltext bearbeiten]

Lecker wars...

Auf Initiative von Reinhard kamen die Teilnehmer (bitte korrigieren, wenn jemand zu viel oder zu wenig!) AMGA, Bahnmoeller, Dirts(c), Finanzer, FlugTurboFan, Gnom, Koyaanis, Maganda62, Minderbinder, Nightflyer, Pauli-Pirat, Φ, Reinhard Kraasch, Wikipeter-HH, Wosch21149, xqt sowie Reinhards Tochter. Zunächst einmal herzlichen Dank an Reinhard für das exzellente Essen! Außer Grünkohl mit den üblichen Fleisch-Beilagen (Kohlwurst, Kassler und Bauchfleisch) und Kartoffeln hatte er sogar an die Vegetarier gedacht und für sie Erbspüree und vegatarischen Grünkohl gekocht. Auch der gut gekühlte Schnaps (auch vegetarisch) wurde nicht vergessen! Tatkräftig unterstützt wurde er von seiner Tochter, die natürlich auch die ansonsten miserable Frauenquote verbessert hat. Das war dann auch eins der diskutierten Themen: was wäre eigentlich die tatsächliche Quote an Artikeln über Frauen, wenn es in Wikipedia über alle relevanten Frauen der Menschheitsgeschichte einen Artikel geben würde? Bedauert wurde natürlich, dass kein bekannter Vertreter einer der am Thüringer "Dammbruch" (mehrheitliche Formulierung der Medien) beteiligten Parteien anwesend war. --Wosch21149 (Diskussion) 11:09, 10. Feb. 2020 (CET)

Das Essen war sehr lecker, danke! Und die Athmosphäre bei den Treffen kann eigentlich die schlechte Frauenquote nicht erklären...--Maganda62 (Diskussion) 11:29, 10. Feb. 2020 (CET)
Noch einmal ganz herzlichen Dank ! :-) --Koyaanis (Diskussion) 11:49, 10. Feb. 2020 (CET)
+1. --AMGA (d) 12:19, 10. Feb. 2020 (CET)
Auch von mir herzlichen Dank an den Koch. Gruß Finanzer (Diskussion) 14:15, 11. Feb. 2020 (CET)
Auch von mir herzlichen Dank!!! —Minderbinder 17:10, 11. Feb. 2020 (CET)

Freitag, 20. Dezember 2019: Glÿwïne in Ottensen[Quelltext bearbeiten]

Blankeneser Thermoskanne mit Glühwein Trinidader Art (Symbolbild)

Der Rote Alte Mann blieb dies Jahr weg. Traditionell eröffnet wurde das vorweihnachtliche Stammtischtreffen am Tallinnstand des Ottenser Weihnachtsmarkts, wo das ohnehin seltsame estnische Glühwein-Gebräu ergänzt wurde mit nach Trinidader Art erhitztem Rotwein aus einer Blankeneser Thermoskanne. Derart vorgeglüht begab man sich ins nahe gelegene Kick & Company, um dortselbst nach reichhaltigem Essen weder die Wikipedia- noch die sonstige Welt zu retten. Neben den üblichen jahreszeitlichen leichten Schlüpfrigkeiten, bedingt auch durch die miserable ausbaufähige Frauenquote, waren Kartographie, Schokobärenhakenkreuze, preußische Geschichte (welches heutige Bundesland war nicht irgendwann partiell preußisch?), Fußball, die Presse, der feine ZEIT-online-Artikel, Vermittlungsstrategien pädagogischen Talents und Greifswald die erwartbaren Themen der Tischgespräche (bitte ergänzen vom zweiten Tisch) von AMGA, GeoTrinity, Grueslayer, Maganda62, NNW, RokerHRO, Uwe Rohwedder, Wwwurm, Wosch21149, Zeitungsente0815 und mir. Traditionell wurde ein mit Inhalt noch leicht gefülltes Rotweinglas umgelegt. --Felistoria (Diskussion) 23:40, 20. Dez. 2019 (CET)

Ergänzung: Es waren 4 (in Worten: VIER) Wikipedianer mit Greifswalder Migrationshintergrund – in diese oder jene Richtung – anwesend. Wir haben herausgefunden, dass Hamburg mehr Windmühlen hat als vermutet (ob wir da mit Amsterdam mithalten können?), aber dass wir das kartographisch nur darstellen dürfen, wenn wir das zur Gesamtfläche, zur permanenten Wohnbevölkerung oder zu der Anzahl der Brücken ins Verhältnis setzen würden.
Das Rotweinglas fiel am Nebentisch. Etwaige Behauptungen, dass dieses Malheur dennoch mit Felistoria in ursächlichem Zusammenhang stünde, sind rein spekulativ. --RokerHRO (Diskussion) 07:33, 21. Dez. 2019 (CET)
Am Nebentisch fand ein angeregter Austausch zwischen den Generationen statt. Ü-60er diskutierten mit U-30ern die trümmerreichen Nachkriegszeiten in Hamburg, das Telefonieren ohne Handies, das in gelben, geschlossenen Telefonzellen (die wohl inzwischen zu einem Teil nach Afrika exportiert wurden) zum Mondscheintarif funktionierte bzw. das heutige Studentenleben. Auch die korrekte Aussprache von Wörtern im Wiktionary bzw. die Aussprache neudeutscher Lehnwörter wie „Ironman“ wurde thematisiert. Die infantilen Hintergründe, die Felistorias Verstrickung in die Zerstörung des Rotweinglas belegen könnten, sollen hier nicht ausgebreitet werden. Auch auf das Hochladen des aus kleinen Roten Alten Männern zusammengelegten Wortes „WIKI“ wird aus URV-Gründen verzichtet.--Wosch21149 (Diskussion) 10:35, 21. Dez. 2019 (CET)
Um die oben angeschnittene Preußenfrage quellengestützt zu beantworten: Sowohl Wesermünde als auch Ansbach-Bayreuth waren mal preußisch, so dass mit Ausnahme von Malle tatsächlich kein deutsches Bundesland existiert, dass nicht preußische Erbmasse in sich trägt. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 11:00, 21. Dez. 2019 (CET)
Es ist fast alles gesagt, außer, dass es am besagten Fenstertisch noch einen Austausch mit Grueslayer und Wwwurm darüber gab, wie die Formulierung zu verstehen sei in unseren Regeln (Wikipedia:Weblinks), dass Links „nur vom Feinsten“ in Wikipedia-Artikel eingebaut werden sollen. Zudem haben Maganda62 und ich uns noch über die Schönheit Cebus unterhalten. Wir sollten bei Zeiten ein Koch-Event wiederholen im Kontor. In diesem Sinne wünsche ich allen erholsame (?!) Feiertage und einen guten Rutsch! Grüße, GeoTrinity (Kontakt) 12:54, 21. Dez. 2019 (CET)
Vielen Dank für den schönen und unterhaltsamen Abend! Es war „vom Feinsten“! Frohe Festtage und beste Grüße, --Zeitungsente0815 (Diskussion) 17:38, 21. Dez. 2019 (CET)

Freitag, 29. November 2019: Fünf-Jahresfeier im Kontor[Quelltext bearbeiten]

5 Jahre Kontor und etwa 30 Wikipedianer kamen zur Feier (ganz genau weiß ich es nicht). Unter der musikalischen Begleitung von DJ Wattwurm, der zwischen Rauch-Haus-Song und Tous les garçons et les filles auch abseitiges wie Frank Farian präsentierte, gab es traditionell Vorweihnachtliches (Lebkuchen, Spekulatius, Rumkugeln) als auch Herzhaftes (Nudelsalat, Callaloo). Ganz traditionell zeigte Uwe einen Rückblick auf Erreichtes und eine Idee, wie es im kommenden Jahr weitergehen könnte. Wer wollte, konnte sinnvolle wie unsinnige Gespräche haben, war aber in jedem Fall gut unterhalten. Als alle Feiernden gegangen waren, sah es zwar chaotisch aus, aber schon eine halbe Stunde später waren die Mülleimer gefüllt, das Leergut im Keller, die Gläser in der Spülmaschine, die Töpfe ausgewaschen und Tische und Stühle zurück an ihrem Platz. Vielen Dank an alle, die geholfen haben, die Feier so werden zu lassen, wie sie es wurde! Bis zum nächsten Jahr, NNW 13:06, 30. Nov. 2019 (CET)

War mal wieder ein sehr schöner Abend mit Euch und ich bin auch gut in meine Unterkunft gekommen, die Anreise hat sich auf jeden Fall gelohnt. --amodorrado Face-smile.svg 10:36, 30. Nov. 2019 (CET)
Seh ich genauso. Ich hab viele schöne und anregende Gespräche geführt, unter anderem über Ungeschick bei der Meldung von Verstößen gegen WP:ANON, die (Un-) Übersetzbarkeit von Fachtermini aus dem American Football, die Unterschiede zwischen Beleidigung und übler Nachrede, die Frage, ob das Kontor Fachwissenschaftler zu Vorträgen einladen sollte, und woher es kommt, dass man die Texte von Schlagern auswendig kann, die man eigentlich schlimm findet. Vielen Dank dafür und für noch mehr, bis zum nächsten Mal! --Φ (Diskussion) 11:48, 30. Nov. 2019 (CET)
Ich erinnere mich noch an Gespräche über in Niedersachsen und Schleswig-Holstein gelegene Hamburgische Vollzugsanstalten, an dislozierte Grenzsteine, an nepalesische Provinzen und wie man sie benennt, an die Frage, wo man vernünftigerweise Schach spielt und an überraschende Begegnungen beim Besuch von Fußballwettkämpfen. --Mogelzahn (Diskussion) 02:41, 1. Dez. 2019 (CET)
Kein schönes Foto – aber eine schöne Idee von Benutzer:Mogelzahn!
Wieso gab's eigentlich keine offizielle Geburtstagstorte wie bei der 15-Jahre-WP-Feier 2016?! Eine Geburtstagskerze hatten wir zumindest, doch die hat keiner fotografiert für hier zum einfügen als Symbolfoto. Oder doch? GeoTrinity (Kontakt) 15:32, 30. Nov. 2019 (CET)
Doch, der Uwe hat mit seiner Knipse zugeschlagen ;-) --Mogelzahn (Diskussion) 02:36, 1. Dez. 2019 (CET)
Ich staune auch immer wieder, wenn die größten Kritiker der Elche des deutschen Schlagers mit fortschreitender Zeit aktiv den markanten Gitarrenriff in Maffays größter Perle mitjaulen oder gar lautstark und unter unmissverständlicher Drohgebärde Bonanza von Ralf Paulsen fordern. :-)) Meine persönlichen Highlights waren aber (a) die allerköstlichsten Nouilles fromage-jambon aus dem Hause Maganda-Wosch, (b) Emmamawieda, (c) das Rätseln zweier Hörer, wie denn der Originaltitel von Komm gib mir deine Hand lautete, dass (d) auch nahezu blutjunge Menschen einen positiven Zugang zu Countrymusic („Oppas altbackenes Geschrammel“) finden und (e) die biographische Anekdote von Amodorrado bezüglich Bill Ramsey. Außerdem genieße ich es immer, auch mal mit mir bis dahin noch nicht bekannten oder lange nicht mehr getroffenen WPianer*inne*n zu plaudern. Beides war gestern der erfreuliche Fall. Danke an alle für Organisieren, Machen oder einfach nur dabeisein! --Wwwurm Ping mich nicht an! 14:25, 30. Nov. 2019 (CET)
NB: Ob wir die ca. 30 Anwesenden nicht doch noch namentlich zusammenbekommen? Die Zahl ist ja für HHer Verhältnisse rekordverdächtig! Ich fang mal an, und ihr ergänzt bitte Fehlende: π π π, Ajepbah, Amga, Amodorrado, Bahnmoeller, Bullenwächter, Centipede, Dirtsc, Emma7stern, Felistoria, Finanzer, GeoTrinity, Gnom, Grueslayer, LEP Hamburg, Maganda62, Minderbinder, Mogelzahn, NNW, Oursana, Pauli-Pirat, Phi, Schlurcher, ẞ qwertz, UweRohwedder, Wikiuka, Wosch21149 und ich.
Ich danke ebenfalls für den rundum netten Abend und ergänze noch zwei. --Uwe Rohwedder (Diskussion) 15:35, 30. Nov. 2019 (CET)
Gratulation auch aus Wien zum 5-jährigen Bestehen eures Wissens-Kontors und zur gelungenen Feier. MfG --Regiomontanus (Fragen und Antworten) 17:31, 30. Nov. 2019 (CET)
Es war spät, als wir nach Hause gingen, war es bereits Sonnabend, aber es ist halt immer so schön gemütlich bei uns im Kontor und die Bahnen fahren ja auch durch am Wochenende. Danke an alle für die mitgebrachten Speisen und Getränke, großartig und beim aufräumen hatten wir sogar Unterstützung aus Kassel, viele liebe Grüsse in die Kasseler Berge und ein dickes danke schön. Wenn jemand von so weit kommt, dann muss es schon was Besonderes sein. Ein wirklich schöner Abend mit lieben Wikipedianer/innen. Und mit einer schlechten Frauenquote haben wir bei uns so gar kein Problem :-) . (nicht signierter Beitrag von Pauli-Pirat (Diskussion | Beiträge) --Wwwurm)
Dafür war die Männerquote mit 67,9 % für Suffragette City aber gar nicht so übel! :-p --Wwwurm Ping mich nicht an! 13:38, 1. Dez. 2019 (CET)

Freitag, 25. Oktober 2019 im Café Knips[Quelltext bearbeiten]

Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, trafen sich in neuer Location Bahnmoeller, Catrin, Ditero, Felistoria, Finanzer, Gnom, Grueslayer, Minderbinder, NNW, Φ, Uwe Rohwedder, Wosch21149 und Organisator Wwwurm in wie immer ausgelassener Runde, der ein Glas zum Opfer fiel. Aus kabaletechnischen Gründen kann auf die Gesprächsthemen nicht näher eingegangen werden, aber zwischen Don Carlos, Desiree Cousteau, Samuel Beckett und Roland Kaiser war eigentlich für jeden etwas dabei. NNW 13:00, 26. Okt. 2019 (CEST)

Sonnabend, 10. August 2019 in der Factory Hasselbrook[Quelltext bearbeiten]

Da Frank Schulenburg mal wieder in der Stadt war, kamen außerdem in kleinem Kreis 1Veertje, Ajepbah, Benutzer:Bahnmoeller, Felistoria, Benutzer:LEP Hamburg, NNW und Wwwurm zusammen. Den Biergarten bespielten wir fast allein, den anderen war das Wetter zu unbeständig, dabei regnete es nur einmal kurz. Dass man sich die Getränke selbst holen musste, störte gar nicht, zumindest das Essen wurde gebracht. Ein schöner Hamburger Sommerabend. NNW 10:28, 11. Aug. 2019 (CEST)

Freitag, 2. August 2019 im Roxie[Quelltext bearbeiten]

Angeregt durch Anneke gab es ein Treffen im Roxie - erst drin, und dann bei lauer Luft im "Garten" im Hinterhof. Erstaunlicherweise darf man dort bis Mitternacht sitzen und laut reden, die armen Nachbarn! Danach ging es für den harten Kern drinnen weiter. Mit dabei waren nach meiner Erinnerung Anneke, Bahnmoeller, Felistoria, Finanzer, Gnom, Hinnerk R, Jom, LEP Hamburg, Minderbinder, Mogelzahn, NNW, Φ, Pacogo7, Reinhard Kraasch. Waren die angemeldeten Wosch21149, Grueslayer und Maganda62 auch da? Bitte ergänzen oder korrigieren. Gesprochen wurde über das Kontor HH, die WikiCon 2019 in Wuppertal und Vorträge dafür, den Kartenversatz zwischen Google Maps und OSM und die Schönheit von Papierkarten und noch vieles mehr. Vielen Dank für Anregung und Organisation und gute Gespräche! --Minderbinder 11:16, 6. Aug. 2019 (CEST)

Ja, Maganda, Wosch und Grueslayer waren auch vor Ort. --Mogelzahn (Diskussion) 13:25, 6. Aug. 2019 (CEST)

Radtour durch die Vierlande

Sonnabend, 29. Juni 2019, Fahrradtour durch die Vierlande, Stammtisch in Bergedorf[Quelltext bearbeiten]

Die Fahrradtour durch die Vierlande fand bei bestem (einige sagten: zu gutem) Wetter statt, das Ziel von 40 km wurde dank reichhaltiger Abstecher zu allen Vierländer Kirchen, der KZ-Gedenkstätte in Neuengamme, der Riepenburger Mühle und dem südlichsten Punkt Hamburgs in Zollenspieker leicht übererfüllt, Abkürzungsmöglichkeiten wurden von keinem genutzt. Es nahmen teil ein gesperrter Benutzer (dessen Fahrrad man auch sperren sollte :-) ), LEP Hamburg, NNW, Pauli-Pirat und Reinhard Kraasch mit Anhang. Abends im Lavastein stießen noch Gudrun Meyer und Jom hinzu. Leider endete die Veranstaltung (zumindest für mich) ungewohnt früh, aber irgendwie wirkte sich die Fahrradtour dann doch aus. --Reinhard Kraasch (Diskussion) 10:45, 30. Jun. 2019 (CEST)

War eine tolle Tour, auch wenn ich kaputt war, wunderschöne Strecke, aber die Sonne meinte es wirklich zu gut mit uns :-) . Immerhin fiel niemand vom Rad und einen Platten gab es auch nicht, großartig --Pauli-Pirat (Diskussion) 12:06, 30. Jun. 2019 (CEST)
Erwähnen sollte man vielleicht auch die sagenhafte Frauenquote von 50 % sowohl bei der Radtour als auch beim Stammtisch - hier wurden endlich mal Maßstäbe gesetzt! --Reinhard Kraasch (Diskussion) 16:36, 30. Jun. 2019 (CEST)
<reinschieb>: Tja, ich saß zu der Zeit im ICE irgendwo im Nirgendwo Richtung HH - irgendwann, Mädels, wird das mal was mit den 75%:-)--Felistoria (Diskussion) 22:04, 30. Jun. 2019 (CEST)

Freitag, 26. April 2019 in der Seemannsmission Altona[Quelltext bearbeiten]

Anlässlich der Veranstaltung Wikipedia:Ahoi trafen sich einige Wikipedianer in Hamburg, zum Abendessen in der Seemannsmission war auch der Hamburger Stammtisch eingeladen. Leider verzögerte sich der Beginn des inoffiziellen Teils ein wenig, so dass einige Wikipedianer wieder getränke- und essenlos abzogen.

Ich meine, gesichtet zu haben (wenngleich einige nur für einen Augenblick… ): 1rhb, Catrin, Dirtsc, Felistoria, Fonzie, Grueslayer, Nightflyer, Pacogo7, Pankoken, Pauli, Φ, poupou, Regiomontanus, Reinhard Kraasch, southpark, Wwwurm, Wikipeter-HH (wen ich vergessen / falsch eingetragen habe, der trage sich bitte nach oder aus...). --Reinhard Kraasch (Diskussion) 19:43, 29. Apr. 2019 (CEST)

Seit meinem letzten Stammtischbesuch in Hamburg im Jahr 2007 hat sich ja einiges getan :). Ich muss schon sagen, ich war beeindruckt von dem geballten Wissen, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur zum Thema Hamburg, sondern auch zu allen anderen Gebieten der Wikipedia mitbrachten und diskutierten, und das bei echt gut gezapftem Bier in der Seemannsmission. Leider ging sich ein Besuch im Kontor, auch wegen des Stadtmarathons nicht aus, aber auch die Editathons im Duckdalben und im Internationalen Maritimen Museum waren gut organisiert und mit reichlich Literatur und Material aus dem Kontor bestückt. Ich hoffe, bald wieder in Hamburg anlanden und mit euch weiter editieren zu können. Dank und Grüße an die gesamte frohe Runde von --Regiomontanus (Fragen und Antworten) 17:25, 30. Apr. 2019 (CEST)

Frühere Treffen[Quelltext bearbeiten]

Ältere Berichte befinden sich im Archiv.


Exkursionen[Quelltext bearbeiten]

Commons: Stammtisch Hamburg – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien